22.05.2014 16 Liebherr-Baumaschinen im Nachteinsatz: Abriss von zwei Autobahnbrücken auf der A3

Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn A3 zwischen Aschaffenburg und Würzburg werden diverse Fußgänger- und Verkehrsbrücken abgerissen, da diese nicht breit genug sind. Anfang April war die Christof Brand GmbH aus Heimbuchenthal im Einsatz, um im bayerischen Weibersbrunn in einer Nachtaktion zwei Brücken abzureißen. Die A3 war von 22 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt. Um in diesem engen Zeitfenster einen reibungslosen Einsatz zu gewährleisten, war für das ausführende Unternehmen eine exakte logistische und organisatorische Planung im Vorfeld unabdingbar.

Die Liebherr-Flotte für den Brückenabriss umfasste insgesamt 16 Baumaschinen, bestehend aus 13 Raupenbaggern, einem Radlader L 566, einer Planierraupe PR 724 sowie ein knickgelenkter Muldenkipper TA 230. Es wurden folgende Raupenbagger eingesetzt: fünf R 934, drei R 944, zwei R 946, zwei R 926 und ein R 926 Multi-User. Das ausführende Unternehmen, die Christof Brand GmbH, ergänzte für diesen Einsatz den eigenen Fuhrpark durch die Anmietung von Maschinen der Liebherr-Mietpartner GmbH, mit der Brand seit Jahren eng verbunden ist. Monteure der Frankfurter Niederlassung der Liebherr-Baumaschinen Vertriebs- und Service GmbH standen während des gesamten Einsatzes bereit, um im Notfall die Geräte umgehend reparieren zu können.

Nach der Vollsperrung der Autobahn wurde zuerst ein Bett aus Sand und Erde unter der Brücke ausgelegt, damit die fallenden Steine die Fahrbahn nicht beschädigen. Unter Beobachtung von etwa 100 Zuschauern bearbeiteten mehrere Raupenbagger gleichzeitig mit Abbruchscheren und Pulverisierern die beiden Brücken. Bereits nach etwa zwei Stunden stürzten die Brücken zusammen. Weitere Raupenbagger beluden Kipplaster mit Abbruchmaterial, das seitlich der Autobahn abgekippt wurde. Im Laufe der nächsten Tage wurde es, nach Metall und Stein getrennt, der Wiederverwertung zugeführt. Gegen fünf Uhr morgens stand von der Brücke kein Stein mehr, die Straße war wieder sauber und die Vollsperrung der Autobahn konnte pünktlich aufgehoben werden.

Dieser Einsatz in Weibersbrunn zählt zu den spektakulärsten Aufträgen im 20-ten Jubiläumsjahr der Christof Brand GmbH. Seit 1994 hat sich Christof Brand von einem selbstständigen Baggerfahrer zu einem mittelständischen Unternehmen mit derzeit 22 Mitarbeitern entwickelt. Das breite Leistungsspektrum umfasst nicht nur Abbrucharbeiten sondern auch weitere Dienstleistungen im Baugewerbe wie beispielsweise Baugrubenaushübe, Geländemodellierung, Baumaschinentransporte oder auch das Setzen von Natursteinmauern und den Bau von Lärmschutzwällen.

Von Beginn an setzte Brand auf Liebherr-Baumaschinen. Dank des zuverlässigen Liebherr-Kundendiensts und dem wachsenden gegenseitigen Vertrauen ist inzwischen eine starke Partnerschaft mit der Frankfurter Liebherr-Niederlassung entstanden. Mittlerweile umfasst der Fuhrpark der Christof Brand GmbH 26 Liebherr-Maschinen aller Größen und Varianten. Besonders das vollhydraulische Schnellwechselsystem LIKUFIX überzeugt das Bauunternehmen. Alle Maschinen sind mit diesem einheitlichen System ausgerüstet, so dass die vorhandenen Anbaugeräte beste Auslastung erzielen. Die Liebherr-Mietpartner GmbH setzt dieses System ebenfalls ein und bietet dem Kunden für die Anmietung von Maschinen oder Anbaugeräten somit höchste Flexibilität.