18.03.2014 Liebherr-Mobilbaukran MK 140 auf der Baumaschinen-Messe Bern 2014

Auf der Baumaschinenmesse Bern, die vom 18. bis 23. März 2014 in Bern, Schweiz stattfindet, feiert der Mobilbaukran MK 140 seine Premiere in der Schweiz. Der völlig neu entwickelte MK 140 wurde erstmals auf der Bauma 2013 in München, Deutschland der Weltöffentlichkeit präsentiert und wurde seither vom Fachpublikum durchweg positiv aufgenommen. Der Serienstart ist für das laufende Jahr geplant.

Mit dem neuen MK 140 bietet Liebherr ein kompaktes Fünf-Achs-Modell an, das durch enorme Reichweite und Traglasten bei kompakten Abmessungen überzeugt. Im Standard-Katzauslegerbetrieb beträgt bei 58,5 m Ausladung die Traglast an der Spitze 1.700 kg Die maximale Traglast des neuen MK 140 beträgt 8.000 kg.

Im Standard-Katzauslegerbetrieb wurde nicht nur die Reichweite sondern auch die Hakenhöhe im Vergleich zum MK 100 deutlich gesteigert. Mit dem komplett einteleskopierten Turm ist der Kranbetrieb selbst bei Höhenbegrenzungen möglich. Je nach Einsatzart und geforderter Hakenhöhe kann der Turm halb oder ganz austeleskopiert werden.

Variabel in Hakenhöhe und Ausladung

Der MK 140 bietet neben dem Standard-Katzauslegerbetrieb auch einen Spezialmodus, den „Verstellauslegerbetrieb“. Dieser Modus ermöglicht eine stufenlose Auslegerverstellung unter Last von -20° bis +70°. Die dadurch erreichbaren Hakenhöhen von bis zu 95 m unterstreichen seine hohe Flexibilität im Baustelleneinsatz. Zudem kann die Ausladung durch einfaches Handling auf 60,0 m gesteigert werden. Mit den Hakenhöhen und der Ausladung, die im Verstellauslegerbetrieb erreicht werden, setzt der MK 140 neue Standards im Segment der Mobilbaukrane.

Für den Ausleger des MK 140 sind verschiedene Spitzenverlängerungen erhältlich. Mit der einteiligen Zusatzspitze erreicht der MK 140 eine Ausladung von 62,4 m. Die Zusatzspitze kann auch im Straßentransport fest verbaut bleiben. Mit einer zweiten Spitzenverlängerung lässt sich die Reichweite auf 65 m steigern. Bei dieser Ausladung erreicht der neue MK 140 eine Spitzentraglast von 1.000 kg.