22.11.2019 Der Lindøer Hafen von Odense bereitet sich auf die Herausforderungen von morgen vor

Vertragsunterzeichnung in der maritimen Liebherr-Zentrale in Rostock Deutschland

Vertragsunterzeichnung in der maritimen Liebherr-Zentrale in Rostock Deutschland

Der Hafen Lindø in Odense hat kürzlich einen einen LHM 800 bei Liebherr geordert. Die neue Maschine hat eine Tragfähigkeit von bis zu 308 Tonnen und eine Hubhöhe von 96,7 Metern über dem Kai dank einer maßgeschneiderten Mehrschichtwinde. Mit dem LHM 800 wird der Lindøer Hafen Odense in der Lage sein, die riesigen Offshore-Windenergieanlagen von morgen zu bewegen.

Der Hafen Lindø von Odense ist Dänemarks größter Hafen nach Fläche. Er umfasst 6,4 Millionen Quadratmeter und wird bis 2020 weiter ausgebaut. Der Hafen liegt strategisch günstig zwischen Nord- und Ostsee und bietet der Offshore-Windindustrie erstklassige Bedingungen. Um auf zukünftige Offshore-Windenergieanlagen vorbereitet zu sein, hat der Lindøer Hafen Odense gerade einen Vertrag über den weltweit größten Hafenmobilkran bei Liebherr in Rostock unterzeichnet.

Der einzigartige und maßgeschneiderte Schwergut-Hafenmobilkran Typ LHM 800 ist mit einer Turmverlängerung ausgestattet und damit der größte und stärkste Hafenmobilkran der Welt, der jemals vom deutschen Hersteller Liebherr gebaut wurde. Der riesige Hafenmobilkran hat eine Tragfähigkeit von bis zu 308 Tonnen und eine Hubhöhe von 96,7 Metern über dem Kai dank einer maßgeschneiderten Mehrschichtwinde.

Mit dem Kauf des weltgrößten Liebherr Hafenmobilkrans ist der Lindøer Hafen von Odense für die zukünftigen Offshore-Windenergieanlagen besten ausgerüstet. Der eingebaute Elektromotor des LHM 800 spart dem Hafen bis zu 300 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr und macht den Krans emissionsfrei, da der für den Betrieb des Krans gebrauchte Strom von Windkraftanlagen erzeugt wird. Mit der installierten 300 Meter langen Kabeltrommel kann der Kran bis zu 600 Meter am Kai fahren.

Der Kran ergänzt das bestehende Kranportfolio des Hafens. In Kombination mit dem aktuellen Liebherr-Hafenmobilkran LHM 550 wird der neue Kran es dem Lindøer Hafen Odense ermöglichen, die riesigen Offshore-Windenergieanlagen von morgen im Tandemhubbetrieb zu bewältigen. Als einer der wenigen Häfen der Welt wird Lindø in der Lage sein, 400 Tonnen schwere Gondeln ausschließlich mit Hafenmobilkränen zu zu heben, und gleichzeitig bietet der Kran gute Möglichkeiten für eine maximale Nutzung der neuen Hafenerweiterung. Für die Großkunden des Lindøer Hafens Odense bedeutet der neue LHM 800 auch einen schnelleren Umschlag von Stahlschrott und damit kürzere Liegezeiten für die Schiffe.

"Mit dem Kauf des neuen Mega-Krans festigt der LINDØ-Hafen von ODENSE seine Schlüsselrolle als einer der weltweit größten Hafenakteure im grünen Wandel, mit einzigartigen Produktionsanlagen für die Zukunft der Offshore-Windenergieanlagen von morgen. Wir sehen, dass die Güter immer größer und größer werden. Wir begegnen dieser Entwicklung jetzt mit dieser Investition, damit wir weiterhin dazu beitragen können, grüne Arbeitsplätze im Rahmen einer nachhaltigen Energieerzeugung zu ermöglichen", sagt Carsten Aa, CEO des Hafens Lindø von Odense.

Zweite LHM für Dänemark im Jahr 2019

Der jüngste Auftrag des LHM 800 für den Hafen Lindø in Odense markiert den zweiten Liebherr-Hafenmobilkran vom Typ LHM 800 für Dänemark im Jahr 2019. Der Trend zur Hafenmobilkranen für immer größere Offshore-Windkraftanlagen hält an und Liebherr bietet mit dem LHM 800 die ausgereifteste und überzeugendste Technologie auf dem Markt. Darüber hinaus bietet Liebherr individuelle Lösungen, die exakt auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind und dem Kunden ein passgenaues Produkt bieten.