10.11.2017 Agritechnica 2017: Neuer 4-Zylinder-Motor D964 erweitert das Dieselmotorenportfolio von Liebherr

  • Drittes Model der neuen Dieselmotoren-Generation - der D964
  • 4- Zylinder-Reihenmotor mit einem Hubraum von 9,0 Litern und einer maximalen Leistung von 300 kW

Auf der Agritechnica 2017 stellt Liebherr erstmals den 4-Zylinder-Reihenmotor D964 vor. Bei einem Hubraum von 9,0 Litern erzeugt der Motor eine maximale Leistung von 300 kW. Er ist Teil der neuen Motorengeneration von Liebherr für die EU-Emissionsrichtlinie Stufe V und wird ab 2019 verfügbar sein.

Der neue 4-Zylinder-Reihenmotor ist dank Ausgleichswelle äußerst vibrationsarm

Der neue 4-Zylinder-Reihenmotor ist dank Ausgleichswelle äußerst vibrationsarm

Mit dem 4-Zylinder-Reihenmotor D964 stellt Liebherr dieses Jahr bereits das dritte neue Motorenmodell vor. Mit 9,0 Litern Hubraum erzeugt der Motor ein maximales Drehmoment von 1.700 Nm bei 1.400 rpm und erreicht eine Leistung von 300 kW. Mit seiner Heavy-Duty-Ausstattung ist er ideal für den schweren Einsatz in Off-Highway-Anwendungen mit häufigen Last- und Drehzahländerungen geeignet. Er verfügt über nass-laufende Zylinderlaufbüchsen, die für eine optimale Kühlung sorgen, ein äußerst robustes Turboladerkonzept, sowie einen Kabelbaum und Stecker, die hohen Schutzklassen entsprechen. Drei optionale Nebenabtriebe erlauben vielfältige Einsatzmöglichkeiten, am Haupt-Nebenabtrieb ist ein Abtriebsmoment von bis zu 665 Nm möglich.

Für einen besonders vibrationsarmen Betrieb ist der kompakte 4-Zylinder-Motor mit einer Ausgleichswelle ausgestattet, welche die dynamischen Kräfte kompensiert. Die Laufruhe des D964 ist damit deutlich höher als bei vergleichbaren 4-Zylinder-Motoren und erreicht nahezu Werte von 6-Zylinder-Motoren.

Um Service- und Wartungsarbeiten zu vereinfachen wurde bei der Entwicklung der neuen Motoren auf einen hohen Gleichteileanteil innerhalb der Motorenfamilie sowie eine gute Zugänglichkeit der Servicestellen geachtet. Ein neues Konzept für die Kurbelgehäuseentlüftung trägt zudem zu verlängerten Serviceintervallen bei.

Wie die im Frühjahr präsentierten 6-Zylinder-Motoren D956 und D966 gehört der D964 zu einer neuen Motorengeneration, die nicht nur die anspruchsvolle Abgasnorm EU Stufe V erfüllt, sondern aufgrund des modular aufgebauten Abgasnachbehandlungssystems auch in niedriger regulierten Märkten verwendet werden kann. Für Stufe V kommt das Liebherr-System SCRFilter zum Einsatz, das neben einem Dieseloxidationskatalysator (DOC) einen SCR-beschichteten Partikelfilter beinhaltet. Das Liebherr SCRonly-System für Tier 4f beinhaltet lediglich einen SCR-Katalysator und ist dadurch praktisch wartungsfrei. Für Märkte mit Emissionsrichtlinien, die der Stufe IIIA entsprechen, wird der Motor mit einer Abgasrückführung ausgestattet. Bei allen Varianten wird flexibel auf die kundenspezifische Einbausituation eingegangen.

Wie die anderen Motoren der neuen Generation zeichnet sich auch der D964 durch eine hohe Systemintegration aus – sowohl die Motorsteuerung ECU3 als auch das Common-Rail-System 11.2 sind Liebherr-Eigenentwicklungen.

Dieselmotoren von Liebherr