15.02.2017 Liebherr-Aerospace eröffnet neues Büro in Indien

Liebherr-Aerospace hat am 13. Februar 2017 ein neues Regionalbüro in Bangalore eröffnet. Mit dieser Eröffnung unterstreicht der Luftfahrtausrüster die langfristige Strategie, seine Präsenz in Indien zu stärken und auszubauen.

Repräsentanten von Liebherr India und Liebherr-Aerospace bei der Eröffnung des neuen Büros in Bangalore.

Repräsentanten von Liebherr India und Liebherr-Aerospace bei der Eröffnung des neuen Büros in Bangalore.

Der Standort befindet sich ideal gelegen in Whitefield, im Luftfahrt-Zentrum von Bangalore. Für das Büro werden Mitarbeiter mit fundierten Branchenkenntnissen eingestellt. Zu ihren Hauptaufgaben wird die Zusammenarbeit mit Flugzeugbetreibern und indischen Lieferanten ebenso zählen wie die Koordination von Projekten mit den beiden Produktionsstätten Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland), dem Kompetenzzentrum von Liebherr für Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme sowie Getriebe und Fahrwerkssysteme, und Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich), dem Kompetenzzentrum von Liebherr für Luftmanagementsysteme.

Strategische Schritte von Liebherr-Aerospace auf dem indischen Luftfahrtmarkt

Liebherr-Aerospace rechnet damit, dass sich Indien zu einem der weltweit größten Luftfahrtmärkte, sowohl für die Flugzeugherstellung als auch für den Flugzeugbetrieb, entwickeln wird. Die neue Regionalniederlassung wird daher als Basis für die verschiedenen strategischen Schritte von Liebherr-Aerospace auf dem indischen Markt dienen. Das Unternehmen investiert in den kontinuierlichen Ausbau seiner Kapazitäten, um indische Kunden bei dem Betrieb ihrer bestehenden Flotten von beispielsweise Airbus, ATR, Embraer, Dornier oder Dassault Flugzeugen unterstützen zu können. Das Kundendienstbüro mit Sitz in Bangalore wird die Präsenz bei den einzelnen Betreibern verstärken und den Kontakt zum Reparaturstandort von Liebherr-Aerospace in Singapur halten, der für den Kundendienst in Indien und der Region Asien/Pazifik verantwortlich ist.

Das Unternehmen plant weiterhin, die Entwicklung der bestehenden Lieferkette in Indien weiter voranzutreiben, wo Liebherr-Aerospace beispielsweise Getriebe und Ingenieurdienstleistungen einkauft. Parallel dazu werden mit indischen Unternehmen Gespräche zu möglichen Partnerschaften mit Blick auf den Transfer bestimmter Technologien geführt, der es Liebherr-Aerospace ermöglichen wird, Teile in Indien herstellen zu lassen.

Liebherr wird außerdem indischen Flugzeugherstellern seine integrierten und hoch technologischen Produkte für kommende Flugzeugprojekte anbieten, z. B. aus seinen Produktlinien Luftmanagementsysteme, Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme, Fahrwerkssysteme, Getriebe und Elektronik.

Liebherr-Aerospace liefert und wartet bereits viele Teile für in Indien von HAL gebaute Flugzeuge, z. B. das Heiz- und Belüftungssystem für den ALH-Hubschrauber, das Kabinendruckregelsystem für den Jaguar sowie das Landeklappenbetätigungssystem, die Fahrwerksbetätigungszylinder und das Bugfahrwerklenkungssystem für die Do 228.

Über sein weltweites Reparaturnetzwerk bietet Liebherr-Aerospace zudem indischen Betreibern ausländischer Flugzeuge innovative Lösungen für den Vor-Ort-Service, Instandsetzung sowie Ersatzteile an. Darüber hinaus ist das Partnerunternehmen von Liebherr-Aerospace, die OEMServices, als Integrator für Wartungsarbeiten tätig und offeriert maßgeschneiderte Komplettlösungen im Servicebereich.

Bei der Weiterverfolgung dieser Ziele kann Liebherr-Aerospace den Vorteil nutzen, dass die Firmengruppe Liebherr bereits industrielle Einrichtungen in Indien unterhält, auf die das Unternehmen zurückgreifen kann, um beispielsweise eventuelle Wartungs- und Montagearbeiten im Land auszuführen.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline, Michigan (USA), Seattle, Washington (USA), Montreal (Kanada), São José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).