12.01.2016 Liebherr-Aerospace unterzeichnet Absichtserklärung mit Hafei-Harbin

Liebherr-Aerospace hat vor kurzem mit dem in Harbin ansässigen chinesischen Hersteller Hafei-Harbin (AVIC-Gruppe) eine Absichtserklärung über die Ausrüstung von AC312C- und AC312E-Hubschraubern mit Luftmanagementsystemen unterzeichnet.

Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), das Kompetenzzentrum von Liebherr für Luftmanagementsysteme

Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), das Kompetenzzentrum von Liebherr für Luftmanagementsysteme

Liebherr-Aerospace wird für die Versionen C und E der modernisierten Hubschrauberreihe AC312 die Luftmanagementsysteme liefern. Entwickelt, gefertigt und betreut werden die Systeme von Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), dem Kompetenzzentrum von Liebherr für Luftmanagementsysteme. Die Systeme zeichnen sich durch hochzuverlässige Leichtbaukomponenten aus, die auf Technologien basieren, die wiederum auf der langjährigen Erfahrung von Liebherr-Aerospace im Bereich Luftmanagementsysteme für Kabinen und Cockpits für Hubschrauber aufbauen.

Hafei-Harbin, angesiedelt im Norden Chinas, stellt seit 1952 Hubschrauber her; seit Mitte der achtziger Jahre zum Teil in Partnerschaft mit Airbus und Airbus Helicopters. Hafei-Harbin rechnet sich für den AC312C und AC312E gute Marktchancen in China aus und hofft, seine Position auf dem wachsenden Hubschraubermarkt in China festigen zu können.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme, Fahrwerks- und Luftmanagementsysteme sowie Zahnräder und Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt etwa 4.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montréal (Kanada), Sao José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Dubai (VAE), Singapur und Shanghai (VR China).