16.04.2015 Komfortabel und individuell einstellbar: Die neue Litronic-Kransteuerung für Liebherr-Turmdrehkrane

Die neue Litronic-Steuerung für Liebherr-Turmdrehkrane lässt sich individuell an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Einsätze anpassen

Die neue Litronic-Steuerung für Liebherr-Turmdrehkrane lässt sich individuell an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Einsätze anpassen

Liebherr hat seine Litronic-Steuerung für Turmdrehkrane weiterentwickelt. Das moderne System lässt sich individuell an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Einsätze anpassen. Auch die hohen Anforderungen der kommenden Sicherheitsnormen erfüllt die neue Steuerung schon jetzt. Zudem wurden bei den Weiterentwicklungen Rückmeldungen aus der Praxis miteinbezogen. So ist eine komfortable Steuerung entstanden, die den hohen Anforderungen nach Sicherheit auf der Baustelle gerecht wird und zugleich Kranfahrern eine komfortable Bedienung ermöglicht.

Die Litronic-Kransteuerung von Liebherr überwacht, steuert und koordiniert alle wichtigen Funktionen von Liebherr-Obendreherkranen. Das Litronic-Kransteuerungssystem besteht generell aus mehreren elektronischen Funktionsbausteinen und Schnittstellen. Serienmäßig gehören dazu die Lastmoment-Begrenzung LMB, die Arbeitsbereichs-Begrenzung ABB, die Maschinendaten-Auswertung MDA sowie die Schnittstelle für das Antikollisionssystem AKS. Ebenso korrespondiert das Flottenmanagementsystem LiDAT mit der neuen Litronic-Kransteuerung.

Die neue Litronic-Kransteuerung von Liebherr ist für den Kranfahrer einfach bedienbar. Über das Elektronische Monitorsystem (EMS) kann er die Einstellungen auf seine persönliche Arbeitsweise anpassen und die Geschwindigkeiten aller Antriebe individuell regeln. Für Dreh-, Hub- und Katzfahrwerk kann er, je nach Gewohnheit und eigenen Vorlieben, aus unterschiedlichen Modi wählen.