31.05.2016 Auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung präsentiert Liebherr Einstiegschancen in die Firmengruppe

Besucher aus aller Welt informieren sich am CareerCenter über die Startmöglichkeiten, welche die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH bietet.

Besucher aus aller Welt informieren sich am CareerCenter über die Startmöglichkeiten, welche die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH bietet.

Auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung präsentiert Liebherr in der ersten Juni-Woche nicht nur die Produktbereiche Flugsteuerung, Luftmanagement, Fahrwerk und Getriebe. Im CareerCenter (Halle 1, Stand 103) können sich Interessierte der Luft- und Raumfahrtbranche am 3. und 4. Juni über die Themen Ausbildung, Berufseinstieg und Karriere bei Liebherr informieren.

Erstmals gibt es in diesem Jahr auch eine KarriereWerkstatt: Sie ist ein Gemeinschaftsstand verschiedener Unternehmen aus der Branche, wo unter anderem Liebherr-Ausbildungsteams Schülern Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Luft- und Raumfahrt näherbringen. Wie in einer richtigen Werkstatt haben junge Besucher auch die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren: Sie dürfen Hubschrauber aus Metall montieren, um diese anschließend im Außenbereich fliegen zu lassen. Darüber hinaus bieten Virtual-Reality-Brillen einen 360°-Blick in ein Liebherr-Ausbildungszentrum.

Bereits während ihrer Ausbildung tragen die jungen Nachwuchskräfte bei Liebherr beispielsweise zur Fertigung eines A350-Bugfahrwerkes bei – mit seinen 4,6 Metern Höhe wird ein solches auch im CareerCenter zu sehen sein. Auf der ILA selbst stellt Liebherr Ausbildungsberufe wie Industriemechaniker/-in, Oberflächenbeschichter/-in, Werkstoffprüfer/-in, Technische Produktdesigner/-in sowie Industriekaufmann/-frau vor – ganz nach dem Motto: Karrierestart auf der Anflugbahn!