11.04.2016 Der Liebherr-Mobilbaukran MK 140: mobil und variabel im Baustelleneinsatz

  • Zahlreiche Auslieferungen bereits seit Ende 2015
  • Aktuell in Europa im Einsatz
  • Weitere Möglichkeiten für einen flexiblen Betrieb

Der Liebherr-Mobilbaukran MK 140 ist die neueste Entwicklung innerhalb der MK-Baureihe. Mit dem größten Modell dieser Baureihe bietet Liebherr ein 5-Achs-Modell an, das durch enorme Reichweite und Traglasten bei kompakten Abmessungen überzeugt. Seit Ende 2015 wurden bereits mehrere MK 140 ausgeliefert und die Rückmeldungen der Erstkunden sind durchweg positiv.

Ein Liebherr-Mobilbaukran MK 140 im Einsatz an einem Parkhaus

Ein Liebherr-Mobilbaukran MK 140 im Einsatz an einem Parkhaus

Das Gesamtkonzept der Liebherr-Mobilbaukrane ist konsequent auf Praxisnutzen ausgerichtet. Beide aktuellen Modelle dieser Baureihe, der MK 88 und der MK 140, sind wirtschaftlich und sicher im Betrieb. Die maximale Traglast des neuen MK 140 beträgt 8.000 kg. Zugleich fällt der 5-Achser mit einer Gesamtlänge von knapp 16 m sehr kompakt aus, was insbesondere bei Einsätzen in Innenstädten von großem Vorteil ist.

Variabler Ausleger und halbseitige Abstützung für mehr Flexibilität

Beim Betrieb des Liebherr MK 140 ermöglicht das neue Auslegerkonzept VarioJib zwei Modi: den Standard-Katzfahrbetrieb (Katzmodus) und den Verstellauslegerbetrieb (Wippmodus). Bei maximaler Ausladung von 58,5m im Katzmodus beträgt die Traglast an der Spitze 1.900kg.

Der Wippmodus ermöglicht eine stufenlose Auslegerverstellung unter Last von 20° bis +70°. Die dadurch erreichbaren Hakenhöhen von bis zu 94 m unterstreichen die hohe Flexibilität des Liebherr MK 140 im Baustelleneinsatz und sind in dieser Klasse einzigartig.

Für den Ausleger des Liebherr-Mobilbaukrans MK 140 sind mehrere Verlängerungen erhältlich. Mit der ersten Zusatzspitze erreicht der MK 140 im Wippmodus eine Ausladung von 62,5m. Diese Zusatzspitze kann sowohl im Straßentransport als auch im Katzmodus am Kran bleiben. Mit einer zweiten Auslegerverlängerung lässt sich die Reichweite auf 65m steigern. Bei dieser Ausladung erreicht der neue MK 140 eine Spitzentraglast von 1.000kg. Mit den Hakenhöhen und der Ausladung, die mit dem Wippmodus erreicht werden, setzt der MK 140 neue Standards im Segment der Mobilbaukrane.

Die halbseitige Abstützung ermöglicht den problemlosen Einsatz des MK 140 auch bei beschränkten Platzverhältnissen. Dabei verfügt der Mobilbaukran auf der Seite der voll ausgefahrenen Spreizholme über die volle Traglastkurve und kann auf der gegenüberliegenden Seite nahe an einem Gebäude stehen. Der unbeschränkt einsatzfähige Radius beträgt 210°.

Automatische Rüstzustandserfassung für mehr Sicherheit

Eine weitere Neuheit des MK 140 von Liebherr ist die automatische Rüstzustandserfassung. Die intelligente Steuerung überwacht sicherheitsrelevante Aspekte der Krankonfiguration wie die Abstützbreite, Ballastierung, Anbauspitzen oder den Betriebsmodus. Der Kranfahrer erhält über das Display einen Vorschlag zur aktuellen Konfiguration des Kranes und muss diesen dann bestätigen. Falscheingaben bei der Konfiguration sind damit ausgeschlossen, was für mehr Sicherheit auf der Baustelle sorgt.

Neue Liftkabine für mehr Komfort

Die neue, ergonomische Liftkabine bietet eine optimale Sicht auf die Baustelle und deutlich mehr Komfort. Mit dem kombinierten Heiz-Klimasystem lässt sich die Temperatur der Kabine optimal regeln. Dank des neuen Schnitts der Kabine hat der Kranfahrer erheblich mehr Beinfreiheit. Zusätzliche Ausrüstungen, wie eine Handy-Freisprecheinrichtung oder Sonnenrollos machen das tägliche Arbeiten noch angenehmer.

Technische Daten

  Wippmodus Katzmodus
Max. Tragfähigkeit
Tragfähigkeit bei max. Ausladung
Max. Ausladung(-en)
Max. Hakenhöhe(-n)
1.700 kg
1.700 kg
60,0 m / 62,5 m / 65,0 m
89,7 m / 92,0 m / 94,4 m
8.000 kg
1.900 kg
58,5 m
75,5 m

Downloads

Hier finden Sie die Pressemitteilung und Bilder zum Download.

Ansprechpartner

Hans-Martin Frech

Marketing

Liebherr-Werk Biberach GmbH

Memminger Straße 120

88400 Biberach an der Riß

Deutschland

  • Telefon+49 7351 41-2330
  • Fax+49 7351 41-2223