25.02.2016 Kleine Erfinder ganz groß

Die Gewinnerklasse vom letzten Kreativwettbewerb, besuchte 2015 die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und präsentierte ihre selbst gebauten Liebherr-Propellermaschinen.

Die Gewinnerklasse vom letzten Kreativwettbewerb, besuchte 2015 die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und präsentierte ihre selbst gebauten Liebherr-Propellermaschinen.

In Form von Bildern, Videos, Texten, Plakaten oder Kunstobjekten setzen sich beim Schülerwettbewerb der Nachwuchsinitiative „juri“ Dritt- und Viertklässler aus ganz Deutschland kreativ mit dem Thema Luft- und Raumfahrt auseinander. Noch bis zum 4. März 2016 können Schülerinnen und Schüler ihre Projekte einreichen und eine Fahrt zur Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin gewinnen. Eine Jury aus Luft- und Raumfahrtexperten sowie Vertretern aus Politik, TV und Schule bewertet die eingereichten Projekte. Die Siegerehrung findet Anfang Juni 2016 auf der ILA statt.

Die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH unterstützt die Nachwuchsinitiative „juri“ aktiv:„Wir möchten Kinder in ganz Deutschland für die Luft- und Raumfahrtbranche begeistern und ihnen die Faszination Luftfahrt näher bringen. Der Wettbewerb ist dafür hervorragend geeignet. Die Kinder können selbst ausprobieren, experimentieren und spielend Wissen aufbauen. Sie erfahren, wie spannend und innovativ diese Branche ist und welche Möglichkeiten sie bietet“, so Tanja Egger, Personalreferentin bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH.

Der Wettbewerb wurde von der Nachwuchsinitiative „juri“ ins Leben gerufen, die bei jungen Menschen frühzeitig Interesse für die naturwissenschaftlichen und technischen Themen der Luft- und Raumfahrtbranche wecken möchte. Initiator der Nachwuchsinitiative „juri“ und Herausgeber der zugehörigen Medien ist der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI).