Bitte wählen Sie Ihr Sortiment
Schließen

Aktuelles

Wir brauchen Ihre Einwilligung Dieses YouTube-Video wird von Google* bereitgestellt. Wenn Sie das Video laden, werden Ihre Daten, darunter Ihre IP-Adresse, an Google übermittelt und können von Google u.a. in den USA gespeichert und verarbeitet werden. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Google haben wir keinen Einfluss. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, willigen Sie für dieses Video gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung an Google und zugleich ausdrücklich gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung in die USA ein. Wenn Sie künftig nicht mehr zu jedem YouTube-Video einzeln einwilligen und diese ohne diesen Blocker laden können möchten, können Sie zusätzlich „YouTube immer akzeptieren“ auswählen und damit auch für alle weiteren YouTube-Videos, welche Sie zukünftig auf unserer Website noch aufrufen werden, in die damit verbundenen Datenübermittlungen an Google und in die USA einwilligen. Beachten Sie, dass nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs in den USA derzeit kein nach EU-Standards angemessenes Datenschutzniveau besteht und wir vorliegend auch keine geeigneten Garantien für den Schutz Ihrer Daten erbringen können, um dieses Defizit auszugleichen. Mögliche Risiken der Datenübermittlung in die USA für Sie sind insbesondere, dass ein Zugriff staatlicher Stellen nicht ausgeschlossen werden kann und Ihre Daten, möglicherweise ohne dass Sie darüber gesondert informiert werden und ohne dass Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Strafverfolgung oder für andere im öffentlichen Interesse der USA liegende Zwecke verarbeitet werden könnten. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google. *Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Über den Dächern von Bern

Liebherr-Turmdrehkrane prägen das Berner Stadtbild, so auch auf dem Bundesplatz. Einer dieser Krane stand seit August 2021 im Innenhof des Kaiserhauses und wurde Mitte März spektakulär demontiert. Die Demontage dauerte aufgrund des Standortes des Krans und der speziellen Anforderungen zwei Arbeitstage und einen starken Autokran.

Michel Furer, Geschäftsführer von Büchi Bauunternehmung (ARGE Partner), in der ARGE verantwortlich für die Federführung und die technische Leitung, beantwortete einige Fragen über das Projekt und dessen Planung.

Was ist wichtig bei der Planung von solch komplexen Baustellen?

MF: Die AVOR (Arbeitsvorbereitung) steht im Zentrum. Die Zusammenarbeit mit Architekten und der Bauleitung ist essenziell. Die Planung dieser Baustelle startete vor acht Jahren und mit dem Bau des Portals für den ersten Kran wurde kurz darauf begonnen.

Welche Punkte sind für Sie massgebend, wenn Sie die Kranleistungen/-installationen planen?

MF: Die genauen Angaben erfolgen durch den Architekten und sind wegweisend für die exakte Planung. Der klar definierte Standort für den Kran und den damit einhergehenden Ausleger-Radius sind bei der AVOR bereits zu berücksichtigen, genau wie die Platzierung des Autokrans. Die Baustelle am Bundesplatz in Bern beinhaltete zwei Krane, welche genau aufeinander abgestimmt werden mussten.

Zu welchem Zeitpunkt ziehen Sie ihre Partner hinzu betreffend der Kraninstallation?

MF: Die Krane für solche Projekte werden jeweils von den ARGE-Partnern zur Verfügung gestellt. Die Partner werden bereits für die Abstimmung in der AVOR hinzugezogen und für die technischen Berechnungen und der Krankonfiguration holen wir die Unterstützung bei den Spezialisten wie Liebherr oder der Wyss Kran AG.

Konnte die geplante Leistung auf der Baustelle umgesetzt werden?

MF: Die geplanten und geforderten Leistungen auf der Baustelle am Bundesplatz Bern konnten, gemäss Ausschreibung, vollumfänglich umgesetzt werden.

In welchen Punkten konnte Ihr Kran-Spezialist dabei unterstützen?

MF: Der Kran-Spezialist konnte in Sachen Kran-Kontrolle sowie Systematik wertvolle Unterstützung bieten. Als Beispiel wurde der Partner hinzugezogen als es um Krantafeln ging. Jede Krantafel, welche auf dem Kran montiert wird ist eine grössere Angriffsfläche für Wind und Wetter. Daher hat dies einen direkten Einfluss auf den Ballast, der auf dem Kran montiert werden muss.

Was ist Ihnen bei der Wahl des Kran-Spezialisten wichtig?

