19.06.2020 Liebherr überholt HLK-Geräte für ETR 700-Hochgeschwindigkeitszüge

Liebherr-Transportation Systems wird die Fahrerkabinen-Kühlsysteme sowie die Großraumwagen-Klimatisierungssysteme überholen und warten, die in den von der Trenitalia auf der Strecke Mailand - Bologna - Ancona - Lecce betriebenen Hochgeschwindigkeitszügen vom Typ ETR 700 installiert sind.

Die HLK-Technologie von Liebherr an Bord der ETR 700-Hochgeschwindigkeitszüge von Trenitalia verbessert den Komfort der Reisenden. – © Trenitalia

Die HLK-Technologie von Liebherr an Bord der ETR 700-Hochgeschwindigkeitszüge von Trenitalia verbessert den Komfort der Reisenden. – © Trenitalia

Liebherr-Transportation Systems wurde von AnsaldoBreda S.p.A., Neapel (Italien) mit Wartungs-, Reparatur- und Überholungsarbeiten für 39 Fahrerkabinen-Kühlsysteme und 157 Großraumwagen-Klimatisierungssysteme von insgesamt 19 ETR 700-Hochgeschwindigkeitszügen beauftragt. Jeder ETR 700-Zug besteht aus acht Wagen und zwei Fahrerkabinen, wobei jeder Wagen mit acht Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungs-(HLK) Geräten ausgestattet ist.

Die Klimatisierungssysteme wurden von Liebherr entwickelt und produziert. Neben den vorgeschriebenen Überprüfungen werden die zertifizierten Wartungstechniker von Liebherr-Transportation Systems auch Reparaturen an den Kühlmittelkreisläufen der Klimatisierungssysteme vor Ort durchführen. Diese Maßnahmen werden die Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der HLK-Geräte und damit den Reisekomfort für Fahrgäste sowie Fahrer weiter erhöhen.

Ergänzt wird der Vertrag durch die Bereitstellung eines Ersatzteillagers, das es dem Wartungsteam ermöglicht, die korrektiven Wartungsaufgaben direkt am Standort der Trenitalia S.p.A. durchzuführen.

Liebherr ist stolz darauf, AnsaldoBreda/Leonardo zu seinen Kunden zählen zu dürfen und freut sich auf eine langfristige Zusammenarbeit.