22.01.2015 Erhöhte Sicherheit bei Mobilkraneinsätzen mit der Variablen Abstützbasis von Liebherr

  • VarioBase bietet beliebiges, praxisgerechtes Abstützen
  • Sicheres Arbeiten im beengten Arbeitsumfeld
  • Steigerung der Traglasten und Erweiterung des Arbeitsbereiches
  • LICCON-Einsatzplaner integriert in die Krankabine

Alle Mobilkrane, die Liebherr auf der Intermat 2015 zeigt, sind mit VarioBase verfügbar. Liebherr präsentierte das neue System "Variable Abstützbasis" erstmals auf der Bauma 2013 in München, Deutschland. VarioBase erhöht die Sicherheit bei Mobilkraneinsätzen deutlich.

Liebherr-Mobilkran LTM 1300-6.2 mit VarioBase

Liebherr-Mobilkran LTM 1300-6.2 mit VarioBase

Das Arbeitsumfeld auf Baustellen ist oft schwierig und beengt. Bei einer Vielzahl von Kraneinsätzen können nicht alle Abstützungen gleichmäßig ausgefahren werden.

Liebherr hat ein neues, einzigartiges System entwickelt, bei dem jede einzelne Kranabstützung beliebig weit ausgefahren werden kann und dabei die Kranarbeit über die Lastmomentbegrenzung der LICCON-Steuerung abgesichert wird: die Variable Abstützbasis VarioBase.

Dabei wird die Ausfahrlänge und die Stützkraft jeder einzelnen Abstützung gemessen und die genau in dieser Situation zulässigen Traglasten aktuell in der Kransteuerung errechnet. Erstmalig ist dadurch ein sicheres Arbeiten bei beliebiger Abstützbasis gewährleistet und Unfälle durch Fehlbedienung können sowohl beim Rüsten als auch beim Heben von Lasten vermieden werden.

Erhöhte Sicherheit mit Liebherr-VarioBase

Erhöhte Sicherheit mit Liebherr-VarioBase

Mehr Tragkraft und größerer Arbeitsbereich

Die Variable Abstützbasis bietet höhere Traglasten und einen größeren Arbeitsbereich, auch bei maximaler Abstützbasis. Die größten Steigerungen ergeben sich insbesondere in den Arbeitsbereichen direkt über den Abstützungen. Aber auch bei Hüben nach vorn und nach hinten bietet VarioBase im Vergleich zu den 360°-Traglasttabellen Vorteile.

Bei Kraneinsätzen mit Teilballast sind die Steigerung der Traglast und die Erweiterung der Ausladung mit dem neu entwickelten System noch deutlicher als mit Vollballast. So können bei einer Vielzahl von Kraneinsätzen Ballasttransporte eingespart werden.

Der LICCON-Einsatzplaner wurde um das System der Variablen Abstützbasis erweitert, so dass Einsätze mit dem neuen System vorab durch die Disponenten geplant werden können. Aber auch in der Krankabine wurde die LICCON-Steuerung mit dem Einsatzplaner ergänzt, so dass die geplanten Hübe direkt auf der Baustelle simuliert werden können.

Downloads

Ansprechpartner

Wolfgang Beringer

Leiter Verkaufsförderung

Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Dr.-Hans-Liebherr-Straße 1

89584 Ehingen/Donau

Deutschland

  • Telefon+49 7391 502-0
  • Fax+49 7391 502-3403