23.10.2015 Lateinamerika setzt auf Liebherr-Hafenmobilkrane

  • LHM 600 gefragtestes Modell in der Region
  • Erstaufträge aus drei karibischen Ländern

Die Zahl der Liebherr-Hafenmobilkrane (LHM) in Zentral- und Südamerika steigt kontinuierlich. Auch in diesem Jahr liefert Liebherr zahlreiche Krane an bestehende und neue Kunden.

Seit 2014 sorgen drei LHM 420 für effizienten Containerumschlag in Manabique, Guatemala.

Seit 2014 sorgen drei LHM 420 für effizienten Containerumschlag in Manabique, Guatemala.

LHM 600 für Terminal 4 in Argentinien

Das meistgefragt Modell der letzten fünf Jahre in Lateinamerika war der LHM 600. Die starke Nachfrage nach diesem Typ hält weiter an. Terminal 4 S.A. in Buenos Aires, Argentinien, investierte in einen neuen LHM 600. Das Gerät basiert auf einem speziellen Design. Eine zusätzliche Turmverlängerung stellt sicher, dass die Turmkabine auf über 37 Metern positioniert ist. Neben der besseren Sicht für den Kranfahrer ist der höhere Anlenkpunkt ein wesentlicher Vorteil bei der Abfertigung größerer Schiffe. Trotz dieser Modifizierung des Designs bleiben alle sicherheits- und betriebsrelevanten Parameter, wie Hubkapazität und Fahrgeschwindigkeit, unverändert. Der mächtige Hafenmobilkran ist bereits der siebte LHM für das Unternehmen und der dritte LHM 600.

Zwei weitere LHM 600 für Chile

Zwei Krane des gleichen Typs werden in den kommenden Monaten an die südamerikanische Pazifikküste geliefert. Puerto Lirquén baut seine bestehende Liebherr-Hafenmobilkranflotte auf acht Geräte aus. Beide neuen LHM 600 für das chilenische Unternehmen sind – wie der LHM 600 für Terminal 4 S.A. – mit einer zusätzlichen Turmverlängerung ausgestattet. Aufgrund dieser neuen Lieferungen steigt die Gesamtanzahl der LHM 600 in Lateinamerika auf 28 Geräte.

Brasilianisches Unternehmen entscheidet sich für LHM 550

Im Sommer nahm Termaco in Fortaleza, Brasilien, einen LHM 550 in Betrieb. Das ist der erste LHM für das Unternehmen. Ausgestattet mit einem 54 Meter langen Ausleger wird der LHM 550 hauptsächlich für effizienten Containerumschlag eingesetzt.

Erstaufträge aus Karibikstaaten: Haiti, Jamaika und Suriname

Ein neu errichteter Hafen in der Karibik ist der erste Liebherr-Hafenmobilkrankunde in Haiti. Im Juni 2015 erhielt Port Lafito S.A. die ersten Hafenmobilkrane. Der Hafen entschied sich für zwei LHM 420, die eine Hub- und Senkgeschwindigkeit von bis zu 120 Metern pro Minute erreichen. Beide Krane sind mit dem Flottenmanagement LiDAT von Liebherr ausgestattet. Das System ermöglicht ein Aufzeichnen der Leistungsdaten und wichtige statistische Analysen zur Optimierung des Umschlags. Zusätzlich profitieren die Fahrer der beiden Krane von Schulungen am Simulator, die im maritimen Trainingszentrum von Liebherr in Miami, USA, angeboten werden.

Kingston Wharves Limited bestellte seinen ersten Liebherr-Hafenmobilkran, der auch der erste seiner Art in Jamaika sein wird. Der neue LHM 550 ist mit einer Turmverlängerung und einem 54 Meter langem Ausleger ausgestattet. Der Kran wird hauptsächlich für Containerumschlag eingesetzt werden. Der LHM 550 wird der größte und stärkste Hafenmobilkran in Jamaika sein und im vierten Quartal 2015 den Betrieb aufnehmen.

N.V. VSH Transport hat seinen Sitz in Paramaribo, der Hauptstadt von Suriname. Das Transportunternehmen bietet seinen Kunden ein breites Serviceportfolio. Im Sommer 2015 lieferte Liebherr den ersten Hafenmobilkran an den Hafen von Paramaribo. Neben der Leistungsstärke im Containerumschlag bietet der neue LHM 280 dem Unternehmen auch mehr Flexibilität im Güterumschlag.

Montecon in Uruguay setzt auf LHM 800

Liebherr wird 2016 den größten Hafenmobilkran der Welt an Montecon liefern. Der LHM 800 ist eine zukunftsorientierte Stärkung der Güterumschlagsflotte von Montecon. Der Augenhöhe des Fahrers liegt bei der Containerumschlagsvariante des Krans auf über 40 Metern und der Anlenkpunkt auf über 36 Metern. Das erleichtert die Abfertigung großer Schiffe. Der LHM 800 kann dank seiner mächtigen Auslegerlänge von 64 Metern Frachter mit einer Breite von bis zu 22 Containerreihen effizient be- und entladen.

Tropical Shipping ist neuer Liebherr-Hafenmobilkrankunde

Tropical Shipping bietet seit mehr als 50 Jahren Versandservice auf die Bahamas und in die Karibik an. Das amerikanische Unternehmen hat kürzlich in seinen ersten Liebherr-Hafenmobilkran investiert. Der neue LHM 420 startete im Sommer 2015 in West Palm Beach, Florida, seinen Einsatz.

Größere Krane für Lateinamerika

Große Kranmodelle dominieren nach wie vor die Hafenmobilkranaufträge aus Lateinamerika. Wie in den beiden Jahren zuvor, war auch 2015 der LHM 600 die erste Wahl. Die Lieferung des weltgrößten Hafenmobilkrans LHM 800 nach Uruguay im nächsten Jahr stellt diesbezüglich einen neuen Höhepunkt dar.