14.04.2016 Erfolgreiche Markteinführung des Mining-Baggers R 9200

Liebherr hat bereits zehn Maschinen des neu eingeführten Mining-Baggers R 9200 verkauft, drei davon an den indonesischen Kunden PT Darma Henwa. Die symbolische Übergabe der Maschinen fand auf dem Liebherr-Messestand im Rahmen der Bauma 2016 statt.

Sophie Albrecht übergibt den symbolischen R 9200-Schlüssel an CEO Wachjudi Martono

Sophie Albrecht übergibt den symbolischen R 9200-Schlüssel an CEO Wachjudi Martono

Obwohl Liebherr den Mining-Bagger R 9200 auf der Bauma 2016 erstmals vorstellt, hat das Familienunternehmen bereits zehn Maschinen des neuen 200-Tonners verkauft. Dr. Jörg Lukowski, Geschäftsführer Vertrieb bei der Liebherr-Mining Equipment Colmar SAS, erklärte: „Der Testeinsatz und das Feedback von Kunden zu den Maschinen im Einsatz haben eine top Produktivität bei gleichzeitig geringem Kraftstoffverbrauch bestätigt. Zudem wird das gut durchdachte Design-Konzept gelobt, wodurch ein in dieser Klasse hervorragendes Niveau an Zugänglichkeit, Wartungsfreundlichkeit und Sicherheit erreicht wird. Alle diese Aspekte zusammen haben zu dem großen Interesse neuer und bestehender Kunden am R 9200 beigetragen.“

Allein das indonesische Unternehmen PT Darma Henwa hat drei Maschinen geordert, die auf dem Liebherr-Messestand nun symbolisch von Frau Sophie Albrecht an den CEO von PT Darma Henwa, Herrn Wachjudi Martono übergeben wurden.

„Die Produkte sind top und das Liebherr-Team in Indonesien ist sehr professionell und unterstützt uns hervorragend. Diese Elemente zusammen haben einen sehr positiven Einfluss auf unsere Beziehung zur Firmengruppe Liebherr“, lobte Wachjudi Martono das Verhältnis der beiden Unternehmen. PT Darma Henwa hat bereits zwei R 9100, zwei R 9350 sowie einen R 984 C in seiner Maschinenflotte. Die drei R 9200-Mining-Bagger sollen im Kohleabbau eingesetzt werden.

Dr. Jörg Lukowski ergänzte: „Wir freuen uns sehr über diesen großen Auftrag. Er zeigt das Vertrauen von PT Darma Henwa in unsere Produkte und unseren Service und bekräftigt die starke Beziehung zwischen den beiden Unternehmen sowohl auf lokaler als auch auf Konzernebene.“