12.09.2017 Liebherr präsentiert die Planierraupe PR 716 auf der NordBau 2017

  • Modernste Planierraupentechnik für Anwendungen im Straßenbau, dem Garten und Landschaftsbau sowie für allgemeine Erdbewegungsarbeiten
  • Sparsam und effizient durch hydrostatischen Antrieb und wählbaren ECO-Modus
  • Moderne Komfortkabine bietet optimale Sicht auf die Ausrüstung und Umgebung

Auf der NordBau 2017 zeigt Liebherr die neue Planierraupe PR 716, die zum ersten Mal auf der Bauma 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Das Nachfolgermodell der erfolgreichen PR 714 hat ein Einsatzgewicht von 13.200 kg bis 15.200 kg und eine Motorleistung von 93 kW / 126 PS. Die Baureihe der Planierraupen-Generation 6 umfasst nun insgesamt sechs Modelle, mit Einsatzgewichten von 13 Tonnen bis über 73 Tonnen.

Die Baureihe der Planierraupen-Generation 6 umfasst nun insgesamt sechs Modelle, mit Einsatzgewichten von 13 Tonnen bis über 73 Tonnen

Die Baureihe der Planierraupen-Generation 6 umfasst nun insgesamt sechs Modelle, mit Einsatzgewichten von 13 Tonnen bis über 73 Tonnen

Die Liebherr PR 716 wird von einem 4 Zylinder-Dieselmotor angetrieben, mit dem die Emissionsrichtlinien der Stufe IV / Tier 4f erfüllt werden. Um die geforderten Emissions- und Verbrauchsziele zu erfüllen, wurde der gesamte Verbrennungsprozess optimiert, und die Partikel wurden bereits innermotorisch auf ein Minimum reduziert.

Zur Vereinfachung des Systems und zur Optimierung der Abgasnachbehandlung setzt Liebherr auch bei der PR 716 auf selektive katalytische Reduktion (SCR-Technologie).

Dies macht den Einsatz eines Diesel-Partikelfilters überflüssig und reduziert damit den Wartungsaufwand für den Kunden. Die hocheffiziente Verbrennung sorgt für einen niedrigen Kraftstoffverbrauch.

Höchste Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit

Wie alle Raupen der Generation 6 verfügt auch die neue PR 716 Litronic über eine elektronisch geregelte Fahrsteuerung mit integrierter ECO-Funktion. Diese bietet die Wahl zwischen hohem Leistungsvermögen und maximaler Wirtschaftlichkeit. Dabei sorgt die ECO-Steuerung in leichten bis mittelschweren Einsätzen für einen noch effizienteren Betrieb des Fahrantriebes.

Die im schweren Schubbetrieb aktivierte proaktive Leistungsanpassung erhöht kurzzeitig die Motorleistung entsprechend dem aktuellen Bedarf. Daraus resultiert neben schnelleren Reaktionszeiten auch eine spürbare Steigerung des Leistungs- und Durchzugsvermögens.

Durch den hydrostatischen Antrieb wird die Motor-Drehzahl konstant gehalten. Sämtliche Antriebskomponenten und das intelligente Liebherr-Motormanagement sind optimal auf diese Drehzahl abgestimmt, was ganz wesentlich zu einem reduzierten Kraftstoffverbrauch beiträgt.

Das optionale Inch-Bremspedal erleichtert den Umstieg von konventionell angetriebenen Maschinen auf die Liebherr-Planierraupen der Generation 6. Mit dieser Ausrüstungsoption können sowohl die Fahrgeschwindigkeit als auch die Bremse zusätzlich über das Fußpedal gesteuert werden. Eine optimale Ergänzung ist der dreistufig gerastete Fahrjoystick (Vorwärts-, Stopp und Rückwärtsfahrt), der ebenfalls wahlweise erhältlich ist.

Ausrüstungen und Optionen für jeden Einsatz

Zum Leistungsangebot der neuen PR 716 Litronic gehört eine einsatzoptimierte Ausrüstungspalette. Der universelle 6-Wege-Schild macht die neue Planierraupe zum idealen Arbeitsgerät in einer Vielzahl von Anwendungen. Dank der wahlweise erhältlichen Klappecken geht auch der Transport zwischen den Baustellen einfach und kostengünstig vonstatten. Heckseitig stehen neben einem 3-Zahn und einem 5-Zahn-Aufreißer beispielsweise auch eine hydraulische Seilwinde, ein Gegengewicht oder eine Anhängekupplung zur Auswahl.

