15.11.2019 Erster Platz für Liebherr-Lienz: Beste Instandhaltung Österreichs

v.l.n.r.: Mag. Helmut Röck (WKO Stmk.), Dipl.-Ing. Ingemar Oberlaner, Hermann Bergerweiß (beide Liebherr), Prof. Dr. Hubert Biedermann (ÖVIA)

v.l.n.r.: Mag. Helmut Röck (WKO Stmk.), Dipl.-Ing. Ingemar Oberlaner, Hermann Bergerweiß (beide Liebherr), Prof. Dr. Hubert Biedermann (ÖVIA)

Die Österreichische Vereinigung für Instandhaltung und Anlagenwirtschaft (ÖVIA) hat das Liebherr-Hausgeräte-Werk in Lienz mit dem „Maintenance Award Austria 2019“ ausgezeichnet. Anhand von elf Bewertungskriterien wurde die Instandhaltung bei Liebherr auf den Prüfstand gestellt. Insbesondere der Bereich Schulung/Training/Mitarbeitermotivation überzeugte die Jury und erzielte einen Spitzenwert.

Begeistert waren die Juroren von der Partizipationsmöglichkeit der Liebherr-Mitarbeiter an Veränderungsprozessen der Instandhaltung, die zu laufenden Verbesserungen am Standort führen. Ferner hob die Jury unter anderem den lohnenswerten Einsatz von Informationstechnologie hervor, was sich im standortübergreifenden, effizienten Ersatzteilmanagement zeigt. Das Gesamtfazit der Jury: „Die Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH hat eine Instandhaltungsstrategie mit einem gelungenen Führungsstil sowie einer durchdachten Aufbauorganisation, die keine Lücken übrig lässt.“

„Der Preis bedeutet für uns als Unternehmen und speziell für mich als Instandhaltungsleiter eine Wertschätzung der erbrachten Leistung. Aus Unternehmenssicht ist eine gut funktionierende Instandhaltung eine wesentliche Grundvoraussetzung für einen wirtschaftlichen, qualitativ hochwertigen und innovativen Fertigungsstandort“, sagt Hermann Bergerweiß, Instandhaltungsleiter der Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH.

Der Maintenance Award Austria – der österreichische Preis für die exzellenteste Instandhaltung Österreichs - wird seit dem Jahr 2011 an Unternehmen vergeben, die den Wandel von der klassischen Instandhaltung hin zur integrierten Anlagenbewirtschaftung vollzogen haben.