01.04.2015 Liebherr kauft Turmdrehkrangeschäft der Shriro Group in Hongkong

  • Geschäft umfasst Mietflotte von 24 Turmdrehkranen, Mitarbeiter aus den Bereichen Verkauf und Service werden übernommen
  • Langjähriger Liebherr-Händler will sich verstärkt auf Kerngeschäft konzentrieren
  • Liebherr-Singapore Pte. Ltd für das Geschäft der Liebherr-Turmdrehkrane im gesamten asiatischen Bereich verantwortlich

Die Liebherr-Werk Biberach GmbH hat Ende 2014 das Turmdrehkrangeschäft der Shriro Group of Companies in Hongkong übernommen. Mit der Übernahme der gesamten Mietflotte und aller Mitarbeiter dieses Bereichs baut das Unternehmen die Präsenz auf dem asiatischen Markt weiter aus.

Verantwortliche der Shriro Group und der Liebherr Tower Cranes nach Unterzeichnung der Übernahme.

Verantwortliche der Shriro Group und der Liebherr Tower Cranes nach Unterzeichnung der Übernahme.

Die Mietflotte der Shriro Group umfasst derzeit 24 Turmdrehkrane. Ebenso übernimmt Liebherr die 20 Verkaufs- und Servicemitarbeiter aus dem Turmdrehkranbereich von Shriro. „Die Kran-Spezialisten sind hervorragend ausgebildet und haben bereits Schulungen im Herstellerwerk in Biberach absolviert“, erklärt Dominique Tasch, Geschäftsführer bei der Liebherr-Werk Biberach GmbH. „Der Übergang ist daher fließend und bestehende Verträge und Verpflichtungen werden ohne Einschränkungen erfüllt.“

Als offizieller Liebherr-Händler und Vermieter von Turmdrehkranen in Hongkong und Macao ist die Shriro Group seit 1978 eng mit Liebherr verbunden – damals unter dem Namen Peninsula Engineering & Equipment. Dieses Geschäft betreibt Liebherr nun selbst. „Mit der Übernahme hinterlässt Liebherr als Hersteller einen nachhaltigen Footprint auf dem asiatischen Markt“, weiß Dominique Tasch. Shriro möchte sich mit seinen weltweit 3.500 Mitarbeitern verstärkt auf sein Kerngeschäft konzentrieren: den internationalen Handel mit Konsumgütern.

Zusammenarbeit mit Liebherr-Singapore und Ausrichtung auf Projektgeschäft

Shriro genießt einen ausgezeichneten Ruf als Partner bei großen und wichtigen Bauvorhaben – ebenso wie die Turmdrehkrane von Liebherr. Eine gute Basis also, um weitere Marktanteile in Asien zu gewinnen. Entsprechend konkret sind die Pläne: Die Liebherr-Singapore Pte. Ltd ist nun für das Geschäft der Liebherr-Turmdrehkrane im gesamten asiatischen Raum verantwortlich. Neben dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtkranen liegt das Augenmerk auf dem Ausbau der Mietaktivitäten, um eine stärkere Präsenz der Liebherr-Turmdrehkrane in Südostasien zu erreichen.

Parallel dazu erweitert das Unternehmen sein Portfolio an Serviceleistungen. Dominique Tasch: „Im Fokus stehen vor allem Projektgeschäfte und Spezialbaustellen. Bei komplexen Sonderprojekten kann Liebherr mit dem Know-how seiner Ingenieure aus dem Bereich ‚Tower Crane Solutions‘ punkten. Für technisch komplizierte Bauvorhaben wird gemeinsam mit den Kunden eine Lösung gefunden, die sicher und wirtschaftlich ist.“