18.06.2014 AW189 Helicopter mit Liebherr-Systemen an Bord

Der Mehrzweckhubschrauber AW189 mit Liebherr-Technologie an Bord

Der Mehrzweckhubschrauber AW189 mit Liebherr-Technologie an Bord

Liebherr-Aerospace liefert mehrere große Systeme und Komponenten für die AW189, einschließlich des kompletten Fahrwerksystems und des Systems für die Regelung der Umgebungsparameter (Environmental Control System). Das jüngste AgustaWendland-Familienmitglied der zivilen Drehflügler hat Anfang 2014 seine Zulassung nach EASA erhalten.

Sämtliche Liebherr-Systeme und -Komponenten für die AW189 wurden speziell für die hohen Nutzungsanforderungen des Hubschraubers konzipiert, wie sie beispielsweise bei weiträumigen Hochseebeförderungen sowie Such- und Rettungsmaßnahmen notwendig werden. Das Fahrwerksystem, das von der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, Lindenberg (Deutschland) entwickelt, hergestellt und getestet wird, zeichnet sich durch seine besonders hohe Crash-Sicherheit aus. Das spezielle Stoßdämpfersystem gewährleistet, dass die Energieabsorbierung auch bei sehr hoher vertikaler Landegeschwindigkeit ausreichend ist. Diese Funktion ist auch für die Landung auf Schiffen oder mit Kufen wichtig.

Das System für die Regelung der Umgebungsparameter (Environment Control System), das auf Verdampfungszyklustechnologie beruht, wird von der Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Toulouse (Frankreich) entwickelt, hergestellt und getestet. Die im Triebwerksraum untergebrachten Kompressoren versorgen das Luftkühlsystem für Kabine und Cockpit. Bei kalter Witterung bietet ein mit Zapfluft arbeitendes Heizsystem den Passagieren angenehme Temperaturverhältnisse. Zusätzlich liefert Liebherr für die AW189 das Luftverteilungssystem für Kabine und Cockpit, was Düsen, Ventile, Ventilatoren, Luftverteiler und Frischluftanlagen einschließt.