Meine zweite Heimat

Vor über 20 Jahren verließ Rodolfo Garcia seine Heimat Kuba, um bei der Firmengruppe Liebherr neue berufliche Möglichkeiten zu entdecken. Neben den faszinierenden Produkten ist es vor allem die Kollegialität, die Rodolfo Garcia bei seiner täglichen Arbeit schätzt. Sie machte es dem Schweißer leicht, in einem völlig neuen Umfeld anzukommen. Und auf die Erfahrung und Unterstützung seiner Kollegen kann sich der gebürtige Kubaner auch heute noch verlassen.

Rodolfo Garcia Geschichte

Stephan Schlamminger

„Wer erst mit dem Liebherr-Fieber angesteckt wurde, den lässt es so schnell nicht mehr los. Das geht nicht nur mir so ...“ Mehr erfahren

Mariana Pichurova

„Seit ich 2008 im Unternehmen angefangen habe, bin ich begeistert von der guten Organisation und ...“ Mehr erfahren

________

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir ausschließlich die männliche Schreibweise. Die Inhalte richten sich aber gleichermaßen an alle Geschlechter.