12.05.2014 Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H. investiert in neue Radlader-Flotte von Liebherr

„Auf uns können Sie bauen“ so lautet die Maxime der Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H., die 1926 von DI Anton Leyrer gegründet wurde. Seit 1964 steht das Unternehmen im Besitz und unter der Führung der Familie Graf. Mit einem Jahresumsatz von rund 200 Mio. Euro und circa 1.500 Mitarbeitern zählt es zu den Top-20-Bauunternehmungen Österreichs. Die Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H. ist in den Geschäftsfeldern Hochbau, Tiefbau, Holz- und Elektrotechnik tätig, es werden darüber hinaus auch Produktionsstätten für Asphalt und Beton betrieben. Neben der Zentrale in Gmünd/Niederösterreich garantieren 10 Niederlassungen in Österreich und vier Standorte in Tschechien ein hohes Maß an Kundennähe.

Das Unternehmen gliedert sich in überschaubare Einheiten. Die regionale Verankerung der Betriebsstätten erlaubt es, Fachkompetenz und Flexibilität für eine rasche und individuelle Betreuung der Kunden zu verbinden. Know-How und moderne Technik bilden die Basis für die Durchführung von kleinen, privaten Aufträgen bis hin zur Abwicklung anspruchsvoller Großprojekte. Besonderes Augenmerk legt die Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H. dabei auf die Auswahl der Mitarbeiter, gezielte Personalentwicklungsmaßnahmen sowie moderne, ergonomische Arbeitsplätze, auch für die Maschinenführer.

Mit der Grund, bei der erneuten Investition in 14 Radlader auf den langjährigen Partner Liebherr zu setzen. Die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Maschinen, aber auch die ausgezeichnete Betreuungsqualität, kurz, das „Gesamtpaket“, das Liebherr seinen Kunden bieten kann, gaben den Ausschlag.

14 neue Stereolader L 509 Speeder bei der Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H.: Wendige High-Performer aus dem Hause Liebherr

Liebherr-Stereolader zeichnen sich durch ihre außergewöhnlich hohe Wendigkeit bei gleichzeitig ausgezeichneter Standund Kippsicherheit aus: Die einzigartige Stereolenkung kombiniert Knicklenkung mit gelenkter Hinterachse und erzielt dabei einen bis zu 20 % kleineren Wenderadius im Vergleich zu herkömmlichen Radladern dieser Größenklasse. Gleichzeitig ermöglicht das Lenk-System eine Reduktion des Knickwinkels auf nur 30°, was die Kippsicherheit enorm erhöht. Mit anderen Worten: Mit den Liebherr-Stereoladern können besonders hohe Nutzlasten transportiert werden, während das Eigengewicht der Maschine vergleichsweise gering bleibt. Die zusätzliche Kombination aus Knick-Pendelgelenk und Pendelachse hinten reduziert die seitliche Kabinenpendelung um die Hälfte und sorgt für einzigartigen Fahrkomfort.

Neben einer vielfältigen Auswahl an Schaufeln und anderen Werkzeugen sind spezielle Ausstattungsoptionen wie Schneepflug, Streugerät sowie Schneeräumschilder für den Winterdienst verfügbar. Die standardmäßige Schnellwechseleinrichtung ermöglicht ein rasches und sicheres Wechseln der vielseitigen Ausrüstungsvarianten. Durch die Speederversion des L 509, bei der die Maschinen eine Endgeschwindigkeit von 30 km/h erreichen, sind die Geräte für Einsätze mit hohen Fahranteilen bestens geeignet.

Starke Maschinen – starke Partner

Die Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H. und Liebherr verbindet eine jahrzehntelange Partnerschaft, unter anderem findet ein ständiger Erfahrungsaustausch hinsichtlich Produktweiterentwicklungen statt. Der Liebherr-Maschinenfuhrpark bei der Leyrer + Graf Baugesellschaft m. b. H. ist beeindruckend: Neben nunmehr 39 Stereoladern unterstützen auch ein Radlader L 550, ein Raupenbagger R 944 sowie eine Planierraupe PR 732 bei der Umsetzung der zahlreichen Bauprojekte.

Technische Daten:  
Kipplast 4.225 kg
Seitenkippschaufelinhalt 0,95 m³
Einsatzgewicht 6.080 kg
Motorleistung 60 kW/82 PS
(ISO 9249)