Pionier und Prototyp – der allererste Liebherr-Radlader „Elefant Typ 90“

Kaum zu glauben, dass die Fotos des ersten Liebherr-Radladers über 60 Jahre alt sind. Der „Elefant“, wie der allererste Radlader liebevoll genannt wurde, kennzeichnet die Anfänge der Liebherr-Radlader in den 1950er Jahren.

Der erste Liebherr-Radlader wurde 1954 in Kirchdorf konstruiert und gebaut: das Modell „Elefant Typ 90“ war der erste leistungsfähige Prototyp, mit 1,25 m³ Schaufelvolumen, 66 kW beziehungsweise 90 PS Motorleistung und einem Einsatzgewicht von 12.000 kg. Das moderne Design war für diese Zeit beachtlich. Um den Radlader-Pionier zu lenken, wurden die beiden Radpaare in gegengesetzter Laufrichtung abgebremst, wie bei einem „Skid-Steer-Lader“. Der „Elefant“ ging allerdings nie in Serie und diente ausschließlich als Testgerät für die weitere Entwicklung. Neben diesem Testfahrzeug entwickelten die Liebherr-Ingenieure eine zweite größere Variante, den „Mammut 90“.

  • Die beiden Prototypen „Elefant Typ 90“ und „Mammut 90“ kennzeichnen die Anfänge der Liebherr-Radlader in den 1950er Jahren

    Die beiden Prototypen „Elefant Typ 90“ und „Mammut 90“ kennzeichnen die Anfänge der Liebherr-Radlader in den 1950er Jahren

  • Der Liebherr „Elefant Typ 90“ war der allererste Radlader aus dem Hause Liebherr

    Der Liebherr „Elefant Typ 90“ war der allererste Radlader aus dem Hause Liebherr

  • Der „Mammut 90“ im Testeinsatz

    Der „Mammut 90“ im Testeinsatz

  • Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH als Kompetenzzentrum für Radlader

    Das Jubiläum unterstreicht die nachhaltig positive Entwicklung der Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH, dem weltweiten Kompetenzzentrum für Liebherr-Radlader. Seit Ende der 1980er Jahre werden in Bischofshofen die Radlader der Firmengruppe Liebherr entwickelt, produziert und vertrieben. Erfahren Sie hier mehr über das Kompetenzzentrum für Radlader. mehr

    Video