27.10.2016 Liebherr erweitert Produktportfolio mit Geländekranen

Die neuen Liebherr-Geländekrane sind auf hohe Leistung und Sicherheit ausgelegt.

Die neuen Liebherr-Geländekrane sind auf hohe Leistung und Sicherheit ausgelegt.

Liebherr erweitert sein Produktprogramm von Mobilkranen um eine zusätzliche Baureihe von Geländekranen der 90- und 100-Tonnen-Klasse. Die Liebherr Rough-Terrain-Krane LRT 1090-2.1 und LRT 1100-2.1 werden auf der Baumaschinenmesse Conexpo in Las Vegas im März 2017 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Sie zeichnen sich durch hohe Leistung, Sicherheit und Komfort aus.

Der Entwicklung der neuen Generation von Liebherr-Rough-Terrain-Kranen gingen umfangreiche Marktuntersuchungen und Analysen zu den Anforderungen an moderne RT-Krane, insbesondere im Hauptmarkt Nordamerika voraus. So stand außer der Leistungsfähigkeit die Sicherheit, vor allem die Sicherheit durch einfache Bedienbarkeit, bei der Entwicklung der neuen Krane besonders im Blickfeld.

Ein ganz wichtiger Beitrag zu mehr Sicherheit ist die von Liebherr entwickelte variable Abstützbasis VarioBase®, die bei den neuen LRT-Kranen serienmäßig vorhanden ist. Mit VarioBase® kann jede einzelne Kranabstützung beliebig ausgefahren werden. Die Kranarbeit wird über die Lastmomentbegrenzung der LICCON-Steuerung abgesichert, indem die genau in der jeweils aktuellen Situation zulässigen Traglasten aktuell errechnet werden. So lassen sich sowohl beim Rüsten als auch beim Heben von Lasten Unfälle durch Fehlbedienung vermeiden. VarioBase® bietet zudem mehr Flexibilität auf der Baustelle. Durch erhöhte Tragkräfte beim Heben über die Abstützungen kann der Kran so Hübe der nächst höheren Kranklasse durchführen.

Die neuen LRT-Krane von Liebherr sind stark, robust, geländegängig und wendig. Beide Krantypen werden mit einem CUMMINS Dieselmotor angetrieben, der alle gültigen Abgasemissionsvorschriften erfüllt. Der Motor leistet 194 kW (264 PS) und bietet ein maximales Drehmoment von 990 Nm. Ein 6-Gang-Lastschaltgetriebe von DANA und großvolumige Bereifung 29.5 R25 sorgen für die erforderliche Geländegängigkeit beim Fahren.

Der 100-Tonner LRT 1100-2.1 bietet einen 50 Meter langen Teleskopausleger mit einem "Telematik“- Teleskopiersystem, bei dem die einzelnen Teleskopteile mit nur einem einzigen Zylinder unabhängig voneinander ausgeschoben werden. 14 t Gegengewicht sorgen für eine hohe Standsicherheit. Die Tragfähigkeit des LRT 1100-2.1 liegt ca. 15 % über der des 90-Tonners, der mit 12 t Gegengewicht ausgerüstet ist. Der LRT 1090-2.1 hat einen 47 Meter langen Teleskopausleger. Sein Teleskopiersystem besteht aus einem zwei-stufigen Hydraulikzylinder mit Seilausschubmechanik.