03.08.2015 Liebherr-Aerospace und sein Joint Venture Liebherr LAMC Aviation (Changsha) liefern erstes Fahrwerk für die COMAC C919

Am 14. Juli feierte die Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd., das Joint Venture des chinesischen Unternehmens LAMC (AVIC Landing Gear Advanced Manufacturing Corp.) und der deutschen Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, die Auslieferung des ersten C919-Fahrwerkssystems an den chinesischen Flugzeughersteller COMAC.

Bei der Feier zur Auslieferung des ersten C919-Fahrwerks im Juli 2015 bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland).

Bei der Feier zur Auslieferung des ersten C919-Fahrwerks im Juli 2015 bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland).

V.l.n.r.: Josef Gropper, Geschäftsführer & COO, Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Han Kecen, Vizepräsident, COMAC-SADRI, Arndt Schoenemann, Geschäftsführer, Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Liebherr LAMC Aviation (Changsha), Co., Ltd., Tao Zhihui, Geschäftsführer Internationale Kooperation und Lieferantenmanagement, COMAC, Heiko Lütjens, Geschäftsführer & CTO, Liebherr-Aerospace & Transportation SAS

Das C919-Fahrwerk wurde von der in Lindenberg (Deutschland) ansässigen Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH an die Endmontagelinie der COMAC C919 in Shanghai unweit des Pudong International Airport (China) geliefert. Arndt Schoenemann, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd. sagte: „Die Auslieferung des ersten C919-Fahrwerks an COMAC ist ein bedeutender Schritt in diesem Programm, und wir freuen uns, zum Erfolg der C919 beizutragen.“

COMAC hatte der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, das Liebherr-Kompetenzzentrum für Flugsteuerungs- und Fahrwerkssysteme, mit der Entwicklung, Herstellung, Qualifizierung, Zertifizierung und Wartung des integrierten Fahrwerkssystems der Single-Aisle-Familie C919 beauftragt. Das integrierte Fahrwerkssystem umfasst das Haupt- und Bugfahrwerk, das Aus- und Einfahrsystem, die Bugradlenkung sowie das Positions- und Warnsystem.

Für die Entwicklung und Fertigung des Fahrwerks gründete die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH ein Joint Venture mit dem chinesischen AVIC-Mitglied Landing-Gear Advanced Manufacturing Co., Ltd. (LAMC) in Changsha (Provinz Hunan, China).

Als nächstes wird Liebherr-Aerospace COMAC bei der Integration des Fahrwerks in den C919-Prototyp unterstützen, um den nächsten Meilenstein des Programms zu erreichen: den für dieses Jahr geplanten Roll-Out der C919.

Neben dem Fahrwerkssystem liefert Liebherr-Aerospace das komplette Luftmanagementsystem für die C919. Dieses System wird von Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), der Schwestergesellschaft der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, entwickelt und hergestellt.

Bei der Feier zur Auslieferung des ersten C919-Fahrwerks im Juli 2015 bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland).

Bei der Feier zur Auslieferung des ersten C919-Fahrwerks im Juli 2015 bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland).

Josef Gropper, Geschäftsführer & COO, Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Han Kecen, Vizepräsident, COMAC-SADRI, Tao Zhihui, Geschäftsführer Internationale Kooperation und Lieferantenmanagement, COMAC, Arndt Schoenemann, Geschäftsführer, Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Liebherr LAMC Aviation (Changsha), Co., Ltd., Heiko Lütjens, Geschäftsführer & CTO, Liebherr-Aerospace & Transportation SAS

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 4.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), Sao José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).