MF: Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Kompetenz schreiben wir gross. Der Partner muss wissen, wie er sich im gegebenen Umfeld bewegen muss und darf. Vor allem auf innerstädtischen Baustellen ist das von grosser Bedeutung. Gerade bei einem Projekt, wie jenes am Bundesplatz gilt es viele Faktoren zu beachten, dabei muss zu jeder Zeit die Sicherheit von Fussgängern, Autos und dem ÖV gewährleistet sein. Nebst diesen Faktoren kommen noch die engen Platzverhältnisse sowie die Berechnungen zur maximalen Bodenbelastung hinzu. Hier muss genau geplant sein, wie der Autokran platziert werden darf, ohne dabei die Strasse zu beschädigen.

Auf was ist besonders zu achten bei Montage- und Demontagearbeiten von Baukraninstallationen?

MF: Aufgrund der vielen Faktoren muss die Baustellen-Sicherheit zu jeder Zeit gewährleistet sein. Sei es durch Absperrungen der Baustelle oder Sicherheitspersonal während der Kraninstallationsarbeiten. Das wichtigste ist, dass die Montage- und Demontagearbeiteten unfallfrei durchgeführt werden können.

Was schätzen Sie besonders an Ihrem Kran-Spezialisten?

MF: Zuverlässigkeit! Ein zuverlässiger Partner ist das A und O für eine funktionierende und erfolgreiche Baustelle. Das kommt bei uns noch vor jedem Preis.

Sie haben die Demontage des einen Krans direkt noch dafür genutzt um eine Auslegerverlängerung des anderen kran vorzunehmen. Das ist alles andere als alltäglich, warum war dieser Schritt notwendig?

MF: Dieser Schritt war notwendig, da man ein Kran demontieren wollte und dennoch eine gewisse Auslegerlänge benötigte, um die verbleibenden Arbeiten zu beenden. Das war so geplant und ist unteranderem ein Gewinn für die Bauherrschaft. Da so oder so ein Kran demontiert wurde, konnte mit derselben Installation der Ausleger des anderen Krans verlängert werden. So konnten Synergien genutzt werden.

Herzlichen Dank an Michel Furer für den Einblick in die Planung von diesem komplexen Projekt.

Der Liebherr Flat Top Kran 250 EC-B im Innenhof des Kaiserhauses wurde durch den zweitgrössten Autokran der Schweiz, dem Liebherr LTM 1500-8.1 von der Firma Senn AG demontiert. Mit einer Ausladung von über 80 Metern wurde der Turmdrehkran Stück für Stück auf den Boden geholt. Der Stützendruck des Autokrans betrug 165 t, welche mit Lastverteilerplatten sauber aufgenommen wurden. Für die Demontage und den Abtransport des Turmdrehkrans sowie des Autokrans waren insgesamt 26 Transporte notwendig.

Das Erfolgsrezept für solche Projekte ist eine exakte Planung und ein perfektes Zusammenspiel aller Beteiligten.

Antoine Cottens gewinnt Gold an den EuroSkills und darf sich Europameister nennen

Wir gratulieren Antoine herzlich zu seinem Sieg an den EuroSkills in Danzig 2023. Als Arbeitgeber sind wir unglaublich stolz auf ihn und seine gezeigten Leistungen.

Er hat vom 5. - 9. September 2023 an den EuroSkills in Danzig, sein aller Bestes gezeigt und und sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Durch seine ausgezeichnete Leistung darf er sich, gemeinsam mit Tim Damerius aus Deutschland, als neuer Europameister feiern lassen.

Er musste verschiedene Praxisaufgaben lösen, bei denen er Diagnose-, Einstellungs- und Reparaturarbeiten vornahm. Die Tätigkeiten betraen die Bereiche Hydraulik, Elektronik, Motoren und mechanische Antriebe. Seine gezeigten Leistungen waren heruasragend und so gewann er am Schluss die Goldmedaille zusammen.

Herzliche Grautlation Antoine!

Baumaschinenmechaniker auf dem Weg zur EuroSkills: Liebherr als starker Partner

Für Antoine, Baumaschinenmechaniker aus Rances, steht die Teilnahme an den EuroSkills 2023 in Danzig kurz bevor. Mit grossem Engagement für seinen Beruf hat er intensiv trainiert, um sein Können zu perfektionieren und sich einer internationalen Herausforderung zu stellen. Die bevorstehende EuroSkills-Teilnahme ist nicht nur ein Wettbewerb, sondern auch eine Möglichkeit, sein Fachwissen als Baumaschinenmechaniker zu präsentieren und Liebherr als füh-renden Hersteller und Arbeitgeber ins Rampenlicht zu rücken.

Die EuroSkills bietet die Plattform, nicht nur das eigene Fachwissen zu demonstrieren, sondern auch von anderen talentierten Fachleuten aus verschiedenen Ländern zu lernen. Liebherr, als renommierter und innovativer Hersteller von Baumaschinen, steht hinter Antoine und unterstützt seine Teilnahme zu 100%, was die enge Verbindung zwi-schen Fachkraft und Unternehmen unterstreicht.

