22.07.2016 „Den Fortschritt erleben“: Liebherr präsentiert auf der MINExpo 2016 Neuheiten für die Mining-Industrie

  • Die Firmengruppe Liebherr nimmt zum fünften Mal an der MINExpo in Las Vegas, Nevada, teil.
  • Am Liebherr-Stand Nr. 7627 werden neue Produkte und innovative Lösungen für die Bergbauindustrie präsentiert; erstmals sind auch Komponenten der Antriebs- und Steuerungstechnik auf der MINExpo zu sehen.
  • Besucher lernen die Mining-Philosophie der Firmengruppe sowie die sechs Säulen der Sparte kennen, die auf der Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Branche formuliert wurden.

Bei der MINExpo 2016, die vom 26. bis 28. September in Las Vegas, Nevada, USA, stattfindet, präsentiert Liebherr die neuesten Technologien aus dem Mining-Bereich. Am Liebherr-Stand 7627 mit mehr als 2.600 m² Fläche werden neue Produkte, Komponenten und Dienstleistungen vorgestellt, die das Motto „Den Fortschritt erleben“ hervorheben. Sie orientieren sich an den sechs Säulen von Liebherr-Mining: Produktivität, Effizienz, Zuverlässigkeit, Kundendienst, Sicherheit und Umwelt.

Der 100-Tonnen-Truck von Liebherr – eine Weltpremiere

Der 100-Tonnen-Truck von Liebherr – eine Weltpremiere

Im September 2016 präsentieren vier von elf Sparten der Firmengruppe Liebherr ihre Produkte bei der MINExpo, der weltweit größten Bergbaumesse. Die Sparte Mining stellt den riesigen Muldenkipper T 284 mit einem Bruttoeinsatzgewicht von 600 Tonnen vor. Eine Weltpremiere ist der neue 100-Tonnen-Truck. Dem amerikanischen Markt werden erstmals der Miningbagger R 9200 sowie aus der Sparte Erdbewegung die Planierraupe PR 776 präsentiert. Die Sparte Komponenten ist zum ersten Mal auf der MINExpo vertreten und zeigt ihre neuesten Entwicklungen im Bereich der mechanischen, hydraulischen und elektrischen Antriebs- und Steuertechnik. Zur Abrundung des Messeauftritts stellt die Sparte Fahrzeugkrane den Teleskop-Raupenkran LTR 1100 vor, der sich durch seine hervorragende Manövrierfähigkeit auszeichnet.

Weltpremiere des neuen 100-Tonnen-Trucks

Bei der MINExpo 2016 wird Liebherr die Gelegenheit nutzen, den neuen 100-Tonnen-Truck erstmals der Öffentlichkeit vorzustellen. Mit diesem neuen Truck demonstriert Liebherr seine Fähigkeit zu innovativem Design sowie zur Entwicklung hochwertiger Komponenten und führender Technologien. Diese Kombination erhöht die Produktivität und Effizienz sowie die Zuverlässigkeit und Sicherheit bei niedrigeren Kosten pro Tonne.

Der Liebherr-Muldenkipper T 284 der Ultraklasse bietet eine Nutzlast von 363 Tonnen

Der Liebherr-Muldenkipper T 284 der Ultraklasse bietet eine Nutzlast von 363 Tonnen

Muldenkipper T 284

Der Muldenkipper T 284 bietet die höchste Nutzlast in der Branche. Er ist mit der neuesten Generation des Antriebssystems Litronic Plus AC ausgestattet. Mit seinen intelligenten Systemen und Komponenten stellt der T 284 die Ausgangsbasis für zukünftige Fortschritte in der Muldenkipper-Technologie dar. Eine Besonderheit ist der Tier 4-kompatible MTU-Motor. Anhand anwendungsspezifischer Empfehlungen von Liebherr können Kunden den Motor auswählen, mit dem sie ihre Produktivitätsziele bei möglichst geringem Kraftstoffverbrauch erreichen.

Der Liebherr-Miningbagger R 9200 mit Tieflöffel

Der Liebherr-Miningbagger R 9200 mit Tieflöffel

Miningbagger R 9200

Der mit der anspruchsvollen Tieflöffel- und GET-Lösung von Liebherr ausgestattete Miningbagger R 9200 zeichnet sich durch einen Tieflöffelinhalt von 12,5 m³ und die höchste Nutzlast seiner Klasse aus. Die neue 200-Tonnen-Maschine ist auf Muldenkipper mit Nutzlasten von bis zu 140 Tonnen abgestimmt und bietet mit einer sehr hohen Zuverlässigkeit und einfachen Wartung maximale Verfügbarkeit. Der Fahrer erhält durch die hochmoderne Kabine mit ihrer großen Panoramascheibe, Panzerglas und Schalldämmung maximalen Komfort und höchste Sicherheit.

Die Liebherr-Planierraupe PR 776 in einer Kohlemine in Australien

Die Liebherr-Planierraupe PR 776 in einer Kohlemine in Australien

Planierraupe PR 776

Liebherr präsentiert außerdem die Planierraupe PR 776 Litronic, die für harte Einsatzbedingungen im Bergbau und in der Gewinnung ausgelegt ist. Liebherr stellt bei der MINExpo seine neueste Planierraupe in der 70-Tonnen-Klasse vor – die weltweit größte Planierraupe mit hydrostatischem Antrieb.

Die erste verfügbare Zylinderkonfiguration der D98-Serie: der Dieselmotor D9812

Die erste verfügbare Zylinderkonfiguration der D98-Serie: der Dieselmotor D9812

Komponenten

Mit ihrer ersten Teilnahme an der MINExpo strebt die Sparte Komponenten an, die begonnenen Aktivitäten in der Mining-Industrie weiter zu vertiefen. Zu den ausgestellten Komponenten und Systemen zählen u.a. ein V-Dieselmotor D9812 der neuen Baureihe mit einer Leistung bis zu 2.013 kW (2.700 PS), Fahrantriebe einschließlich des neuen elektrischen Fahrantriebes FAT 325 sowie ein Frequenzumrichter. Zudem wird beispielhaft für einen Einsatz im Miningbereich ein Systemexponat bestehend aus einer Rollendrehverbindung und Schwenkantrieb präsentiert.

Der Liebherr-Teleskop-Raupenkran LTR 1100

Der Liebherr-Teleskop-Raupenkran LTR 1100

Teleskop-Raupenkran LTR 1100

Der LTR 1100 vereinigt die Vorteile des Teleskopkranes und des Raupenkranes. Dadurch eignet er sich hervorragend für den Einsatz im Bergbau, da das Raupenfahrwerk hervorragende Geländegängigkeit und Manövrierbarkeit bietet. Außerdem bewegt der Kran Lasten mit höchster Präzision. Die Vorteile des Teleskopkranes sind die kurzen Rüstzeiten, der einfachere Transport und die Variabilität des Auslegersystems. Der LTR 1100 besitzt einen 52 Meter langen Teleskop-Ausleger, er erreicht Hubhöhen von bis zu 83 Metern und einen Radius von bis zu 60 Metern (mit Gittermastausleger).