21.06.2022 R 928 G8 mit Leica halbautomatischer Maschinensteuerung auf Bauma 2022

  • Der R 928 wird mit werkseitig eingebauter halbautomatischer Maschinensteuerung von Leica Geosystems präsentiert
  • Die Maschine zeichnet sich aus durch geringes Gesamtgewicht von unter 30 Tonnen sowie hohe Zug- und Hubkraft aus
  • Das Modell ist seit 2021 global gemäß lokaler Abgasstufen in zahlreichen Konfigurationen und Ausstattungsvarianten erhältlich
  • Vereinfachte, schnelle und sichere Wartungsarbeiten

Die Liebherr-France SAS in Colmar produziert unter anderem die neueste Generation 8 von Erdbewegungs-Raupenbaggern. Diese zeichnet sich vor allem durch eine noch höhere Leistung, eine noch größere Produktivität und einen noch größeren Komfort für den Maschinenbediener aus. Wie alle Modelle der neuen Generation profitiert auch diese Maschine von zahlreichen Verbesserungen. Auf der Bauma 2022, wird der R 928 mit werkseitig eingebauter halbautomatischer Maschinensteuerung von Leica Geosystems präsentiert.

Der R 928 wird mit einer halbautomatischen Abziehautomatik ausgerüstet. Dieses Assistenzsystem zur Steuerung der Maschine ist der Schlüssel zu präzisem und effizientem Arbeiten. Die im März 2020 angekündigte strategische Partnerschaft zwischen Liebherr und Leica Geosystems ermöglicht es, den Kunden das Know-how beider Unternehmen zur Verfügung zu stellen und so noch fortschrittlichere und zuverlässigere Lösungen zu liefern. Die Software des Liebherr Raupenbaggers und der Leica Maschinensteuerung wurden durch die Entwicklungsteams beider Unternehmen in gemeinsamer Arbeit optimal aufeinander abgestimmt. Durch die elektrische Vorsteuerung der Arbeitshydraulik des Raupenbaggers der 8. Generation entfallen zusätzliche Hydraulikkomponenten, da die Kommunikation über CANbus stattfindet. Die Installation in der Fabrik hat den Vorteil einer optimalen Integration aller Komponenten. Hier erfolgt auch die werksseitige Vorkalibrierung der Maschinensteuerung, wodurch die Inbetriebnahme beim Kunden erheblich vereinfacht wird. Mit diesem neuen integrierten Assistenzsystem kann die Produktivität auf der Baustelle erheblich gesteigert werden.

Die perfekte Abrundung der Generation 8

Der Raupenbagger R 928 G8 zeichnet sich durch eine hohe Zugkraft, eine ausgezeichnete Hubkraft sowie einen großen Tieflöffel aus. Das Einsatzgewicht von weniger als 30 Tonnen wurde mit dem Ziel optimiert, die Transportlogistik zwischen den Einsatzorten möglichst einfach zu gestalten. Der R 928 G8 ergänzt das bisherige Angebot an Raupenbaggern mit einem zusätzlichen Modell zwischen den bekannten Modellen R 926 G8 und R 930 G8.

Kontinuierliche Verbesserungen, Qualität und Service

Die Liebherr-Raupenbagger der Generation 8 sind das Ergebnis intensiver Forschungs- und Verbesserungsarbeiten und den Erfahrungen aus mehr als 60 Jahren in der Entwicklung und Herstellung von Raupenbaggern. Diese neue Generation zeichnet sich durch ein modernes Design und eine modulare Architektur aus. Sie wurde mit dem Ziel neu konzipiert, optimale Ergonomie und Leistung sowie erhöhten Komfort und Sicherheit zu bieten.

Im Vergleich zur vorherigen Generation entwickelt die Generation 8 höhere Reiß- und Losbrechkräfte. In Verbindung mit dem ebenfalls erhöhten Drehmoment des Oberwagens ergeben sich höhere Leistungen und ein erheblicher Produktivitätsgewinn auf der Baustelle.

Darüber hinaus ermöglicht ein neues Konzept der Arbeitsausrüstung eine optimierte Lastkurve. Die gewichtsoptimierten Bauteile erhöhen zudem die Dynamik der Maschine und senken gleichzeitig deren Kraftstoffverbrauch.

Die neuen robusten X-förmigen Unterwagen sorgen für eine bessere Stabilität in allen Situationen. Die automatische Zentralschmierung sorgt für eine längere Lebensdauer der Teile und verbessert die Produktivität der Maschinen.

Der exzellente Service, die Beratung und Unterstützung vor, bei und nach der Kaufentscheidung sowie die vielfältigen individuellen Anpassungsmöglichkeiten der Maschinen, z.B. durch individualisierte und Ausrüstungen, stellen laut Liebherr-Kunden die zentralen Kaufkriterien dar.

Maximale Sicherheit verbunden mit größtmöglichem Komfort

Dem Maschinenbediener steht eine besonders geräumige und klimatisierte Kabine zur Verfügung. Für angenehmes Arbeiten sind die Bagger mit vertikal und längs gefederten Luftsitzen sowie einem hochauflösenden und sehr benutzerfreundlichen 9-Zoll-Touchscreen ausgestattet. Die Frontscheibe kann vollständig geöffnet und unter das Kabinendach eingeschoben werden.

Arbeitsscheinwerfer mit LED-Technologie ersetzen die bisher verwendeten Halogen- und Xenonversionen. Diese neue Technologie führt zu einer längeren Nutzungsdauer und einem geringeren Energieverbrauch und bietet gleichzeitig eine wesentlich bessere Ausleuchtung. Das Beleuchtungsangebot ist in separaten Paketen erhältlich, wobei das dimmbare LED+ Beleuchtungspaket die leistungsstärkste Lösung darstellt und als Option erhältlich ist.

Das völlig freie Panoramasichtfeld und die Überwachungskameras am Heck und seitlich sorgen für maximale Sicherheit in der Arbeitsumgebung des Maschinenbedieners. Die klappbare linke Konsole ermöglicht einen einfachen und sicheren Ein- und Ausstieg in die und aus der Kabine. Die ROPS-zertifizierte Kabinenstruktur bietet optimalen Schutz in einer Unfallsituation. Unabhängig von der Konfiguration des Baggers erfolgt der Notausstieg über das Heckfenster. Die Front- sowie die rechte Scheibe bestehen aus getöntem Verbundglas.

Vereinfachte und noch sicherere Wartungsarbeiten

Um die Sicherheit bei Wartungsarbeiten zu erhöhen, wurde der Zugang zum Oberwagen und zur Plattform vergrößert und überarbeitet. Der Zugang erfolgt nun seitlich und ist je nach Vertriebsland, serienmäßig oder als Option erhältlich. Die Raupenbagger der Generation 8 verfügen über ein neues Wartungskonzept mit Wartungspunkten, die vom Boden aus zugänglich sind. Die Füllstände von Motoröl, Hydrauliköl, Kraftstoff und Harnstoff werden dem Fahrer auf dem Display angezeigt.

Downloads

Kontakt

Alban Villaumé

Service Marketing Communication

Liebherr-France SAS

2, avenue Joseph Rey

68005 Colmar/Cedex

Frankreich