Die bevorstehende EuroSkills-Teilnahme ist für Antoine Cottens ein Meilenstein und eine Herausforderung in seiner Karriere als aufstrebender Baumaschinenmechaniker. Die Nervosität vor dem Wettbewerb steigt, aber Antoine Cottens ist fest entschlossen, sein Können zu zeigen und seine Leidenschaft für den Beruf zu präsentieren.

Wir wünschen Antoine viel Glück und Erfolg bei den EuroSkills. Wir sind überzeugt, dass er seine Fähigkeiten und sein Fachwissen unter Beweis stellen und von dieser einzigartigen Erfahrung profitieren wird.

Wir sind stolz darauf, ihn als Teil unseres Teams zu haben und freuen uns darauf, seine Erfolge zu verfolgen. Möge er seine Träume verwirklichen und weiterhin exzellente Arbeit leisten.

Viel Glück Antoine!

Herzliche Gratulation zur erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung

Wir gratulieren Roman Blum (Baumaschinenmechaniker), Lukas Stüker (Logistiker) und Shathurshan Anantharajah (Industrielackierer) herzlich zur erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung. Wir sind stolz und freuen uns mit ihnen über diesen Erfolg.

Wie Liebherr auch die Kleinen begeistert: Erlebnisspielplatz eröffnet im Ravensburger Spieleland

Das Ravensburger Spieleland und die Firmengruppe Liebherr machen gemeinsame Sache: Mit Start der Saison 2023 hat der neue Liebherr-Erlebnisspielplatz auf über 1.300 Quadratmetern geöffnet. Im Entdeckerland des Ravensburger Spielelands können kleine und große Besucher in die faszinierende Produktwelt von Liebherr eintauchen. Zahlreiche Maschinen laden zum Toben ein, auf Schautafeln können sich Besucher zudem über die Firmengruppe und Liebherr als Arbeitgeber informieren.

Spannende Berufserkundung der Oberstufe Zofingen bei der Liebherr-Baumaschinen AG

Die Liebherr-Baumaschinen AG in Reiden öffnete kürzlich ihre Türen für die Oberstufe Zofingen. Es war das erste Mal, dass die Firma Liebherr den Jugendlichen aus Zofingen die Chance eröffnete, 4 Lehrberufe vor Ort zu erkunden. 16 Schülerinnen und Schüler nahmen an ihrem schulfreien Mittwochnachmittag an dieser Berufserkundung teil.

Mastnase bringt die letzten Zentimeter

Für Umbauarbeiten am Schloss der schweizerischen Gemeinde Rapperswil-Jona wurde ein mächtiger Liebherr-Turmdrehkran aufgebaut. Ein Mobilkran vom Typ LTM 1450-8.1 brachte die dafür erforderliche Power in die mittelalterliche Stadt am Zürichsee. Aufgrund der Platzverhältnisse des höher gelegenen Schlossareals konnte die Kranmontage nur aus grosser Entfernung durchgeführt werden. Ausladungen bis zu 48 Meter waren dabei erforderlich. Aufgrund der Verwendung einer Mastnase am Rollenkopf konnte auf das Anbringen einer Gitterspitze verzichtet werden.

Für umfangreiche Umbauarbeiten am Schloss Rapperswil musste ein grosser Baukran vom Typ 172 EC-B und vorab ein grosses Portal als Stellfläche für diesen aufgebaut werden. Die Topographie um die 800 Jahre alte Anlage, die über der Altstadt von Rapperswil-Jona thront, erlaubte keine Zufahrt mit dem Lkw oder schwerem Gerät, sodass die Montagearbeiten nur aus sehr grosser Entfernung bewerkstelligt werden konnten. Zum Einsatz kam dafür der Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1 der Feldman Pneukran + Transport AG mit Sitz in Bilten östlich des Zürichsees. In knapp 50 Meter Distanz musste der moderne Fahrzeugkran die Teile des stählernen Unterbaus sowie die einzelnen Komponenten des Obendreherkrans zur Baustelle heben.

Dank des hydraulisch verstellbaren VarioBallast®-Systems genügten dem LTM 1450-8.1 nur 104 Tonnen an Gegengewicht bei maximalem Radius auch für die schwersten Lasten des Unterfangens. Der 60 Meter lange Hauptausleger des Baukrans stellte mit zehn Tonnen Bruttolast die gewichtigste der Komponenten dar. Knapp wurde es lediglich hinsichtlich der Teleskoplänge beim Einbau des Drehkranzes in knapp 70 Metern Hakenhöhe: Das Team von Feldmann hatte deswegen an der Teleskopspitze des Mobilkrans eine Mastnase an den Rollenkopf montiert. „Die Mastnase bringt uns effektiv etwa 80 bis 90 Zentimeter mehr an Ausladung und erspart uns den Anbau einer Gitterspitze“, erklärte Manfred Moosmann, Feldmanns Kranfahrer auf dem LTM 1450-8.1.

