01.09.2016 ECD erwirbt Liebherr-Raupenbagger R 918 für Abbrucharbeiten

  • EDC verstärkt Fuhrpark mit drittem Liebherr-Raupenbagger
  • Raupenbagger R 918 für Abbrucharbeiten konfiguriert
  • Kompakte Transportmaße bieten Produktivität auf räumlich begrenzten Baustellen

Das Unternehmen ECD (Etude Conseil Démolition) hat kürzlich in einen neuen Liebherr-Raupenbagger R 918 speziell für Abbrucharbeiten investiert. Neben einem R 924 und einem R 944 C, hat das Unternehmen mit dem R 918 nun den dritten Liebherr-Raupenbagger im Einsatz. Die kompakten Transportmaße sorgen für Flexibilität und erhöhen die Produktivität auf städtischen Baustellen.

Der Liebherr-Raupenbagger R 918 wurde speziell für Abbrucharbeiten konfiguriert und ist mit verschiedenen Schutzvorrichtungen ausgestattet.

Der Liebherr-Raupenbagger R 918 wurde speziell für Abbrucharbeiten konfiguriert und ist mit verschiedenen Schutzvorrichtungen ausgestattet.

Das französische Abbruchunternehmen Etude Conseil Démolition (ECD) ist vorwiegend im Pariser Stadtgebiet tätig und benötigt eine kompakte und leicht zu transportierende Maschine für Abbrucharbeiten auf innerstädtischen Baustellen. Mit einer Breite von nur 2,50m ist der Liebherr-Raupenbagger R 918 das richtige Gerät, das ohne Sondertransport zu einem anderen Einsatzort befördert werden kann. Ein großer Vorteil für ein Unternehmen, das auf mehreren Baustellen gleichzeitig arbeitet. ECD setzt mit dem R 918 erneut auf das das Know-how von Liebherr und verstärkt seinen Fuhrpark mit einer dritten Maschine von Liebherr.

Der Raupenbagger R 918 stammt aus der Standard-Modellreihe und wurde von Liebherr-France SAS nach den Wünschen des Kunden konfiguriert. „Liebherr hat uns wirklich gut zugehört und den Bagger an unsere spezifischen Anforderungen angepasst“, erzählt Etienne Dadou, Präsident des Abbruchunternehmens. Bis ins letzte Detail hat das Unternehmen den R 918 auf die besonderen Anforderungen im Abbruch abgestimmt. Die Möglichkeit, den Bagger mit einem geraden Ausleger auszustatten, konnte Liebherr als einziger Hersteller umsetzen. Durch diese Lösung konnte 1,30m an Höhe gewonnen werden – das entspricht etwa einer halben Etage.

Der kompakte Liebherr-Raupenbagger R 918 ist mit seinen Transportmaßen ideal für innerstädtische Einsätze geeignet.

Der kompakte Liebherr-Raupenbagger R 918 ist mit seinen Transportmaßen ideal für innerstädtische Einsätze geeignet.

Der Raupenbagger R 918 für Abbrucharbeiten

Der Liebherr-Raupenbagger R 918 mit einem Einsatzgewicht von ca. 21 Tonnen ist mit einem Liebherr-Dieselmotor mit einer Leistung von 95kW / 129 PS ausgestattet und erfüllt die Abgasnorm der Stufe IIIB. Er verfügt über einen geraden Monoblockausleger von 5,45m und einen Stiel von 2,70 m, ein NLC Fahrwerk der Spurbreite 2 000mm, B60 Ketten mit 3-Steg-Bodenplatten von 500mm und ein schweres Ballastgewicht (2,5 t) für ein Höchstmaß an Standsicherheit. Für Arbeiten in staubiger Umgebung ist ein Besprühsystem und ein Luftvorfilter mit Staubaustragung vorhanden. Zudem ist der Bagger mit einem umkehrbaren Lüfterantrieb und einem Staubschutzgitter am Kühler ausgestattet.

Um die Lebensdauer der Komponenten zu erhöhen, ist der Liebherr-Raupenbagger R 918 mit Schutzvorrichtungen ausgestattet. Hierzu zählen verschiedene Protektoren am Oberwagen, ein schwenkbares Schutzgitter, Vorrichtungen zum Schutz des Stiels und der Kolbenstangen sowie eine Verstärkung am Fahrwerk.

Spezielle Ausrüstungen, wie etwa das FOPS-Schutzgitter, der ROPS-Kabinenaufbau sowie eine gepanzerten Front- und Dachscheibe gewährleisten die Sicherheit des Fahrers. Die Rückraumüberwachung und die Seitenkamera sorgen für zusätzliche Sicherheit. Sie bieten dem Fahrer eine optimale Sicht auf den Arbeitsbereich und einen Überblick über das Umfeld der Maschine.

Das Unternehmen ECD (Etude Conseil Démolition)

Das Unternehmen Etude Conseil Démolition (ECD) mit Sitz in Louvres (Region Ile de France) wurde 1966 als Planungsbüro gegründet und ist seit dem Jahr 2000 in der Abbruchbranche aktiv. Vor drei Jahren übernahm Etienne Dadou das im Großraum Paris tätige Unternehmen, das derzeit 21 Mitarbeiter umfasst.