23.09.2016 Brückenhub mit Überraschung – Liebherr Mobil-Gittermastkran LG 1750 von der Firma Wiesbauer mit ausreichend Reserven

  • Liebherr Gittermastkran demontiert Fußgängerbrücke im Rahmen des Bahnprojekts Stuttgart 21
  • Schwerlast-Logistiker Wiesbauer schickt seinen stärksten Mobilkran
  • LG 1750 bietet ausreichend Reserven für 142 Tonnen Last bei 52 Meter Ausladung

Im Rahmen des Infrastrukturprojekts Stuttgart 21 musste in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs ein Fußgängersteg für den Neubau einer Eisenbahnbrücke Platz machen. Für die Demontage der Holzbrücke hatte das Kranunternehmen Wiesbauer seinen Liebherr Gittermastkran LG 1750 am Neckarufer aufgebaut. Trotz einer großen Überschreitung des erwarteten Brückengewichtes konnte der Kran-Job erfolgreich ausgeführt werden.

Losgelöst: Die 40 Jahre alte Brücke am Haken des Liebherr LG1750.

Losgelöst: Die 40 Jahre alte Brücke am Haken des Liebherr LG1750.

Für den Abbau der 1977 errichteten Holzbrücke war auf der Baustelle der stärkste Mobilkran der Kranflotte von Wiesbauer aufgerüstet worden. Der Liebherr LG 1750 stellte mit dem 84 Meter langen Hauptausleger und einer Gesamt-Ballastierung von 530 Tonnen ausreichend Hubleistung für diesen Einsatz zur Verfügung. Mit 72 Meter Länge wurde das größere Brückenteil des Neckarstegs abgebaut.

Die Projektplaner hatten nach Entnahme von Materialproben und Sichtung der Konstruktionsunterlagen ein Gesamtgewicht von 110 Tonnen für die Brücke erwartet. Beim Anheben des überdachten Holzstegs wurde dann aber schnell klar, dass der Steg deutlich schwerer war als berechnet. Erst als das Display in der Krankabine des LG 1750 einen Bruttolastfall von 142 Tonnen anzeigte, lösten sich die Brückenfüße von Widerlager und Flusspfeiler. Der Rest war dann Routine: über dem Neckar schwebend wurde die Holzkonstruktion langsam geschwenkt und parallel zum Flussufer an Land zum endgültigen Abriss abgesetzt. Zahlreich verbaute Knotenbleche und Eisenarmierungen waren für die Differenz des Gewichts verantwortlich.

Gewaltiger Ballast: Kontergewichte von insgesamt 530 Tonnen sind aufgelegt.

Gewaltiger Ballast: Kontergewichte von insgesamt 530 Tonnen sind aufgelegt.

Diese unerwartete Steigerung des Lastfalls traf die Experten von Wiesbauer jedoch nicht unvorbereitet. Es war ausreichend Kran-Ballast mit zur Baustelle transportiert worden und der Liebherr 750-Tonner Gittermastkran hatte genügend Tragkraftreserven. Zuletzt lagen insgesamt 530 Tonnen Kontergewicht auf der Drehbühne und der in 18 Meter Radius gehaltenen Derrick-Palette.

Die Fußgängerbrücke über den Neckar war anlässlich der Bundesgartenschau 1977 gebaut worden. Zum Zeitpunkt seiner Eröffnung galt der Steg als eine der längsten überdachten Holzbrücken der Welt. Der östliche Teil der Konstruktion soll im Laufe der kommenden Monate abgebaut werden.

Liebherr LG 1750 (Rüstzustand SLDB)
Hauptmast SL 84m
Derrick-Ausleger 31,5m
Drehbühnenballast 170t
Schwebeballast 360t (bei 18m Radius)
Abstützbasis 12 x 12m
Lastfall (brutto) 142t bei 52m Ausladung max.
Lastfall (netto) 132t