29.05.2015 Liebherr-Hydroseilbagger HS 8030 HD auf der RoadShow 2015

  • Kompakter und leistungsstarker Hydroseilbagger
  • Einfacher Transport und Aufbau
  • Vielfältiges Einsatzspektrum

Im Rahmen der bereits traditionellen RoadShow mit fünf Stationen in Österreich und Tschechien präsentiert Liebherr mit dem HS 8030 HD den kleinsten Vertreter aus seiner Baureihe der Hydroseilbagger. Neben seiner Leistungsfähigkeit überzeugt er insbesondere durch seine Kompaktheit sowie sein breites Spektrum an möglichen Anwendungen.

Liebherr-Hydroseilbagger HS 8030 im Dredging-Einsatz

Liebherr-Hydroseilbagger HS 8030 im Dredging-Einsatz

Mit einem Gesamtgewicht von rund 36 t bei maximalem Ausleger von 22 m und einer Oberwagenbreite von nur 2,5 m ist der HS 8030 HD kompakt dimensioniert. Zudem verfügt er über einen klappbaren Ausleger. Der Hydroseilbagger kann daher als komplette Einheit einfach transportiert werden.

Angetrieben wird der HS 8030 HD von einem 180 kW / 245 PS starken Dieselmotor. Außerdem verfügt er über zwei 10 t Freifallwinden mit wartungsfreier Lamellenbremse. Optional kann er mit einer Greiferberuhigungswinde mit einem maximalen Seilzug von 2 t mit Freifalleinrichtung sowie mit einer Zusatzhydraulik für den direkten Antrieb einer Verrohrungsmaschine ausgestattet werden.

Der HS 8030 HD hat eine maximale Traglast von knapp 30 t und einen geringen Drehradius. Er ist speziell für den Einsatz mit Umschlag-, Schlitzwand- und Brunnengreifer sowie mit Verrohrungsmaschine konzipiert. Zusätzlich ist er für Hebearbeiten als Servicekran optimiert.

Liebherr-Hydroseilbagger HS 8030 mit Verrohrungsmaschine

Liebherr-Hydroseilbagger HS 8030 mit Verrohrungsmaschine

Serienmäßig verfügt der HS 8030 HD über die bewährte Liebherr-Litronic-Steuerung, die auf CANBUS-Technologie basiert. Dieses elektronische System umfasst alle Steuer- und Kontrollfunktionen des Gerätes und arbeitet auch bei extremen Temperaturen, bei Feuchtigkeit und bei Erschütterungen absolut zuverlässig.

Alle Informationen werden auf einem kontraststarken Bildschirm angezeigt. Um einen einsatzspezifischen Bildaufbau zu erreichen, werden mehrere Bildebenen erstellt. Die Überwachung und Anzeige aller Sensoren übernimmt ebenfalls die Elektronik. Fehleranzeigen werden dem Fahrer direkt auf dem Bildschirm angezeigt. Basierend auf modernster Datenübertragungstechnik liefert LiDAT Informationen zur Lokalisierung sowie zum Betrieb der Maschinen und ermöglicht so deren effiziente Verwaltung, optimierte Einsatzplanung und Überwachung aus der Ferne.

Die elektrohydraulische, stufenlose Proportionalsteuerung der Liebherr-Hydroseilbagger erlaubt feinfühlige und gleichzeitige Kranbewegungen. Die Bedienung erfolgt über einen Einhebel- bzw. Doppel-T-Meisterschalter für die beiden Hauptwinden. Die Pedal-Fahrwerkssteuerung kann über zwei Hebel in eine Hand-Fahrwerkssteuerung umgewandelt werden. Dank der hydraulisch verstellbaren Fahrerkabine ist eine permanente und optimale Einsicht in das Arbeitsfeld gewährleistet.