Harnstoffverteilungssysteme und Zubehör

Mit der Einführung der neuesten Abgasnormen werden immer mehr Liebherr-Maschinen mit SCR-Systemen ausgestattet, die den Einsatz von Harnstofflösungen (AdBlue®) erfordern.

Deshalb hat Liebherr sein Angebot um Lösungen für die Verteilung und Kontrolle von Harnstoffverteilungssystemen auf Baustellen oder in Werkstätten erweitert.

Harnstofflösungen

AdBlue® Harnstofflösungen können über das zentrale Ersatzteillager zu wettbewerbsfähigen Konditionen bezogen werden:

  • 10 Liter Kanister
  • 210 Liter Kanister
  • 1.000 Liter Kanister

Betankungszubehör

  • Harnstoff Betankungseinheit für IBC Behälter

  • Handpumpe für Fässer

  • Refraktometer zur Messung der Harnstoff-Konzentration

  • Harnstoff-Befülleinheit für 10 Liter Kanister

  • Handschuhe

  • Harnstofflösung Testpaket

  • Häufige Fragen und Antworten

    Die Urea-Lösung ist eine in der Norm ISO 22241 festgelegte Mischung aus Harnstoff (organische Verbindung) und reinem, demineralisiertem Wasser. Dies erfordert strenge Herstellungs- und Lagerverfahren, welche die Reinheit für ein gutes Funktionieren Ihrer Maschine gewährleisten. Anders gesagt, Sie müssen die Reinheit der Urea-Lösung ab ihrem Erhalt bis zu dem vorgesehenen Behälter der Maschine sicherstellen.

    Ein eingetragenes Warenzeichen, gleichbedeutend mit Urea-Lösung.

    Zusammen mit dem SCR-System (Selective catalytic reduction) der Maschine ermöglicht die Urea-Lösung die Einhaltung der Abgasnormen. Dazu wird, einfach ausgedrückt, die Urea-Lösung in das SCR-System eingespritzt, um Stickoxide (NOx), die als Schadstoffe gelten, in Wasser (H2O) und Stickstoff (N2) umzuwandeln, welche als nicht schädlich eingestuft sind. (Die Luft, die wir einatmen enthält über 75 % Stickstoff).

    Eine Verunreinigung der Urea-Lösung, zum Beispiel durch falsche Lagerung und / oder Handhabung, führt zu einer Störung oder gar einer Verunreinigung des SCR-Systems, das sehr anfällig ist. Diese Verunreinigung kann dazu führen, dass Umweltschutznormen nicht erfüllt werden, ihre Maschine nicht mehr einwandfrei funktioniert oder sogar ganz versagt, sowie zu Materialschäden.

    Jegliche Schäden, die aus der Verwendung einer verunreinigten Urea-Lösung oder einer anderen ungeeigneten Flüssigkeit (die nicht der Norm ISO 22241 entspricht) resultieren, sind nicht von der Garantie des Herstellers abgedeckt.

    Kaufen Sie die Urea-Lösung bei Ihrem Liebherr-Servicepartner. Die Lösung muss gemäß ISO 22241 zertifiziert sein. Das heißt, auf der Verpackung des Produkts muss die Bezeichnung AdBlue® oder ein Verweis auf die Norm ISO 22241 stehen.

    • Schützen Sie Ihre Urea-Lösung vor jeglicher Verunreinigung, wie Kraftstoff, Öl, Schmierfett, Wasser, Staub, Schmutz, Metallen oder Reinigungsmitteln.
    • Verwenden Sie nur Zubehör, das speziell für die Urea-Lösung (z.B. Pistole) oder für den einmaligen Gebrauch (z. B. Kanister, Füllkanüle usw.) bestimmt ist.
    • Halten Sie die AdBlue®-Ausrüstung sauber und vor Staub und Schmutz geschützt. Ein Reinigen oder Spülen mit Wasser verhindert auch, dass beim Trocknen Reste der Urea-Lösung Kristalle bilden.
    • Die Urea-Lösung darf nur mit einer Pistole, die ausschließlich für die Urea-Lösung verwendet wird, in den für sie vorgesehenen Tank der Maschine gefüllt werden. Bei Liebherr-Maschinen ist der Tank für die Urea-Lösung in der Nähe des Kraftstofftanks der Maschine dank des blauen Deckels leicht zu erkennen.
    • Starten Sie den Motor nicht, wenn die Urea-Lösung fälschlicherweise in den Dieseltank der Maschine eingefüllt wurde oder wenn eine Flüssigkeit, die nicht der Norm ISO 22241 entspricht fälschlicherweise in einen Tank der Maschine eingefüllt wurde.
    • Überwachen Sie den Füllstand des Tanks für die Urea-Lösung der Maschine.
    • Das Tragen von wasserdichten Handschuhen und Schutzbrille wird empfohlen (siehe Ersatzteil-Dokumentation). Bei Kontakt mit der Haut können leichte Irritationen auftreten. Bei Kontakt mit Haut und Augen mit reichlich Wasser spülen.
    • Wenn der Transportbehälter beschädigt ist, wenden Sie sich an den Liebherr-Servicepartner, von dem Sie die Urea-Lösung bezogen haben.
    • Geben Sie die Urea-Lösung nicht ins Abwasser. Nicht verwendetes / verunreinigtes AdBlue® ist als Sondermüll zu behandeln.
    • Verwenden Sie für die Lagerung und Nachfüllung der Urea-Lösung unbedingt eigens dafür vorgesehene Geräte, dies verringert das Risiko einer Verunreinigung des Ausgabebehältnisses. (Siehe Ersatzteil-Dokumentation).
    • Kanister und andere Behältnisse mit Urea-Lösung müssen bei Erhalt versiegelt sein.
    • Um die Qualität und Lebensdauer der Lösung sicherzustellen, muss diese bei Temperaturen unter 30°C und über -11°C gelagert werden. Direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Unter diesen Bedingungen beträgt die optimale Aufbewahrungszeit 12 Monate.
    • Die Urea-Lösung gefriert bei Temperaturen unter -11°C; ohne Verunreinigung von außen ist ihre Qualität dennoch unvermindert, wenn sie wieder flüssig wird. Das SCR-System der Maschine kann sogar mit einer Urea-Lösung zwischen -40 und -11°C arbeiten, ein serienmäßiges Aufwärmsystem ist vorgesehen.
    • Lagern Sie die Urea-Lösung nicht in der Nähe von Lebensmitteln.
    • Die Urea-Lösung besteht hauptsächlich aus Wasser und ist nicht entzündlich. Im Falle eines Brandes in der Nähe können die IBC-Behälter mit Urea in Wasser abgekühlt werden.

    AdBlue® ist ein eingetragenes Warenzeichen des Verbandes der Automobilindustrie e.V. (VDA)