10.12.2015 Liebherr baut Planierraupe in der 70 Tonnen-Klasse

Auf der Bauma 2016 zeigt Liebherr die Planierraupe PR 776 Litronic, die für harte Mining- und Gewinnungseinsätze ausgelegt ist. Mit der PR 776 bringt Liebherr erstmals eine Planierraupe in der 70 Tonnen-Klasse auf den Markt.

Luftaufnahme der Liebherr-Werk Telfs GmbH

Luftaufnahme der Liebherr-Werk Telfs GmbH

Die Planierraupe PR 776 erweitert die Liebherr-Baureihe der Planierraupen nach oben. Liebherr hat ab April 2016 insgesamt sieben Modelle mit Einsatzgewichten von 17 bis 70 Tonnen im Programm. Ob für den schweren Reißeinsatz, den Materialtransport oder das Feinplanieren: Liebherr bietet leistungsstarke Geräte für die verschiedenen Einsatzgebiete.

Der Eintritt in die neue Größenklasse bringt einige Neuentwicklungen mit sich. Doch Liebherr integriert auch Besonderheiten der Raupen-Generation 6, die sich bereits in der Praxis bewährt haben. Dazu zählen beispielsweise die proaktive Leistungsanpassung, das Wartungskonzept oder die moderne Fahrerkabine.

Die Hauptkomponenten der neuen Planierraupe kommen, wie bei allen Generation 6-Planierraupen, aus eigener Fertigung. Diese sind optimal auf die Anforderungen des Maschinenprogramms abgestimmt. Liebherr kann dabei auf mehr als 50 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Planierraupen zurückgreifen.