Weltneuheit: Der allererste hydrostatisch angetriebene Radlader von Liebherr

1974 wurden bei der Liebherr-France in Colmar zwei Versuchsgeräte des Typs L 531 gebaut. Dabei entwickelte Liebherr mit dem L 531 einen ganz neuen Radlader-Prototypen. Der L 531 war mit 11.000 kg etwas schwerer und hatte mit 87 kW/118 PS mehr Leistung als der LSL 1500, der Schaufelinhalt von 2,0 m³ war gleich.

Bisher waren alle Radlader mit Drehmomentwandler ausgestattet. „Gibt es da nicht noch ein anderes, noch besser geeigneteres Antriebssystem?“, fragten sich die Liebherr-Ingenieure. Sie wollten es ganz genau wissen und bauten zwei Testgeräte – eines mit Drehmomentwandler und das zweite mit einer Neuheit im Radlader-Bereich – dem hydrostatischen Fahrantrieb. Beide Radlader mussten dieselben Belastungsproben absolvieren. Nach eingehenden Vergleichsversuchen dieser beiden Prototypen fiel die bahnbrechende Technologieentscheidung. Das Ergebnis war eindeutig und der allererste hydrostatisch angetriebene Radlader der Welt war geboren.

Die ersten Kleinserien hydrostatisch angetriebener Radlader der Typen L 531 und L 541 wurden in Kirchdorf ab 1983 produziert. Neben der treibstoffsparendem Charakteristik dieses Antriebssystems hatten diese Maschinen weitere Innovationen zu bieten: Dazu gehörten der Liebherr-Bedienhebel als Einzelhebel in Kreuzschaltung für die Arbeitsausrüstung, die wartungs- und verschleißfreien Lamellenbremsen und das automatisch betätigte Selbstsperrdifferential. Der L 531 und der größere L 541 waren die ersten hydrostatisch angetriebenen Liebherr-Radlader, die in Serie produziert wurden.

  • L 531 beim Arbeiten an der Abbruchwand

    L 531 beim Arbeiten an der Abbruchwand

  • Der L 531 und sein großer Bruder der L 541 waren die ersten Liebherr-Radlader, die in Serie produziert wurden

    Der L 531 und sein großer Bruder der L 541 waren die ersten Liebherr-Radlader, die in Serie produziert wurden

  • Der L 531 und sein großer Bruder der L 541 waren die ersten Liebherr-Radlader, die in Serie produziert wurden

    Der L 531 und sein großer Bruder der L 541 waren die ersten Liebherr-Radlader, die in Serie produziert wurden

  • L 531 - der allererste hydrostatisch angetriebene Radlader von Liebherr

    L 531 - der allererste hydrostatisch angetriebene Radlader von Liebherr

  • Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH als Kompetenzzentrum für Radlader

    Das Jubiläum unterstreicht die nachhaltig positive Entwicklung der Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH, dem weltweiten Kompetenzzentrum für Liebherr-Radlader. Seit Ende der 1980er Jahre werden in Bischofshofen die Radlader der Firmengruppe Liebherr entwickelt, produziert und vertrieben. Erfahren Sie hier mehr über das Kompetenzzentrum für Radlader. mehr

    Video

    Download