Demontage des Baukrans im kommenden Jahr

Nicht nur den Aufbau von Baukran und Portal, welches den Publikumsverkehr auf dem Schlossareal während der Sanierungsarbeiten erlaubt, auch die Ausstattung der Baustelle mit Containern und weiterem Material haben Moosmann und sein starker Mobilkran in zwei Tagen von der tiefer gelegenen Altstadt aus erledigt. Voraussichtlich im Sommer 2024 baut sich der LTM 1450-8.1 dann erneut zwischen den schmucken Altstadthäusern auf, um nach Abschluss der Arbeiten an dem festungsähnlichen Gebäude den Kran wieder zu demontieren.

Die Feldmann Pneukran + Transport AG unterhält in der Region um den Zürichsee drei Standorte für seine Aktivitäten mit den Schwerpunkten Kranarbeit, Schwertransport und Montagetechnik. Zwei Dutzend Mobil- und Mobilbaukrane sind für das Unternehmen im Einsatz. Darunter auch der erste ausgelieferte Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 1300-6.3.

Liebherr überzeugt auf der BAUMA mit vielen Highlights

Unter dem Motto «On your site» zeigte die Firmengruppe, dass Liebherr immer und überall an der Seite seiner Kunden zu finden ist – egal ob direkt auf der Baustelle mit hochqualitativen Maschinen oder durch individuelle Beratung, weltweite Serviceleistungen und vollumfängliche Lösungskonzepte. Auf dem über 14 000 m2 grossen Aussen-Messestand konnten zahlreiche Highlights aus den Bereichen Baumaschinen, Krane, Materialumschlag, Mining und Komponenten bestaunt werden.

Liebherr hat sich alternative Antriebe und die CO2-Reduktion gross auf die Fahne geschrieben und verfolgt dabei einen technologieoffenen Ansatz. Vom Wasserstoff-Verbrennungsmotor über die Brennzelle oder rein batteriebetriebene Maschinen bis hin zu Maschinen, die mit alternativen Kraftstoffen arbeiten. So trägt Liebherr ihren Teil zur Emissionsreduktion bei.

Liebherr-Raupenbagger R 9XX H2 wird mit BAUMA Innovationspreis ausgezeichnet

Der von der Liebherr-France SAS in Colmar entwickelte Liebherr-Wasserstoffbagger R 9XX H2, wurde von der Jury auf der BAUMA mit dem Innovationspreis 2022 in der Kategorie Klimaschutz ausgezeichnet. Er ist für extreme Temperaturen, Schocks und staubintensive Einsätze auf der Baustelle geeignet. Der R 9XX H2 kann somit eine robuste Lösung für Erdbau und Steinbruchanwendungen werden.

Bei Leistung, Dynamik und Ansprechverhalten steht der R 9XX H2 Wasserstoffbagger konventionell angetriebenen Maschinen in nichts nach. Ebenso wenig ist er auf eine durchgehende Energieversorgung angewiesen. Den Unterschied machen die Emissionen: Denn «Tank to wheel», also beim Einsatz auf der Baustelle, stösst der Wasserstoffbagger fast kein CO2 aus. «Cradle to grave», von der Produktion bis zur Ausserdienststellung, sind es 70% weniger CO2-Emissionen als bei konventionell angetriebenen Vergleichsmodellen.

Angetrieben wird der R 9XX H2 von einem Wasserstoff-Verbrennungsmotor von Liebherr, dem H966. Der Motor hat sechs Zylinder und setzt auf die Saugrohreinspritzung (PFI), die Liebherr neben der Direkteinspritzung (DI) für seine Wasserstoff-Motoren einsetzt. Das Produktsegment Komponenten plant, in Zukunft mit der Serienproduktion von Wasserstoffmotoren zu beginnen.

Elektrisierend: Liebherr Spezialtiefbau mit sechs neuen Unplugged-Modellen

Liebherr stellte auf der BAUMA gleich sechs neue Unplugged-Modelle vor. Die Rammgeräte LRH 100.1 unplugged und LRH 200 unplugged können mit einem 200 kWh-Batteriepaket vier bis fünf Stunden im Batteriebetrieb arbeiten, das Laden erfolgt über herkömmlichen Baustellenstrom. Optional kann auf 400 kWh für acht bis zehn Stunden Betrieb aufgerüstet werden. Die Bohrgeräte LB 25 und LB 30 haben sich als konventionelle Version bereits über Jahre bewährt. Die neuen batteriebetriebenen Unplugged-Versionen sind in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten, Gewicht oder Transport identisch, haben jedoch den zusätzlichen Vorteil von «Zero Emission». Sie können für alle gängigen Anwendungen im Bereich Spezialtiefbau eingesetzt werden. Das gilt auch für die beiden Raupenkrane LR 1130.1 unplugged und LR 1160.1 unplugged aus dem Liebherr-Werk in Nenzing. Sie haben dieselben Leistungsdaten wie die jeweiligen konventionellen Versionen. Beide werden in gleicher Weise bedient, was besonders praktisch ist, wenn die Kranführer häufig zwischen Maschinen einer Flotte wechseln.

