29.07.2016 Liebherr übergibt 1000sten LTM 1130-5.1 an österreichisches Bauunternehmen Trepka

  • Tausend Mobilkrane des Typs LTM 1130-5.1 weltweit ausgeliefert
  • Flexibler und kompakter Liebherr-5-Achser bietet innovative Technik
  • Trepka verstärkt Fuhrpark mit Liebherr-130-Tonner

Auf der Bauma 2007 präsentierte Liebherr einen neuen 130-Tonnen-Mobilkran mit 60 Meter Teleskopausleger, den LTM 1130-5.1. Im Juni dieses Jahres konnte bereits das 1000ste Gerät das Herstellerwerk verlassen. Das Bauunternehmen Alfred Trepka GmbH aus Ober-Grafendorf in Niederösterreich übernahm den neuen Kran im Rahmen einer kleinen Feier. Der LTM 1130-5.1 verstärkt die Kranflotte des Unternehmens und ist jetzt der größte Kran im Fuhrpark. Der bewährte 5-Achser von Liebherr bietet innovativste Krantechnik durch permanente Integration neuester Technologien.

V.l.n.r.: Karl Kögel, Walter Falkensteiner, Georg Spanseiler, Maria Wieder, Josef Wieder, Cornelia Wieder mit Nachwuchs, Georg Wieder (alle Alfred Trepka GmbH), Johann Kreuzberger (Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH), Martina Faukal mit Nachwuchs (Alfred Trepka GmbH)

V.l.n.r.: Karl Kögel, Walter Falkensteiner, Georg Spanseiler, Maria Wieder, Josef Wieder, Cornelia Wieder mit Nachwuchs, Georg Wieder (alle Alfred Trepka GmbH), Johann Kreuzberger (Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH), Martina Faukal mit Nachwuchs (Alfred Trepka GmbH)

1920 als Baumeisterbetrieb gegründet, entwickelte sich Trepka über drei Generationen zu einem überregional tätigen Bauunternehmen und Produzenten von Betonfertigteilen. Seit mehreren Jahren setzt Trepka eigene Mobilkrane ein, alle vom Hersteller Liebherr. Doch die Bauteile werden immer größer und schwerer, so dass die vorhandenen Krane der 50- und 90-Tonnen-Klasse an ihre Grenzen stoßen. So entschied man sich, einen 130-Tonnen-Mobilkran zu beschaffen. Aufgrund der guten Erfahrungen mit Liebherr fiel die Wahl auf den LTM 1130-5.1. Trepka bestellte den Kran mit der variablen Abstützbasis VarioBase®, die insbesondere bei beengten Einsatzbedingungen für höhere Flexibilität und Sicherheit und in vielen Bereichen auch für höhere Leistung sorgt.

Der LTM 1130-5.1 ist auf allen Kontinenten erfolgreich. Liebherr lieferte diesen Krantyp in nahezu 70 Länder aus. 180 Geräte arbeiten in Deutschland, 90 Geräte in den USA, gefolgt von Australien, Kanada und Frankreich mit je 50 Einheiten. Aber auch Kunden in kleineren Kranmärkten betreiben den Liebherr-130-Tonner, unter anderem in Angola, Elfenbeinküste, Kolumbien, Mauretanien und Myanmar.

Der Tausendste Liebherr-Mobilkran LTM 1130-5.1 geht an das österreichische Bauunternehmen Alfred Trepka GmbH

Der Tausendste Liebherr-Mobilkran LTM 1130-5.1 geht an das österreichische Bauunternehmen Alfred Trepka GmbH

Der LTM 1130-5.1 ist auf dem neuesten Stand der Mobilkrantechnik, denn Liebherr hat technische Innovationen wie zum Beispiel VarioBase®, ECOmode, neue Krankabine, neue einteilige Stahlfelge und die neueste Generation von Scheibenbremsen immer zeitnah in dieses Modell integriert.

Der Liebherr 130-Tonner bietet ein langes und variables Auslegersystem mit herausragenden Tragkräften. Mit innovativer Technik und kompakter Bauweise ist er flexibel und wirtschaftlich einsetzbar. Er verfügt über einen 60m langen Teleskopausleger, der mit einer 10,8 - 19m langen Doppelklappspitze und zusätzlich mit zwei je 7m langen Gitterstücken verlängert werden kann. Damit werden Hakenhöhen bis 91 Meter und Ausladungen bis 72 Meter erreicht. Bei einer Achslast von max. 12t führt der LTM 1130-5.1 bis zu 9t Ballast mit. So kann er auch ohne zusätzlichen Ballasttransport bereits eine Vielzahl von Kranjobs durchführen.