05.12.2014 Liebherr-MCCtec GmbH erhält Förderpreis „Helfende Hand“ vom Bundesministerium des Inneren

Bundesminister des Inneren Thomas de Mazière (links), Mitarbeiter der Liebherr-MCCtec GmbH, die am Förderprojekt beteiligt waren, sowie Mitarbeiter des THW bei der Übergabe des Förderpreises „Helfende Hand“.

Bundesminister des Inneren Thomas de Mazière (links), Mitarbeiter der Liebherr-MCCtec GmbH, die am Förderprojekt beteiligt waren, sowie Mitarbeiter des THW bei der Übergabe des Förderpreises „Helfende Hand“.

Heute schon an morgen denken und den Einsatz im Ehrenamt fördern – für ihr vorbildliches Arbeitgeberverhalten erhielt die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH am 1. Dezember die „Helfende Hand – Preis des Bundesministeriums des Innern zur Förderung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz“. Neben Ideen und Konzepten von engagierten Menschen würdigt das Bundesministerium des Innern auch Unternehmen, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders unterstützen.

Auch die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH wurde für die Unterstützung ihrer Angestellten und Auszubildenden im Ehrenamt nominiert: „Für meine Einsätze, Ausbildung und technische Hilfeleistungen für das THW stellt mich Liebherr wie selbstverständlich frei“, erklärt Sven Blumenthal, Ausbilder bei der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH und Zugführer beim Ortsverband des Technischen Hilfswerkes (THW). Liebherr unterstützte ihn als Projektleiter, weitere Ausbilder und Auszubildende der Liebherr-Akademie Rostock, die einen Biegesimulator für Bäume und Stahlträger planten, konstruierten und fertigten und dem THW für die Motorsägen-Ausbildung übergaben. Seit dem Jahr 2009 fördert Liebherr die Ausbildung für den Bevölkerungsschutz. Dazu zählen die gemeinsame Ladekran-Ausbildung für Mitglieder des THW und Feuerwehrangehörige sowie Metall- und Schweiß-Workshops der Liebherr-Akademie Rostock bei Bundes- und Landesjugendlagern des THW.

Für den Förderpreis „Helfende Hand“ wurden in diesem Jahr bundesweit mehr als 230 Projekte von Privatpersonen und Unternehmen eingereicht. „Deutschland braucht die vielen freiwillig Engagierten im Bevölkerungsschutz. In sechs Jahren ‚Helfende Hand’ haben sich Helferinnen und Helfer mit fast 1.000 Projekten beworben. Das zeigt, welch große Bedeutung der Förderpreis für die Ehrenamtlichen erreicht hat“, sagte Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, der den Preis in Berlin verlieh.

Video der Nominierung in der Kategorie „Vorbildliches Arbeitgeberverhalten“