Energiespeichersystem Liduro Power Port «LPO»

Der Liduro Power Port (LPO) ist ein mobiles Energiespeichersystem zur Versorgung von Baustellen. Hybrid oder vollelektrisch betriebene Baumaschinen und Anlagen können mit dem mobilen Energiespeicher lokal emissionsfrei betrieben oder geladen werden. Die hohe Leistungsdichte und kompakte Bauform des LPO ermöglichen eine effiziente und flexible Versorgung von Maschinen und Baustellen mit unterschiedlichsten Leistungsanforderungen. Seine konstante Leistungsabgabe beträgt bis zu 120 kW. Der LPO kann gleichzeitig geladen und entladen werden. Die Energieund Zustandsüberwachung erfolgt über die lokale Steuerung und zusätzlich über eine digitale App für Smartphones und Tablets.

Verbesserter Mobilkran MK 140-5.1

Der optimierte MK 140-5.1 ist der stärkste Liebherr-Mobilbaukran und war auf der BAUMA erstmals öffentlich zu sehen. Der Fünfachser ist flexibel einsetzbar, von kurzen Einsätzen in dicht bebauten Innenstädten bis hin zum Anlagebau. Der MK 140-5.1 bietet Traglasten von bis zu 8 000 Kilogramm. Besonders macht ihn, neben dem normalen Einsatz als Katzauslegerkran, der VarioJib: Damit sind Einsätze im Wippmodus und bis zu 65 Meter Ausladung möglich. Ausserdem ermöglicht er mit dem ökologischen und zukunftsfähigen Hybrid-Power-Konzept einen rein elektrischen Kranantrieb mit Baustellenstrom oder einer anderen externen Stromquelle. Dadurch arbeitet der Kran besonders leise, was gerade bei nächtlichen Baustellen von Vorteil sein kann. Die MK-Krane sind mit dem Liduro Power Port (LPO) von Liebherr, dem mobilen Energiespeichersystem zur Versorgung von Baustellen, kompatibel.

Sowohl der Antrieb für den Oberwagen wie auch der des Unterwagens können bei diesen Kranen mit Hydrogenated Vegetable Oils (HVO) betrieben werden. Bei HVO handelt es sich um Kraftstoff aus hydrierten Pflanzenölen, bevorzugt Abfällen.

Neue Mischanlagen-Generation

Die neuen Mischanlagen-Baureihen Betonmix und Mobilmix wurden überarbeitet und sind nun in einem Baukastensystem erhältlich. Auf der Baustelle können die Module durch das in16 Sonderausgabe SpektrumBau BEST OF 2022 BEST OF 2022 novative Faltkonzept sowie die Steckverbindungen schnell und effizient montiert und in Betrieb genommen werden.

Das neue Konzept beruht auf einer konsequent umgesetzten modularen Bauweise. Einzelne Module können unabhängig voneinander geplant, gefertigt und mit anderen Modulen kombiniert werden. Sie werden nahezu vollständig bei Liebherr verkabelt und komplett fertig montiert. Nach einer Prüfung werden die Module als vollständige Transporteinheiten auf die Baustelle geliefert. Günstiger Transport: Die Abmessungen der Module sind optimiert und maximal drei Meter breit. Das macht Sondertransporte bei fast allen Anlagenvarianten überflüssig.

Liebherr-Mobilkran LTC 1050-3.1E: zero emission, full power

Der neue Kompaktkran LTC 1050-3.1 des Liebherr-Werks in Ehingen ist, zusätzlich zum konventionellen Antrieb, mit einem Elektromotor ausgestattet. Die Kranbewegungen können so optional auch strombasiert ausgeführt werden. Die neue Variante des kompakten 50-Tonners leistet damit einen Beitrag zur CO2-Reduktion und erfüllt die Voraussetzungen für den Betrieb auf «Zero Emission»-Baustellen.

Die neue Alternative des LTC 1050-3.1 bietet die bestmögliche Kombination aus Umweltverträglichkeit, Kundennutzen und Effizienz. Auf der Strasse und im Gelände ist er mit einem konventionellen und emissionsarmen Verbrennungsmotor der Abgasemissionsstufe 5 unterwegs, der eine Leistung von 243 kW (326 PS) erbringt. Der Motor kann uneingeschränkt mit hydriertem Pflanzenöl (HVO) gespeist werden, wodurch er im Einsatz bereits bis zu 90 % der CO2-Emissionen, im Vergleich zum reinen Antrieb mit Dieselkraftstoff, einspart.

