26.10.2016 Jaromin verstärkt Kranflotte mit Liebherr-Mobilkran LTM 1250-5.1

  • LTM 1250-5.1 jetzt größter Kran im Fuhrpark von Jaromin
  • Jaromin bietet mit innovativer Krantechnik effiziente Einsätze
  • LTM 1250-5.1 stärkster 5-Achser im Markt

Die Autokran-Dienst Jaromin GmbH hat im September einen neuen Liebherr-Mobilkran LTM 1250-5.1 übernommen. Der 5-achsige 250-Tonnen-Mobilkran erweitert die Kranflotte des Unternehmens aus Oberhausen nach oben. Bisher war ein Liebherr LTM 1200-5.1 der größte Kran im Fuhrpark.

V.l.n.r.: Heiko Gninka, Markus Rühr (beide Autokrandienst Jaromin GmbH), Christoph Neumann (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Olaf Jaromin, Helmut Giesen (beide Autokrandienst Jaromin GmbH)

V.l.n.r.: Heiko Gninka, Markus Rühr (beide Autokrandienst Jaromin GmbH), Christoph Neumann (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Olaf Jaromin, Helmut Giesen (beide Autokrandienst Jaromin GmbH)

Olaf Jaromin, geschäftsführender Gesellschafter, war mit seinem technischen Außendienstmitarbeiter Markus Rühr in Herstellerwerk nach Ehingen angereist, um den neuen 250-Tonner persönlich zu übernehmen. Er erklärt: "Da immer höhere Tragkräfte gefordert werden, haben wir uns entschlossen, unsere Kranpalette zu verstärken. Der Liebherr LTM 1250-5.1 bietet einerseits die geforderte Leistung, ist andererseits als 5-Achser aber immer noch sehr kompakt." Marküs Rühr ergänzt: "Ein 6-Achser hätte zudem den Nachteil der aufwändigeren Fahrgenehigungen gehabt. Mit der langen Gitterspitze des LTM 1250-5.1, die bis zu 45 Grad abwinkelbar ist, kommen wir gut über Störkanten hinweg und die Tragkräfte sind auch bei großen Reichweiten noch hervorragend".

Als weiteres wichtiges Entscheidungskriterium für den Liebherr-Kran nennt Jaromin die hervorragende Unterstützung durch die benachbarte Liebherr-Service-Niederlassung in Oberhausen.

Autokrandienst Jaromin GmbH

Das Familienunternehmen Jaromin wurde 1982 als Kranverleihfirma gegründet und beschäftigt inzwischen ca. 40 Mitarbeiter. Im Fuhrpark befinden sich 13 Teleskop-Mobilkrane, die allermeisten von Liebherr, 5 Mobilbaukrane, 4 Teleskop-Raupenkrane und 15 Minikrane. Die große Anzahl unterschiedlicher Kranarten begründet sich durch das Unternehmensziel, mit innovativer Krantechnologie Kraneinsätze möglichst effizient gestalten zu können.

Liebherr-Mobilkran LTM 1250-5.1 von Jaromin beim Ersteinsatz in Düsseldorf

Liebherr-Mobilkran LTM 1250-5.1 von Jaromin beim Ersteinsatz in Düsseldorf

Mobilkran LTM 1250-5.1

Der LTM 1250-5.1 ist der stärkste Mobilkran auf 5 Achsen im Markt. Er ist der dritte Krantyp, bei dem Liebherr sein innovatives Ein-Motor-Antriebskonzept realisiert. Außer einer multifunktionalen Klappspitze wird eine bis zu 50 m lange feste Spitze angeboten. Mit den Liebherr-Innovationen VarioBase, VarioBallast und ECOmode können Kranbetreiber den neuen LTM 1250-5.1 besonders sicher und effizient betreiben.

Der LTM 1250-5.1 kann mit zwei verschiedenen Ballastradien betrieben werden: 5,58 m oder 4,78 m. Liebherr hat eine Lösung konstruiert, um den Ballastradius besonders einfach und schnell zu verstellen. Über serienmäßige mechanisch schwenkbare Ballastierzylinder wird der Ballastradius um 800 mm verkleinert. Diese Lösung ist bei beengten Einsatzbedingungen ein wesentlicher Vorteil des neuen 250-Tonners.