Kompetenzzentrum für Einspritztechnik

Hochdruckpumpen am Prüfstand

Hochdruckpumpen am Prüfstand

Bereits seit 1998 werden in Deggendorf, Bayern, Mikropräzisionsteile für Einspritzsysteme gefertigt. 2015 übernimmt Liebherr die Kompetenz und eröffnet ein Jahr später unter der Liebherr-Components Deggendorf GmbH ein hochmodernes neues Werk an einem neuen Standort. Zwei Jahre später wird das Portfolio der Gesellschaft um die Entwicklung, Produktion und Montage von Common-Rail-Injektoren für Motoren im Medium- und Heavy-Duty-Bereich erweitert. 2019 folgt schließlich die Entwicklung und Fertigung von Common-Rail-Hochdruckpumpen. Damit deckt die Liebherr-Components Deggendorf GmbH das komplette Produktportfolio an hydraulischen Einspritzkomponenten ab. Das vielseitige Produktangebot reicht von Präzisionsteilen, hydraulischen und elektronischen Einzelkomponenten bis hin zu kompletten Systemlösungen. Durch die hohe Fertigungsflexibilität werden auch Kunden in Nischenanwendungen optimal mit Systemlösungen und Kleinmengen versorgt.

Liebherr-Synergien optimal genutzt

Die Common-Rail-Einspritzsysteme von Liebherr sind validierte, erprobte und im Einsatz bewährte Lösungen für den weltweiten Einsatz. Als OEM im Nutzfahrzeugbereich hat die Firmengruppe nicht nur jahrzehntelanges Know-How in der Anwendung von Dieselmotoren, sondern baut diese in Werken in Bulle, Schweiz und Colmar, Frankreich auch selbst. Dort werden neben der Motorenproduktion auch die Validierung und Integration von Einspritzsystemen durchgeführt. Dadurch sind die schnelle Erprobung und das Durchlaufen des vollständigen Validierungsprogramms gesichert - von der Einzelkomponente bis zur Endanwendung im Feld.

Zahlen und Fakten

  • Gründung: 2015
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 250
  • Gesamtfläche: 32.000 m²
  • Überbaute Fläche: 10.500 m²

Adresse

Liebherr-Components Deggendorf GmbH

Kreuz├Ącker 8

94469 Deggendorf

Deutschland

  • Telefon+49 9931 8955 - 0

Ansprechpartner Presse

Martina Leibl-Luxi

  • Telefon+49 9931 8955-0