22.06.2015 Liebherr eröffnet neues Logistikzentrum in Oberopfingen

Das neue Liebherr-Logistikzentrum in Oberopfingen bei Kirchdorf an der Iller

Das neue Liebherr-Logistikzentrum in Oberopfingen bei Kirchdorf an der Iller

Die Firmengruppe Liebherr hat am 19. Juni 2015 mit rund 1.000 Gästen die Eröffnung ihres neuen Logistikzentrums in Oberopfingen gefeiert. Von dem Ortsteil von Kirchdorf an der Iller aus versorgt das Familienunternehmen künftig Kunden in der ganzen Welt mit Ersatzteilen für Erdbewegungsmaschinen.

Angesichts des wachsenden Produktportfolios und der zunehmend komplexeren Materialströme entschloss sich Liebherr schon 2013 für die Zentralisierung der Ersatzteilversorgung, die bis dahin eher dezentral geprägt war. Dies organisierte das Unternehmen zunächst von einem kleineren, bestehenden Lager aus. Mitte 2013 begann schließlich der Neubau des größeren und moderneren Logistikzentrums, das nun die zentrale Drehscheibe ist.

Das neue Zentrallager bietet auf 47.000m² – so groß wie sechs Fußballfelder – Platz für etwa 100.000 unterschiedliche Ersatzteile der Sparte Erdbewegung. Die Ein- und Auslagerung der Artikel aus dem bis zu 36m hohen Hochregallager übernehmen energieeffiziente Bediengeräte.

Die Position in Oberopfingen wurde bewusst gewählt: Das Gelände liegt nicht nur direkt an der Autobahn A7, sondern auch in unmittelbarer Nachbarschaft zum großen Produktionsstandort für Liebherr-Erdbewegungsmaschinen in Kirchdorf an der Iller. Weitere Werke aus dem Baumaschinen- und Komponentenbereich in Frankreich, Österreich und der Schweiz sind ebenfalls nicht fern.