10.11.2017 Agritechnica 2017: Innovative Lösungen aus dem Liebherr-Hydraulikportfolio

  • Erweiterung der Pumpenfamilie LH30VO um zwei Nenngrößen - 28 und 85 cm3
  • Erweiterung des Regler-Programms auf acht Regler

Auf der Agritechnica 2017 stellt Liebherr Components die Erweiterung seines Mitteldruck-Programms vor. Die LH30VO Axialkolbenpumpen werden um zwei weitere Nenngrößen ergänzt, das Regler-Programm ausgebaut, sowie eine neu konzipierte, universale Durchtriebslösung vorgestellt.

Die Erweiterung der Liebherr Mitteldruckpumpen-Familie LH30

Die Erweiterung der Liebherr Mitteldruckpumpen-Familie LH30

Auf der Agritechnica 2017 stellt Liebherr Components die Erweiterung seines Mitteldruck-Programms vor. Die LH30VO Axialkolbenpumpen werden um zwei weitere Nenngrößen ergänzt, das Regler-Programm ausgebaut, sowie eine neu konzipierte, universale Durchtriebslösung vorgestellt.

Seit der Agritechnica 2015, auf der die erste Nenngröße der Mitteldruckpumpe, die LH30VO045, dem Markt präsentiert wurde, setzt Liebherr Components seine Strategie fort und wird in diesem Jahr die erweiterte Mitteldruckpumpen-Familie LH30VO vorstellen. Diese umfasst zwei weitere Nenngrößen mit einem Schluckvolumen von 28 cm3 bzw. 85 cm3. Die Nenngrößen der LH30VO-Pumpenfamilie richten sich an Kunden aus dem Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen. Sie finden Anwendung in Baumaschinen, in land- und forstwirtschaftlichen Maschinen oder in der Fördertechnik – zum Beispiel als Lenkpumpe, Lüfterantrieb oder allgemeine Pumpe für die Arbeitshydraulik.

Des Weiteren führt Liebherr im Rahmen seines Baukastenkonzepts ein erweitertes Regler-Programm ein. Die Regler können teilweise allein oder in Kombination mit anderen Reglern verwendet werden. Dies ermöglicht eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten. Neben bereits bekannten Load-Sensing-Reglern mit Druckabschneidung (LS0DA-) und verschiedenen elektrisch angesteuerte Druckreglern (DE_), sind auch neue Regler verfügbar, wie zum Beispiel ein ferngesteuerter Druckregler (DF-) oder unterschiedliche elektrisch angesteuerte proportionale Schwenkwinkelregler mit oder ohne Kabelbruchfunktion (VE_ oder VK_). Ziel dieses Programmes ist es, durch kombinierbare, standardisierte Regler eine optimale Leistung des gesamten Hydrauliksystems zu erzielen und somit den Kunden eine maßgefertigte Lösung zu bieten.

Eine weitere Option, die auf der diesjährigen Agritechnica präsentiert wird, ist eine universale Durchtriebsmöglichkeit für die LH30 Produktfamilie. Dank dieser Option werden die Kunden in der Lage sein, eigenständig den Durchtrieb so zu variieren, dass weitere Einheiten in unterschiedlichen Größen nach eigenen Anforderungen angeschlossen werden können. Die universale Durchtriebsoption ist dank einer speziellen Vorbereitung der Pumpe möglich. Dabei wird die standardisierte Öffnung mit einem druckfesten Deckel auf der Rückseite der Pumpe verschlossen. So kann der Kunde später an dieser Schnittstelle jederzeit eine weitere Einheit anschließen. Dabei muss er nur die Größe des standardisierten SAE-Flansches und die Nabengrösse festlegen. Dies ermöglicht maximale Flexibilität sowohl bei der Konzeption, als auch nach Inbetriebnahme. Die Durchtriebsfähigkeit der LH30 Produktfamilie von bis zu 130% bleibt davon unbeeinflusst.

Hydraulikpumpen und -motoren von Liebherr