30.05.2016 Die Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 30 M auf der IFAT 2016

  • Einsatzgewicht 28,4 bis 32,9 Tonnen
  • Umschlagen, Entladen und Sortieren von Materialien, Stückgütern und Schüttgütern
  • Leistungsstarke Maschine mit kompakten Dimensionen
  • Serviceorientierter Maschinenaufbau für kurze Wartungszeiten

Mit der Materialumschlagmaschine LH 30 M präsentiert Liebherr auf der IFAT 2016 ein leistungsstarkes Allroundtalent. Der erstmals auf der Intermat 2015 vorgestellte LH 30 ist sowohl mit mobilem als auch mit Raupenunterwagen erhältlich. Die Materialumschlagmaschine LH 30 M überzeugt durch ihre Vielseitigkeit in verschiedenen Einsätzen wie beispielsweise im Schrottumschlag oder bei Sortierarbeiten im Recyclingbereich.

Die Materialumschlagmaschine LH 30 M überzeugt durch feinfühliges Arbeiten bei gleichzeitig schnellen und kraftvollen Bewegungen

Die Materialumschlagmaschine LH 30 M überzeugt durch feinfühliges Arbeiten bei gleichzeitig schnellen und kraftvollen Bewegungen

Das Exponat auf der IFAT 2016 ist für anspruchsvolle Recycling-Aufgaben ausgelegt. Zur Konfiguration gehören ein gerader, 7,8m langer Industriemonoblockausleger und ein 6,0m langer Industriestiel sowie ein Liebherr-Fünfschalengreifer vom Typ GM 65 mit halbgeschlossenen Schalen und einem Fassungsvermögen von 0,6m³. Weitere Bestandteile der Maschinenkonfiguration sind die hydraulisch stufenlos höhenverstellbare Fahrerkabine sowie die 4-Punkt-Pratzenabstützung mit Einzelsteuerung. Der reversierbare Lüfter und der großmaschige Industriekühler ergeben eine zuverlässige, abgedichtete Einheit im Motorraum für den Maschineneinsatz in staubintensiver Umgebung.

Leistung neu definiert

Der Dieselmotor der Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 30 M ist ein 4-Zylinder-Reihenmotor von Liebherr, welcher die Abgasemissionsrichtlinien der Stufe IV / Tier 4f erfüllt. Er bringt im Vergleich zum Vorgängermodell eine Motorleistung von 140kW / 190PS statt 129kW / 175PS.

Durch die Steigerung der Motorleistung steht dem System mehr Drehmoment für kraftvollere Bewegungen zur Verfügung. Zudem werden Lastspitzen geschickt kompensiert, sodass das maximale Drehmoment jederzeit für höchste Umschlagleistung zur Verfügung steht. In Kombination mit der gesteigerten Pumpenfördermenge und dem geschlossenen Drehwerkskreis werden maximale Beschleunigung und höchste Geschwindigkeit der Arbeitsbewegungen garantiert.

Der neue LH 30 M kombiniert intelligente Elektronik mit feinfühliger Hydraulik und gewährleistet präzises und feinfühliges Arbeiten bei gleichzeitig schnellen und kraftvollen Bewegungen. Dabei garantiert die durchdachte Maschinensteuerung eine optimale Anpassung der Hydraulik an den jeweiligen Einsatz. Geschwindigkeit und Kraft stehen dort zur Verfügung, wo sie gebraucht werden.

Richtig investiert heißt langfristig gespart

Liebherr setzt auf modernste Motorentechnologie mit intelligenter Maschinensteuerung, welche das Zusammenspiel der Antriebskomponenten in Hinblick auf den Wirkungsgrad optimiert. Liebherr Power Efficiency (LPE) ermöglicht den Maschinenbetrieb im Bereich des niedrigsten spezifischen Kraftstoffverbrauchs – für weniger Verbrauch und mehr Effizienz bei maximaler Leistung. Die Motordrehzahl wurde auf 1.700 min-1 angepasst, der Betriebspunkt dadurch optimiert. Zudem speist der geschlossene Drehwerkskreis beim Abbremsen des Oberwagens die Bremsleistung ins System zurück.

Wenn Technik komfortabel ist

Die Fahrerkabine der neuen Materialumschlagmaschine LH 30 M bietet beste Voraussetzungen für gesundes, konzentriertes und produktives Arbeiten. Sie wurde in Hinblick auf Ergonomie, Bedienkomfort und Funktionalität weiterentwickelt und bietet dem Fahrer dank neuer Serienausstattungen größtmöglichen Komfort. Die klappbare linke Armkonsole ermöglicht einen einfachen und sicheren Zustieg in die Kabine. Zudem sorgen die ergonomisch geformten und mitschwingenden Joysticks für angenehmes und zugleich präzises Arbeiten.