Zur Anpassung an unterschiedliche Bodenbedingungen sind für die PR 716 Litronic Laufwerke in XL- und LGP-Ausführung erhältlich. Für sehr verschleißintensive Bodenverhältnisse steht zudem das Liebherr-FTB-Laufwerk zur Auswahl. Dieses exklusiv für Liebherr entwickelte Drehbuchsen-Laufwerk ist für Einsätze in weichen, abrasiven Böden besonders gut geeignet und verlängert die Lebensdauer zum Beispiel im Sand deutlich. In Einsätzen mit Stoßbelastung, wie etwa auf Steinen und Felsen, sieht Liebherr die bewährten lebensdauergeschmierten Ketten als ideale Lösung.

Zur einfachen und problemlosen Implementierung von automatischen Maschinensteuerungen bietet die PR 716 Litronic werksseitig installierte Vorrüstkits, welche für Systeme der namhaften Hersteller verfügbar sind. Sowohl Laser- als auch GPS-Systeme oder Steuerungen mit Totalstation können problemlos auf der gleichen Maschine verwendet werden. Dies erleichtert entscheidend die Installation und bietet dem Betreiber höchste Flexibilität in der Wahl seines Systems.

Modernes Gerätedesign, komfortable neue Kabine

Mit den nach allen Seiten abfallenden Chassis-Kanten und einer Panoramaverglasung bietet das moderne Design der Generation-6-Planierraupen dem Fahrer eine optimale Rundumsicht auf das Gelände sowie auf die Arbeitsausrüstung. Die Sicht über die Motorhaube ist unverbaut, da das Abgasrohr hinter der A-Säule positioniert wurde.

Die Fahrerkabinen der Kompaktklasse verkörpern zahlreiche Innovationen der größeren Generation-6-Maschinen. Fahr- und Arbeitshydraulikgeber erlauben durch ihre neue T-Form eine ergonomischere Handhaltung und damit noch bequemeres Arbeiten. Dank der Vorwahl der gewünschten Fahrgeschwindigkeit direkt am Joystick kann die Raupe insbesondere bei niedriger Geschwindigkeit präzise gesteuert werden. Ein Sicherheitshebel ist überflüssig, da die Fahrererkennung automatisch durch den integrierten Sitzkontaktschalter erfolgt. Die neue PR 716 Litronic verfügt auch über das berührungsgesteuerte Systemdisplay für Liebherr-Erdbewegungsmaschinen. Damit ist der Fahrer stets über alle wichtigen Betriebsparameter informiert. Wichtige Funktionen lassen sich damit übersichtlich und intuitiv einstellen.

Besonderes Augenmerk bei der Konstruktion wurde auf geringe Schallemissionen gelegt. Mit 75 dB(A) in der Fahrerkabine liegt die PR 716 weit unter den gesetzlichen Vorgaben.

Für eine optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereichs kommen je nach gewählter Ausstattung Halogenscheinwerfer oder Hochleistungs-LEDs zum Einsatz.

Einfache Wartung sichert niedrige Betriebskosten

Zentralisierte Wartungspunkte, weit öffnende Zugangsklappen und Motorraumtüren, eine serienmäßig kippbare Fahrerkabine und der zur Reinigung herausschwenkbare Lüfter optimieren den Wartungszugang beim Service der neuen PR 716 Litronic.

Der bewährte hydrostatische Fahrantrieb arbeitet praktisch verschleißfrei und besonders betriebssicher. Wechselintervalle des Hydrauliköls von bis zu 8.000 Betriebsstunden helfen, die Kosten des laufenden Betriebes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Die PR 716 verfügt serienmäßig über eine drei Jahre / 5.000 Betriebsstunden währende Garantie auf den gesamten Antriebsstrang. Darüber hinaus bietet Liebherr Sondergarantien sowie maßgeschneiderte Inspektions- und Serviceprogramme an.

Das Liebherr-Datenübertragungssystem LiDAT liefert umfassende Informationen zum Betrieb der Maschine und bietet dem Betreiber damit optimierte Verfügbarkeit sowie hohe Planungssicherheit für seine Maschinenflotte.