Liebherr Autokrane mit neuer (r)evolutionärer LICCON3 Kransteuerung

Die inzwischen dritte Generation der LICCON-Steuerung (Liebherr Computed Control) setzt auf bewährte Bedienung, jedoch mit komplett neuer Software und Programmiersprache sowie schnellerem Datenbus, deutlich mehr Speicherplatz und höherer Rechnerleistung. Kranfahrer, die mit der bisherigen Steuerung vertraut sind, kommen schnell und problemlos mit der neuen Steuerung zurecht, denn der Wiedererkennungswert ist sehr gross. Bewährte Hardware-Komponenten wie beispielsweise die mobile Bedien- und Anzeigeeinheit BTT wurden übernommen. Durch die Touch-Funktion auf dem neuen grossen Display in der Oberwagenkabine ist die Bedienbarkeit nun noch einfacher und komfortabler. Die Darstellung der Anzeigen wurde überarbeitet und vereinfacht. LICCON3-Krane sind standardmässig für Telemetrie und Flottenmanagement vorbereitet: Über das Kundenportal MyLiebherr kann der Kranbetreiber zukünftig alle relevanten Daten einsehen und auswerten. Der LTM 1110-5.2 und der LTM 1100-5.3 feierten an der Bauma Premiere und sind die ersten Mobilkrane von Liebherr ausgestattet mit der LICCON3-Steuerung.

Weiterentwicklung der Schnelleinsatzkran-Baureihe L1

Die Optimierung der L1-Geräte betrifft in erster Linie die Steuerungstechnik. Als erste Geräte einer neuen Steuerungsgeneration sind der L1-24 und L1-32 mit der fünften Generation einer Liebherr eigenen Steuerungshardware ausgerüstet, welche bereits Anwendung in vielen anderen Baumaschinen der Firmengruppe Liebherr findet. Softwaretechnisch erhalten die Krane die zweite Generation des Betriebssystems Tower Crane OS.

Dazu gehören Assistenzsysteme wie die intelligente Pendelkontrolle «Sway Control», «Sway Control Plus», «Side Pull Control» und der sogenannte «Hook Carrier», welche für ein kontrolliertes, sicheres Verfahren des Lasthakens sorgen.

Die integrierte Pendelkontrolle, «Sway Control» genannt, reduziert und unterdrückt die Pendelbewegungen des Hakens und der Last in Dreh- und Katzfahrrichtung. In der erweiterten Version «Sway Control Plus» misst eine zusätzliche Sensorik, die sogenannte Inertiale Messeinheit (IMU), die Beschleunigung und Winkelgeschwindigkeit des Kranhakens. Das System beseitigt auftretende Pendelbewegungen vollständig.

«Side Pull Control» ist eine weitere zusätzliche Hilfe für den Kranfahrer. Wird das System beim Anheben der Last eingesetzt, so positioniert sich die Laufkatze (auch wieder dank der IMU-Sensorik) exakt über der Last. So wird das Anhängen erleichtert und damit eine initiale Pendelbewegung beim Anziehen der Last vermieden.

Auf eine leichte und unkomplizierte Handhabung eines Hubs zielt auch der «Hook Carrier». Bei diesem System hat der Nutzer den Haken sprichwörtlich in der Hand. Über die bereits beschriebenen Sensoren wird die Bewegung, die der Kranfahrer mit dem Haken durchführt, in Steuersignale umgewandelt. So kann der Haken an den Ort gezogen werden, an dem beispielsweise eine Last anzuhängen ist, ohne diesen mit den Steuerhebeln anfahren zu müssen.

Wyss Kran AG ist neuer Partner von der Liebherr-Baumaschinen AG

Die Erwin Wyss AG erweitert ihre Aktivitäten im Bereich Turmdrehkrane. Bislang operiert die Firma in den Regionen Bern, Solothurn und Freiburg in der Vermietung und dem Service von Schnellmontagekranen. Um nun auch im Bereich der Obendreherkrane eine stärkere Marktpräsenz zu zeigen, wurde die Wyss Kran AG gegründet.

Liebherr und die Erwin Wyss AG arbeiten seit mehreren Jahrzenten sehr eng zusammen und diese Zusammenarbeit wird nun ausgebaut. Die neu gegründete Wyss Kran AG wird zum offiziellen Partner für Liebherr-Turmdrehkrane in grossen Teilen des Kantons Bern sowie in Teilen der Kantone Freiburg und Solothurn.

