13.04.2016 Liebherr gewinnt weitere Awards

Dr. Ulrich Hamme (links) und Dr. Herbert Pfab (rechts) nahmen die Auszeichnungen entgegen.

Dr. Ulrich Hamme (links) und Dr. Herbert Pfab (rechts) nahmen die Auszeichnungen entgegen.

Nachdem Liebherr auf der Bauma 2016 bereits mit zwei EuroTest-Preisen dekoriert wurde, folgten nun zwei „Excellence In Equipment Engineering“-Awards vom Fachmagazin Diesel Progress. Die Preisverleihung fand auf dem Messestand des Kooperationspartners ZF statt.

Der Preis wird in zwölf verschiedenen Kategorien vergeben. Zum Voting hatten die Magazine Diesel Progress International und Diesel Progress North American aufgerufen. Insgesamt wurden rund 23.000 Stimmen abgegeben. In der Kategorie Mobilkrane erhielt der LTC 1050-3.1 mehr als 60 Prozent der Stimmen. „Das entspricht fast unserem Marktanteil“, sagte Dr. Ulrich Hamme mit einem Augenzwinkern. Der Geschäftsführer Technik nahm den Preis stellvertretend für die Liebherr-Werk Ehingen GmbH entgegen, die den Mobilkran herstellt.

Die Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH erhielt den Award in der Kategorie Radlader für den L 566 XPower®. Dr. Herbert Pfab, Entwicklungsleiter Radlader nahm den Preis entgegen und erläuterte den Hintergedanken der technischen Innovation: „Die neuen XPower-Großradlader L 550 bis L 586 markieren einen Meilenstein in der Technik-Geschichte der Liebherr-Radlader. Liebherr-XPower ist ein ganzheitliches, innovatives Maschinenkonzept, das neue Maßstäbe hinsichtlich Treibstoffeffizienz, Leistungsstärke, Robustheit und Komfort setzt. Herzstück der XPower-Radlader ist der Stufe IV / Tier 4f konforme leistungsverzweigte Fahrantrieb, den Liebherr in diesen Maschinen serienmäßig anbietet.“