01.12.2013 Liebherr-Aerospace erhält neuen Auftrag von Boeing

Boeing Commercial Aircraft hat Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), mit der Konzeption, Entwicklung, Lieferung und Wartung der Regelventile des mit Stickstoff angereicherten Inertisierungssystems (Nitrogen Enriched Air Inerting System - NEAIS) für das KC-46 Tankflugzeug-Programm beauftragt.

Regelventil des mit Stickstoff angereicherten Inertisierungssystems

Regelventil des mit Stickstoff angereicherten Inertisierungssystems

Die KC-46A ist eine Weiterentwicklung des erfolgreichen 767-Programms von Boeing. Boeing erhielt von der US Air Force den Zuschlag für die Lieferung von 179 dieser Tankflugzeugen der nächsten Generation. Im Vergleich zur Boeing 767 wird die KC-46A zusätzliche Systeme an Bord haben, insbesondere zusätzliche Treibstofftanks und entsprechende Sicherheitssysteme.

Die Regelventile überwachen die Zuführung der Luft zu dem System, das die Treibstofftanks inertisiert, während der Treibstoff den Tank verlässt, um zu verhindern, dass sich Treibstoffdämpfe entzünden.

Die Ventile, die Liebherr-Aerospace für dieses System konzipiert hat, sind hochzuverlässige, gewichtsoptimierte Pneumatik-Ventile. Bereits existierende Komponenten, die sich schon in der kommerziellen Luftfahrt bewährt haben, wurden dafür weiterentwickelt und speziell angepasst, so dass sie die extrem hohen Anforderungen dieses Spezialeinsatz-Flugzeuges erfüllen.

Es ist bereits das dritte Mal, dass Boeing Liebherr für ein kritisches System ausgewählt hat. Zuvor hat Liebherr das Klimatisierungssystem, das Triebwerks-Zapfluftsystem und das Anti-Eis-System für die Boeing 747-8 sowie das Drucksystem für den Zusatztank der Boeing 777-200 LR entwickelt.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von zehn Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke sowie Luftsysteme. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt über 4.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Wichita (Kansas, USA), Montreal (Kanada), Sao José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).