21.08.2014 Fünfzigster Mobilkran LTM 11200-9.1 verkauft

Von links nach rechts: Masanori Kanazashi (Liebherr Japan Co., Ltd.), Renate Dirr (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Gerald Henle (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Koichi Sambonsuge (Yamagata Co., Ltd.) und Christoph Kleiner (Liebherr-Werk Ehingen GmbH)

Von links nach rechts: Masanori Kanazashi (Liebherr Japan Co., Ltd.), Renate Dirr (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Gerald Henle (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Koichi Sambonsuge (Yamagata Co., Ltd.) und Christoph Kleiner (Liebherr-Werk Ehingen GmbH)

Für einen Kran dieser Tragkraftklasse ist es eine tolle Zwischenbilanz: Im Septmber wird der fünfzigste Liebherr-Großkran LTM 11200-9.1 ausgeliefert. Der Mobilkran mit 1.200 Tonnen maximaler Tragkraft geht an das japanische Unternehmen Yamagata. Der Geschäftsführer Koichi Sambonsuge besuchte im Juli das Liebherr-Werk Ehingen zur Inspektion des neuen Krans.

Der Kran der Superlative wurde im Jahr 2007 auf der Bauma in München erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und fand sofort großen Anklang in der Branche. Bis heute ist der LTM 11200-9.1 der stärkste Teleskop-Mobilkran im Markt. Gleichzeitig zählt der Teleskopausleger mit 100 Metern zu den längsten weltweit. Mit Gitterverlängerungen und Wippspitze können Hubhöhen bis 188 Meter erreicht werden.

Die bisher ausgelieferten fünfzig Krane gingen in die ganze Welt. Sieben LTM 11200 9.1 sind beispielsweise im Besitz deutscher Unternehmen, fünf der Krane sind in Mexiko, vier in Brasilien im Einsatz. Der neue Kran für Yamagata geht nach Japan, damit sind auch dort fünf Geräte im Markt.