05.11.2014 Liebherr liefert Zapfluftsystem für den Airbus A330neo

Druckregulierungsventil für das A330neo Programm

Druckregulierungsventil für das A330neo Programm

Airbus hat Liebherr-Aerospace den Auftrag erteilt, das Zapfluftsystem mit neuester elektropneumatischer Technologie für das A330neo Programm zu liefern. Das System umfasst kompakte, leichte und hochzuverlässige Ventile sowie einen Vorkühler mit integrierten Steuerelementen. Es profitiert von der Erfahrung, die das Unternehmen mit Zapfluftsystemen für diverse Verkehrsflugzeuge, insbesondere Airbus-Flugzeuge wie der A320neo und der A380, gesammelt hat. Das Zapfluftsystem für die A330neo, das von der Liebherr-Aerospace Toulouse SAS in Toulouse (Frankreich) entwickelt, getestet und produziert, zeichnet sich durch erheblich reduzierte Betriebskosten sowie erhöhte Zuverlässigkeit aus.

Die erste A330neo soll 2017 ausgeliefert werden. Liebherr liefert bereits mehrere wichtige Systeme und Komponenten wie das Hochauftriebssystem, die Störklappen- und Seitenruderbetätigung sowie das Klimasystem für das aktuelle Airbus-Langstreckenprogramm. Der Vertrag für das Zapfluftsystem der A330neo trägt zur weiteren Stärkung der Partnerschaft zwischen Liebherr und Airbus bei.