17.09.2014 Liebherr-Raupenbagger R 914 Compact auf der GaLaBau2014

  • Leistungsstarke Maschine mit kompakten Dimensionen
  • Wartungsfreier Oxidationskatalysator reduziert die Emissionen und die Betriebskosten
  • Komfortabler und schneller Zugang zu allen Servicepunkten

Liebherr zeigt auf der GaLaBau 2014 den Raupenbagger R 914 Compact, der das Produktprogramm der kompakten Raupenbagger ergänzt. Der Kompaktbagger wurde erstmals auf der Bauma 2013 in München vorgestellt. Die Konstruktion und das attraktive Design dieser 15 Tonnen schweren Maschine folgen der Konzeption der kompakten Mobilbagger A 914 Compact und A 918 Compact, die sich seit ihrer Markteinführung bereits erfolgreich etabliert haben.

Der Liebherr-Raupenbagger R 914 Compact auf einer Baustelle in Leipzig

Der Liebherr-Raupenbagger R 914 Compact auf einer Baustelle in Leipzig

Mit seinem 80 kW / 109 PS starken Deutz-Dieselmotor erfüllt der R 914 Compact die Anforderungen der Abgasstufe IIIB auch ohne den Einsatz eines Dieselpartikelfilters. Der wartungsfreie Oxidationskatalysator reduziert die Emissionen und die Betriebskosten. Optional ist ab Werk ein Partikelfilter erhältlich. Das Antriebsaggregat bietet eine attraktive Kraftstoffeffizienz und ein hohes Drehmoment. Seine maximale Leistung erbringt der Motor schon bei einer niedrigen Drehzahl. Die Folge ist eine Schonung der Komponenten ohne Einbuße an Leistungsfähigkeit.

Die kompakten Abmessungen des R 914 Compact ermöglichen einen Heckschwenkradius von lediglich 1.550 mm. Dank seiner hohen Grabkräfte und Leistungsfähigkeit ist er die ideale Maschine für Einsätze im Landschaftsbau, Verkehrswegebau und Kanalbau sowie für alle Arbeiten auf beengten Baustellen.

Innovatives Servicekonzept

Die große, über die gesamte rechte Maschinenseite öffnende Motorhaube des R 914 Compact erlaubt den komfortablen und schnellen Zugang zu allen Servicepunkten. Die täglichen Wartungsarbeiten können so vom Boden aus durchgeführt werden, was die Servicezeiten verkürzt und die Arbeitssicherheit erhöht.

Zum Servicekonzept gehört auch die vollautomatische Zentralschmieranlage, die das Abschmieren der Maschine während des Arbeitens ermöglicht. Zur einfachen Reinigung der groß dimensionierten Kühlereinheit kann der leistungsstarke Lüfter nach dem Lösen von zwei Schrauben einfach nach vorne geklappt werden. Für eine möglichst lange Nutzungsdauer des Hydrauliköls und als zuverlässiger Serviceindikator ist außerdem serienmäßig ein Magnetstab im Hydrauliktank eingebaut, der bei Bedarf einfach gereinigt werden kann.

Optimale Servicezugänglichkeit beim Liebherr-Raupenbagger R 914 Compact

Optimale Servicezugänglichkeit beim Liebherr-Raupenbagger R 914 Compact

Robuster Unterwagen, vielfältige Ausrüstungsoptionen

Für den Unterwagen des R 914 Compact mit einer von Spurweite 2.000 mm und einem Radstand von 3.000 mm stehen Stahl-Bodenplatten mit 500 mm, 600 mm und 700 mm Breite zur Auswahl. Für empfindliche Untergründe und für Einsätze auf asphaltierten oder betonierten Flächen sind auch gummierte Bodenplatten mit 500 mm Breite auf der Original-Stahlkette erhältlich. Diese Art der Befestigung sorgt im Vergleich zu einer Gummikette für geringe Betriebskosten, denn einzelne Bodenplatten können im Servicefall problemlos ausgetauscht werden.

Zur Erhöhung der Tragfähigkeit und für Planierarbeiten kann der Unterwagen des R 914 Compact außerdem mit einem massiven, robusten Schild mit serienmäßigen Lasthalteventilen ausgerüstet werden. Ein Abschmieren ist nicht erforderlich, denn das Schild ist absolut wartungsfrei.

Als Ausrüstungsvarianten stehen für den R 914 Compact wahlweise ein Verstellausleger, ein seitlich verstellbarer Verstellausleger, ein Monoblockausleger oder ein seitlich verstellbarer Monoblockausleger zur Verfügung. Aus den vier Stiellängen 2,05 m, 2,25 m, 2,45 m oder 2,65 m kann für jeden Einsatz die richtige Kombination aus Reichweite und Reißkraft gewählt werden.

Mit dem optional erhältlichen vollautomatischen Schnellwechselsystem LIKUFIX ist der sekundenschnelle Wechsel von mechanischen und hydraulischen Anbauwerkzeugen von der Fahrerkabine aus möglich. In Kombination mit den bewährten Liebherr-Anbauwerkzeugen ergeben sich Produktivitätssteigerungen von bis zu 30 %. Das ebenfalls optionale System „Tool Control“ ermöglicht die Speicherung von Öldruck und Ölmenge für zehn Anbauwerkzeuge damit die hydraulischen Leistungswerte nach dem Wechsel eines hydraulischen Anbauwerkzeugs sofort zur Verfügung stehen.

Komfortkabine für ermüdungsarmes Arbeiten

Die neu entwickelte Kabine des R 914 Compact ist die größte in dieser Maschinenklasse und bietet dem Fahrer hohen Komfort für konzentriertes, ermüdungsarmes Arbeiten. Der serienmäßige Fahrersitz ist ausgestattet mit Luftfederung, Sitzheizung, Tiefen- und Neigungsverstellung des Sitzkissens, Lendenwirbelstütze, Kopfstütze und Beckengurt. Dazu gehören auch mitschwingende, ergonomisch angeordnete Bedienkonsolen.

Die ergonomische Tastatur und die Anzeigeeinheit mit Touchscreen-Funktion unterstützen den Fahrer bei der Einstellung bedarfsgerechter Betriebsfunktionen. Große Glasflächen erhöhen die Übersichtlichkeit und sorgen dadurch auch für mehr Sicherheit. Mit der serienmäßigen Klimavollautomatik wird die Fahrerkabine gradgenau temperiert. Die serienmäßige Kamera für die Rückraumüberwachung und die optionale Seitenkamera sorgen für hohe Arbeitssicherheit gerade in beengten Umgebungen.

Die Verriegelung des Oberwagens für den Transport der Maschine erfolgt beim neuen R 914 Compact über die integrierte Drehwerksbremse. Durch die Neuabstimmung des kompletten Hydrauliksystems wird eine noch bessere Feinsteuerbarkeit erzielt.