29.04.2015 Liebherr-Aerospace erhält Auftrag für Boeing 777X

Boeing Commercial Airplanes hat Liebherr-Aerospace den Auftrag erteilt, drei Komponenten für das Klappsystem der Flügelspitzen der Boeing 777X zu liefern: das Klapp-Antriebssystem sowie die Verriegelung für den Rastbolzen und für die Zusatzsicherung.

Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland)

Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland)

Liebherr-Aerospace wird auf der Basis seiner Erfahrung mit Hochauftriebssystemen, Getrieben, Antriebswellen und Hydraulikantrieben ein kompaktes, extrem zuverlässiges und leistungsstarkes Klapp-Antriebssystem entwickeln. Dieses System wird mithilfe eines Motors und Drehantriebs die Flügelspitzen nach der Landung hochklappen, wodurch sich die Spannweite des neuen Großraumflugzeugs um 7 Meter (3,5 Meter auf jeder Seite) von 71,8 Meter auf 64,8 Meter reduziert. Bei der Entwicklung der Stellantriebe kann sich Liebherr-Aerospace auf sein fundiertes Know-how im Bereich der Flugsteuerungssysteme stützen.

Alle drei Komponenten werden von der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH in Lindenberg (Deutschland), dem weltweiten Liebherr-Kompetenzzentrum für Flugsteuerungs- und Fahrwerkssysteme, entwickelt, hergestellt und gewartet. Mit dem neuen Vertrag bauen Liebherr und Boeing ihre jahrzehntelange Zusammenarbeit weiter aus.

Die extrem große Spannweite ist ein entscheidendes Merkmal der Boeing 777X und würde normalerweise die Nutzung derselben Gates am Flughafen, die das aktuelle Boeing 777 Modell verwendet, nicht ermöglichen. Dank der besonderen Flügelspitzen, die nach der Landung hochgeklappt werden können, wird die 777X jedoch weiterhin derselben Flügelspannweitenkategorie angehören wie die aktuelle 777. Zum Start werden die Flügelspitzen wieder in die horizontale Position ausgeklappt und der Vorteil einer größeren Spannweite mit der damit einhergehenden höheren Kraftstoffeffizienz kommt zum Tragen.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 4.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), Sao José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).