Liebherr setzt darauf, die Zusammenarbeit in der Schweiz mit regionalen Partnern auszubauen. «Es ist wichtig für die regionale Betreuung einen Partner zu finden, der gross genug ist, die gesamte Region abzudecken. Für unsere technologisch hochwertigen Krane braucht es einen kompetenten Partner. Wir arbeiten mit der Erwin Wyss AG bereits seit über 20 Jahren zusammen und die Mitarbeiter kennen Liebherr-Krane in- und auswendig. Die Erweiterung ist also eine logische Folge.» erläutert Marcel Hartl, Geschäftsführer und Direktor der Liebherr-Baumaschinen AG.

Geschäftsführer Erwin Wyss fügt an: «Ich bin sehr erfreut und auch stolz, dass Liebherr uns als regionalen Partner gewählt hat. Es ist auch eine Bestätigung für meinen, vor über 20 Jahren gefassten Entscheid, nur noch ausschliesslich Liebherr Krane zu kaufen. Ich war überzeugt, nebst den technisch hochstehenden Kranen, mit Liebherr den bestmöglichen Lieferanten gewählt zu haben. Nebst der bisherigen, ausgezeichneten Zusammenarbeit im Bereich der Untendreherkrane, haben wir nun die Möglichkeit, auch bei den Obendreherkranen Fuss zu fassen».

Firmenportrait Erwin Wyss AG / Wyss Kran AG

Die Erwin Wyss AG ist ein Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Zollikofen. Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche sind die Kranvermietung, Kranmontagen, Reparaturen, Instandhaltungsarbeiten und Krankontrollen. Dafür steht der Erwin Wyss neben einem gut geschulten Team und einer Mietflotte mit rund 75 Untendreherkrane, diverse Unternehmen im Bereich der Logistik zur Verfügung. Die langjährige und gute Zusammenarbeit mit den Kunden, Lieferanten, insbesondere die Liebherr Baumaschinen AG, ermöglicht der Erwin Wyss AG eine effiziente Ausführung der Aufträge.

Sie sind stets darauf bedacht, ihre Kunden zielgerichtet zu beraten. Im gemeinsamen Gespräch oder einer Besichtigung vor Ort gehen sie auf die Bedürfnisse ein und zeigen die verschiedenen Möglichkeiten auf. So kann sichergestellt werden, dass die von Erwin Wyss erbrachte Dienstleistung auch wirklich den Kundenanforderungen entspricht.

Wyss Kran AG / Erwin Wyss AG
Länggasse 32
CH-3052 Zollikofen
Telefon: +41 31 911 20 80
E-Mail: [email protected]
www.wysskran.ch

Kran-Komplettservice

Liebherr Turmdrehkrane gehören zu den Schlüsselgeräten bei vielen Bauprojekten im Hoch- und Tiefbau. Der Umgang mit ihnen bringt besondere Herausforderungen mit sich und bedarf einer professionellen und kompetenten Beratung. Dank innovativer Technik haben sich Liebherr Turmdrehkrane stetig weiterentwickelt und sind mittlerweile zu intelligenten Maschinen geworden. Mit der richtigen Wahl der Krangrösse und mit einem gut durchdachten Standort werden Bauprojekte effizienter und damit gewinnbringender abgewickelt.

Der Liebherr Kran-Komplettservice bietet eine wirtschaftliche Lösung, von der Machbarkeit über die Planung des Kraneinsatzes, den Transport und die Montage, bis hin zur Einweisung der Kranführer und dem Service vor Ort. Damit sich unsere Kunden und Partner aufs Bauen konzentrieren können, bieten wir eine hochwertige Technik und beraten mit kompetenten und bestens ausgebildeten Fachleuten.

Kraninstallationsplanung: effizient und wirtschaftlich

Mit digitalen Planungswerkszeugen werden Baukraneinsätze einfach, schnell und intuitiv geplant sowie abgewickelt. Durch eine tiefgreifende Baustellenanalyse bei der Kranplanung werden Montagen, Logistik und die Turmdrehkrane optimiert, was sich sowohl aus finanzieller als auch aus rein bauablaufbezogener Sicht erheblich auswirkt. Die Kranexperten von Liebherr haben enorme Erfahrung und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die wirtschaftlichsten Krankonfigurationen. Dabei werden bereits die Anlieferung und Montage der Einzelteile, Kranfundamente und Massnahmen für eine sichere und schnelle Montage des Baukrans bedacht. Dies wirkt sich positiv auf den weiteren Verlauf der Arbeiten aus. Die Auswahl des Krans wird durch die Parameter Hubkraft, Ausladung, Hakenhöhe, Assistenzsysteme sowie Auf- und Abbaubarkeit bestimmt. Dabei müssen auch Arbeitsweisen wie z.B. der Schalungseinsatz mit dem Kraneinsatz koordiniert werden. Eine präzise Kraneinsatzplanung garantiert einen effizienten Baufortschritt und eine termingerechte Fertigstellung der Baustelle.

