07.10.2016 Joint Venture Liebherr LAMC Aviation (Changsha) liefert erstes in China montiertes Fahrwerk für den ARJ21

Am 27. September 2016 feierte Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd., das Joint Venture zwischen dem chinesischen Unternehmen LAMC (AVIC Landing Gear Advanced Manufacturing Corp.) und der in Deutschland ansässigen Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, die Auslieferung des ersten in China montierten ARJ21-Hauptfahrwerks an den Flugzeugbauer COMAC.

Beim Festakt im September 2016 anlässlich der Lieferung des ersten ARJ21-Fahrwerks, das bei der Liebherr LAMC Aviation (Changsa) Co., Ltd. in China montiert wurde.

Beim Festakt im September 2016 anlässlich der Lieferung des ersten ARJ21-Fahrwerks, das bei der Liebherr LAMC Aviation (Changsa) Co., Ltd. in China montiert wurde.

Von links nach rechts: Fan Xiaolin, VP des Changsha Import/Export Inspection and Quarantine Bureau, Arndt Schoenemann, Geschäftsführer Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und Vorsitzender des Verwaltungsrats von Liebherr LAMC Aviation (Changsha), Co., Ltd., Josef Gropper, Geschäftsführer & COO Production, Purchasing and Asset Investments bei Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, He Dongfeng, President von COMAC, Tang Yong, VP für Technologie und Industrie zur nationalen Verteidigung der Provinz Hunan, Pang Zhen, Leiter der Abteilung für zivile Luftfahrzeuge von AVIC und Li Ming, President von LAMC.

Die Montagelinie für das Hauptfahrwerk des ARJ21 bei Liebherr LAMC Aviation (Changsa) Co., Ltd. wurde von Liebherr aufgebaut. Dafür wurden die Montagevorrichtungen und die Prüfausrüstung der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland), dem Kompetenzzentrum von Liebherr für Fahrwerke und Flugsteuerungssysteme, nachgebaut.

Arndt Schoenemann, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd. sagte: „Die Lieferung des ersten ARJ21-Hauptfahrwerks, das von Liebherr LAMC Aviation (Changsha) für COMAC in China montiert wurde, ist ein Meilenstein in der Geschichte unseres Joint Venture, und wir freuen uns sehr, gemeinsam unsere Erfahrung und unser Know-how in den Erfolg des ARJ21-Programms einfließen zu lassen.”

Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd. wird die nächsten Hauptfahrwerke für den ARJ21 ebenfalls in Changsha montieren. Das Joint Venture wird zudem schrittweise die direkte Beschaffung der Teile von den Lieferanten übernehmen, die von Liebherr-Aerospace zugelassen wurden. Parallel dazu bezieht die Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd. lokal Material von LAMC und anderen Unternehmen für die maschinelle Bearbeitung von Fahrwerksteilen und wird außerdem die Montagelinie für das Bugfahrwerk des ARJ21 vorbereiten.

Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH war von COMAC mit der Entwicklung, Fertigung, Zertifizierung sowie Wartung des ARJ21-Fahrwerkssystems inklusive Bremssystem, Räder und Reifen beauftragt worden.

Die Schwestergesellschaft von Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, die Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, liefert ebenfalls ein wichtiges System an Bord des ARJ21, das integrierte Luftmanagementsystem.

Liebherr LAMC Aviation (Changsha) Co., Ltd. wurde im Jahr 2012 gegründet, um Fahrwerkssysteme für sowohl die chinesische Luftfahrtindustrie, als auch den internationalen Markt zu entwickeln und herzustellen.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline, Michigan (USA), Seattle, Washington (USA), Montreal (Kanada), Sao José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).