12.10.2016 Liebherr übergibt 100sten LTM 1750-9.1 an belgisches Kranunternehmen Dufour

  • Hundert Mobilkrane des Typs LTM 1750-9.1 weltweit ausgeliefert
  • Zuverlässigkeit der Liebherr-Krane zahlt sich beim Kauf aus
  • LTM 1750-9.1 jetzt größter Liebherr Mobilkran im Fuhrpark von Dufour

Im Rahmen der Kundentage präsentierte Liebherr im Juni 2012 in seinem Herstellerwerk den 750-Tonnen-Mobilkran LTM 1750-9.1. Im Juli dieses Jahres konnte bereits das 100ste Gerät das Werk in Ehingen verlassen. Der neue Kran wurde durch den belgischen Liebherr-Händler Van Der Spek an das Kranunternehmen Dufour Transports et Manutention SA mit Sitz in Marquain/ Belgien übergeben. Der LTM 1750-9.1 verstärkt die Kranflotte des Unternehmens und ist jetzt der größte Mobilkran im Fuhrpark. Der 9-Achser von Liebherr zeichnet sich dadurch aus, dass der komplette Teleskopausleger im öffentlichen Straßenverkehr mitgeführt werden kann.

Der Hundertste Liebherr-Mobilkran LTM 1750-9.1 geht an das belgische Kranunternehmen Dufour Transports et Manutention SA

Der Hundertste Liebherr-Mobilkran LTM 1750-9.1 geht an das belgische Kranunternehmen Dufour Transports et Manutention SA

Das Unternehmen Dufour wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet und hat sich bis heute zu einer international agierenden Gruppe entwickelt. Dufour bietet neben der Vermietung von Raupen- und Mobilkranen auch Logistik, Schwertransport und Bauingenieurwesen an. Dabei sind in den vergangen Jahren die Aufträge im Bereich der Windkraft enorm angestiegen. Dies führte zu der Entscheidung in einen weiteren großen Mobilkran zu investieren. Die Wahl fiel auf den Liebherr LTM 1750-9.1, der sich bereits bei vielen Projekten im Bereich der Windkraft bewährt hat. Bei Vertragsabschluss nannte Dufour die Zuverlässigkeit der Liebherr-Krane als ausschlaggebenden Punkt für den Kauf. Des Weiteren waren auch die schon seit vielen Jahren hervorragenden Geschäftsbeziehungen mit dem Liebherr-Partner Van Der Spek ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Liebherr Kran.

Zum Ersteinsatz ging es für den LTM 1750-9.1 nach Aisne in Frankreich, wo der Kran bei der Montage einer 2,75MW Windkraftanlage eingesetzt war. Hierbei waren die kompakten Abmessungen sowie die große Hubkapazität ein klarer Vorteil.

Der LTM 1750-9.1 ist auf allen Kontinenten erfolgreich. 59 Geräte arbeiten in Europa, 22 Geräte in Amerika, 16 in Asien, 2 in Afrika und 1 Gerät in Australien. Der 9-Achser ist auf dem neuesten Stand der Mobilkrantechnik, und bietet Liebherr-Innovationen wie zum Beispiel VarioBase® und ECOmode. Bei einer Achslast von max. 12t führt der LTM 1750-9.1 den 52m-Teleskopausleger, die vorderen Abstützungen, eine Hilfsabstützung am Heck und einer kompletten Hubwinde mit.

Der LTM 1750-9.1 verfügt zusammen mit der Y-Teleskopauslegerabspannung und unterschiedlichsten Gitterspitzen über eine Vielzahl von Auslegersystemen. Dabei erreicht er Hubhöhen bis 154m und Ausladungen bis 112m. Die wippbare Gitterspitze kann in 3,5m-Schritten bis zu 91m aufgebaut werden.