Der Liebherr-Mietpark in ihrer Nähe

Liebherr verfügt über einen grossen Mietpark an Liebherr-Turmdrehkranen in der Schweiz. Dadurch wird aus einer grossen Palette stets das perfekte Hebemittel für Sie gewählt. Zudem garantieren die gut verteilten Lagerplätze kurze Transportwege zu Baustellen in der gesamten Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein.

Professionelle und exzellente Kranlogistik – durch starke Partner

Dank der Kraninstallationsplanung werden bereits in der Startphase einer Baustelle viele Details bedacht. Das Kranlogistik-Team kümmert sich um eine perfekt geplante Anlieferung und Montage des Baukrans. Dafür arbeiten wir mit langjährigen Partnern zusammen, die mit gewissenhaften Fachkräften, Spezial-LKWs, vielen Geräten sowie Zubehörteilen bestens ausgestattet sind. Bei schlechter örtlicher Zugänglichkeit werden Sonderlösungen wie zum Beispiel Seilbahntransport oder Helikoptermontagen miteinbezogen. Krantransporte für Ihre Unten- oder Obendreher werden materialschonend und wirtschaftlich durchgeführt.

Wirtschaftliche Lösungen für Kranmontagen und Demontagen

Als Kran- Komplettservice-Anbieter erstellen wir nicht nur die Planung, sondern führen auch alle Montagen und Demontagen mit unseren Kranmonteuren durch. Dazu gehört auch die Planung und Organisation des Autokrans und die Koordination mit den jeweiligen Transporteuren durch unsere Projektleiter. Ob besonders enge, schwierige Bedingungen vorherrschen oder eine Helikoptermontage inmitten der höchsten Alpen notwendig ist, eine wirtschaftliche und effiziente Montage ist der Anspruch unserer Kranmonteure. Diese werden laufend intern und direkt beim Herstellerwerk geschult und weitergebildet. Das garantiert einen korrekten und schonenden Umgang mit den wertvollen Geräten.

Liebherr Kranservice / -schulung – Für mehr Effizienz und Sicherheit

Während der gesamten Bauphase steht Ihnen das Liebherr-Serviceteam permanent zur Verfügung. Damit der Kranführer etwaige Störungen eigenständig oder mit telefonischer Unterstützung sofort beheben kann, wird er direkt nach der Montage im technischen Kranbereich geschult. Durch die zusätzliche, umfassende Einweisung des Kranführers in die Benutzung der Kranbedienung, werden alle Funktionen aufgezeigt und die technischen Feinheiten perfekt eingestellt, damit die Umschlagleistung des Krans effizient ausgenutzt werden kann. Unsere Mietflotte sowie die Kundenkrane werden laufend mit dem Telematiksystem LiDAT und LiTel ausgestattet. Dank dieser innovativen Technologie hat unser Kundendienst alle Maschinen stets im Blick und kann telefonisch Störungen beheben oder noch schneller reagieren. Wir verfügen über ein grosses Sortiment an Liebherr-Originalersatzteilen, welche dank des Kundenportals MyLiebherr rund um die Uhr bestellbar und in der Regel innerhalb von 24 Stunden vor Ort sind. Durch den Einsatz unserer Servicetechniker werden die Service- und Unterhaltsarbeiten mit kurzen Reaktionszeiten während des Betriebs garantiert.

Primäres Ziel des Liebherr Kran-Komplettservice ist es, gemeinsam mit dem Kunden wirtschaftliche Turmdrehkranlösungen sowie Lösungen für die Baustellenlogistik zu erarbeiten. Dazu liefern die Kranexperten von Liebherr viel Know-how und ein grosses Engagement, die Kranmonteure schnelle und einwandfreie Montagen von Turmdrehkranen, auch bei schwierigen Voraussetzungen. Das Liebherr Planungs-, Logistik-, Montage- und Serviceteam meistert alle Widrigkeiten, dank des kompetenten Zusammenspiels von Mensch und Maschine.

  • 0
    Merkzettel
    Das Produkt wurde Ihrem Merkzettel hinzugefügt.
  • 0 Vergleichsliste
    Wählen Sie noch mindestens ein weiteres Produkt um den Vergleich zu starten. Sie können nur maximal 7 Produkte pro Liste miteinander vergleichen. Entfernen Sie Produkte aus der Liste oder setzen Sie die Liste zurück. Sie können nur maximal 7 verschiedene Vergleichslisten gleichszeitig führen. Das Produkt wurde erfolgreich hinzugefügt.
    Vergleich starten
    Ihre Vergleichsliste ist leer. Auf den Produktseiten können Sie Produkte zum Vergleich auswählen.
Ihr Merkzettel enthält:
Zuletzt hinzugefügt: Ihr Merkzettel enthält keine Produkte.
close