19.11.2019 100 Liebherr Hafenmobilkrane in Spanien im Einsatz

  • Übergabe des 100. Liebherr-Hafenmobilkrans an einen spanischen Kunden
  • Die Firma Maritima del Principado erhielt einen neuen Liebherr LHM 600
  • Spanien ist das dritte Land mit 100 oder mehr Liebherr-Hafenmobilkranen

Gijón (Spanien), November 2019 - Liebherr übergab den 100. Liebherr-Hafenmobilkran, einen neuen LHM 600, an den spanischen Kunden Maritima del Principado in Gijón. Spanien ist jetzt neben Russland und Indien das dritte Land der Welt mit einer Flotte von 100 oder mehr Liebherr-Hafenmobilkranen.

Unternehmensvertreter und Mitarbeiter erhalten den neuen Kran in Gijón, Spanien

Unternehmensvertreter und Mitarbeiter erhalten den neuen Kran in Gijón, Spanien

Ein weiterer Meilenstein wurde mit durch Liebherr Hafenmobilkrane erreicht. Liebherr-Vertreter des maritimen Headquarters in Rostock übergaben den 100. LHM an den spanischen Kunden Maritima del Principado. Die Zeremonie fand in Gijón, Spanien, statt. Die neue Maschine ist ein LHM 600 und gehört zur Generation 5, der neuesten technischen Entwicklungsstufe im Liebherr-Hafenmobilkranprogramm.

Vertreter von Maritima del Maritima del Principado und Liebherr vollendeten die symbolischen Durchtrennung des Bandes vor dem neuen LHM 600

Vertreter von Maritima del Maritima del Principado und Liebherr vollendeten die symbolischen Durchtrennung des Bandes vor dem neuen LHM 600

Die Geschichte des Liebherr-Hafenmobilkrans in Spanien begann vor mehr als 27 Jahren. Im Jahr 1992 lieferte Liebherr seinen ersten Hafenmobilkran nach Spanien. Es war ein LHM 1300. Der Kran war wie viele Liebherr-Produkte ein Pionier seiner Zeit. Ein hochinnovativer und zuverlässiger Kran auf dem Markt. Der LHM 1300 beweist seine Langlebigkeit jeden Tag aufs Neue, denn er ist noch heute im Einsatz.

„Der Bestand an Hafenmobilkranen in Spanien liegt mit insgesamt 179 Maschinen auf einem hohen Niveau“, sagt Andreas Müller, Vertriebsleiter von Liebherr Hafenmobilkranen. „Wir von Liebherr sind sehr stolz darauf, einen Marktanteil von mehr als 55% erreicht zu haben. Dieses große Vertrauen unserer Kunden in uns und unsere Produkte und Dienstleistungen zeigt, dass die Liebherr-Unternehmensphilosophie auch in Spanien gelebt wird.”

Von links nach rechts: Javier Guardado, Geschäftsführer in Marprin; Gabriel del Toro, Präsident in Marprin; Jorge Rodríguez, Vorstand in Marprin; Andreas Mueller, Vertriebsleiter Liebherr Hafenmobilkrane; Juan Carlos Jiménez, Bereichsleiter Maritime Krane in Liebherr Ibérica

Von links nach rechts: Javier Guardado, Geschäftsführer in Marprin; Gabriel del Toro, Präsident in Marprin; Jorge Rodríguez, Vorstand in Marprin; Andreas Mueller, Vertriebsleiter Liebherr Hafenmobilkrane; Juan Carlos Jiménez, Bereichsleiter Maritime Krane in Liebherr Ibérica

100 oder mehr Liebherr-Hafenmobilkrane

Nur zwei weitere Länder der Welt verfügen über eine Flotte von Liebherr-Hafenmobilkranen mit 100 oder mehr Maschinen. Das erste Land, das diese magische Marke erreichte, war Russland, dicht gefolgt von Indien. Mit der kürzlich erfolgten Übergabe der LHM 600 an Maritima del Principado konnte Liebherr nun 100 Kunden in Spanien mit seiner effektiven Hafenmobilkrantechnologie unterstützen. Es werden in Zukunft noch weitere zufriedene Kunden folgen.