06.02.2015 Junge Tüftler mit Kühlschrank-Projekt bei „Jugend forscht“

Die Schüler Marvin Motzet und Marcel Mohn entwickelten eine Technik, um Kühlschränke aufzurüsten. Mit Unterstützung von Michael Graf, Christoph Roth, Thomas Ertel und Michael Schick von der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH treten sie Ende Februar beim „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb an.

Die Schüler Marvin Motzet und Marcel Mohn entwickelten eine Technik, um Kühlschränke aufzurüsten. Mit Unterstützung von Michael Graf, Christoph Roth, Thomas Ertel und Michael Schick von der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH treten sie Ende Februar beim „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb an.

Die Schüler Marcel Mohn und Marvin Motzet sind nicht nur echte Physik-Asse, sondern auch technikbegeisterte Tüftler. Sie besuchen die jeweils 11. Klasse am Kreisgymnasium Riedlingen und Wieland-Gymnasium Biberach und forschen in ihrer Freizeit am Schülerforschungszentrum Südwürttemberg in Bad Saulgau. Gemeinsam mit Michael Graf und Tobias Klöble, Auszubildende der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH, entwickelten sie eine Technik zur besseren Lagerung von Lebensmitteln, programmierten diese selbständig und bauten sie in ein konventionelles Kühlgerät ein.

Der so aufgerüstete Kühlschrank kühlt nun nicht einfach „nur“ Lebensmittel sondern unterstützt seine Besitzer auch dabei, weniger Lebensmittel wegzuwerfen. Um die Konkurrenz nicht auf ähnliche Gedanken zu bringen, sind die Schüler aber noch vorsichtig, Details ihrer Erfindung preiszugeben und haben sie als Patent angemeldet.

Beeindruckt von der Erfindung der Gymnasiasten zeigten sich Thomas Ertel, Leiter der Abteilung Grundlagenentwicklung der Liebherr-Hausgeräte-Ochsenhausen GmbH, Michael Schick aus der Abteilung Grundlagenentwicklung sowie Ausbildungsleiter Christoph Roth. So wurde noch vor Weihnachten ein Vertrag zur Übertragung der Nutzungsrechte mit der Firma Liebherr unterzeichnet. „Es ist toll zu sehen, dass es technikbegeisterten Nachwuchs gibt und Orte, an denen dieser gefördert wird“, sagte Thomas Ertel bei der Vertragsunterzeichnung.

Mit ihrem Projekt nehmen Marcel Mohn und Marvin Motzet nun beim „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb (27. bis 28. Februar) in Ulm teil.