15.12.2016 Einsatz von fünf Liebherr-Raupenbaggern R 918 im Hafen von Ravenna

  • Raupenbagger R 918 bei Umschlagarbeiten und der Aufschüttung von Gütern im Einsatz
  • Liebherr-Raupenbagger R 918 sind speziell an die Anforderungen des Kunden angepasst
  • Bei einem Einsatzgewicht von etwa 20 Tonnen bringen die R 918 eine Leistung von 95 kW / 129 PS

Im Hafengebiet der italienischen Stadt Ravenna setzt die "Compagnia Portuale di Ravenna" (Hafengesellschaft Ravenna) rund vierzig Maschinen ein. Zu diesen Maschinen zählen auch fünf Liebherr-Raupenbagger R 918, die unter anderem in den Laderäumen von Frachtschiffen eingesetzt werden, um Schüttgüter umzuschichten. Sie arbeiten so dem Hafenkran zu, der die Fracht mit einem Korb schnell und effizient löschen kann.

Die Liebherr-Raupenbagger R 918 arbeiten im Innern der Laderäume von Frachtschiffen, um verschiedenste Güter umzuschichten, sodass sie gelöscht werden können.

Die Liebherr-Raupenbagger R 918 arbeiten im Innern der Laderäume von Frachtschiffen, um verschiedenste Güter umzuschichten, sodass sie gelöscht werden können.

Die Liebherr-Raupenbagger R 918 wurden bei Liebherr-France SAS in Colmar (Frankreich) entwickelt und gefertigt. Sie verfügen über ein Einsatzgewicht von circa 18 Tonnen und sind mit einem 95 kW / 129 PS starken Liebherr-Dieselmotor ausgestattet, der die Abgasnorm Stufe IIIB erfüllt.

Eine Spezialanfertigung für den Kunden

In den Laderäumen der Frachtschiffe haben die Raupenbagger die Aufgabe, sich in den Ecken der Räume sammelndes Schüttgut umzuschichten. Das gesammelte Schüttgut wird anschließend vom Zweischalengreifer eines Hafenkrans aufgenommen.

Für diese spezielle Anwendung wurden die Maschinen mit drei Hebepunkten ausgestattet: zwei am Oberwagen und einem am Arm. Um effizientes und sicheres Arbeiten zu gewährleisten, wurden die Arme zusätzlich mit Zylinderschutzvorrichtungen und einem speziellen Balken am Ausleger versehen. Darüber hinaus sind die Liebherr-Raupenbagger R 918 mit Panzerglas, einem Überrollbügel für die Kabine sowie gut sichtbaren Rundumleuchten auf der Kabine ausgestattet; so kann der Kranfahrer, selbst wenn viel Staub aufgewirbelt wird, die genaue Position der Bagger im Frachtraum bestimmen.

Die Raupenbagger R 918 werden in die Frachträume der Schiffe herabgelassen.

Die Raupenbagger R 918 werden in die Frachträume der Schiffe herabgelassen.

Die "Compagnia Portuale di Ravenna"

Die Hafengesellschaft Ravenna "Compagnia Portuale" wurde 1929 gegründet und war von Beginn an im gesamten Hafengebiet von Ravenna tätig. Zu den Hauptaufgaben der Gesellschaft zählen das Verladen, das Löschen und der Umschlag von Gütern. Derzeit beschäftigt die gesamte Unternehmensgruppe etwa 600 Mitarbeiter.

Bereits im Jahr 1985 hat die Hafengesellschaft die ersten Liebherr-Maschinen erworben. Seinerzeit handelte es sich um einen LT 1200 S Teleskopkran und einen LG 1280 Mobilkran.